52 – Die Foto-Reise – 1. Willkommen

Martin hat eine neue Linkparty eröffnet. Jede Woche wird ein Foto zu einem bestimmten Thema gezeigt. Zumindest habe ich das so verstanden. Das erste Thema heißt „Willkommen“. Direkt viel mir ein, was ich euch das zeigen könnte.

Ich hatte euch diesen kleinen Kerl schon einmal gezeigt, der das Empfangskommitee an unserer Gartentür spielt. Aber er passte heute so gut zum Thema, deshalb musste er noch einmal herhalten. Im Dunkeln leuchtet das Schild dann, wenn tagsüber genügend Sonnenlicht da war.
Nun werde ich sehen, ob ich zu jedem der 52 Themen ein Foto finde, will mich aber bemühen.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: 52 – Die Foto-Reise bei Martin

Montagsstarter 23/2020

Es ist Pfingstmontag, ein Feiertag, ich habe frei und komme deshalb auch wieder einmal dazu, Martins Montagsstarter auszufüllen. Ich ergänze die Satzfragmente in Fett- und grüner Schrift:

1. Ich bin froh, dass wir uns wieder mit der Familie treffen können und überhaupt bin ich im Moment recht zufrieden mit meinem Leben.

2. Ich wünsche mir, dass es nun sehr bald dauerhaft warm und sonnig bleibt mit nächtlichem Regen. Das würde mir sehr gefallen.

3. Ich möchte einfach Sommer.

4. Warme Temperaturen mag ich, nicht zu heiß, ich möchte noch atmen können, aber warm darf es sein. Doch nach dem Sommer mag ich auch wieder die kühle und dann kalte Zeit. Ich mag jede Jahreszeit, denke ich. Nur Schmuddelwetter ist nicht so meins.

5. Leider müssen wir immer noch mit Mundschutz einkaufen und das wird wohl noch eine lange Zeit so bleiben. Es macht mir aber überhaupt keinen Spaß.

6. Ein offenes und ehrliches Miteinander ist wichtig, weil es sonst viel zu schnell zu Missverständnissen kommt.

7. Immer auch an sich selbst zu denken, das ist wichtig, ich möchte in dieser Woche einiges erledigen und freue mich darauf, dass die Woche nur 4 Arbeitstage hat. Das Wochenende ist greifbar nah.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Montagsstarter bei Martin und Antetanni.

Sonntags Top 7 #22/2020 am Pfingst-Montag

Gestern (am Sonntag) waren wir unterwegs, endlich konnten wir die Schwiegermama und die Schwägerin wieder einmal besuchen. Deshalb kommen meine Sonntags Top 7 in dieser Woche erst am Montag, aber der Montag fühlt sich ja wie Sonntag an. 😉

Top 1 – Lesen:
Ich kam wieder nur zum Lesen der Tageszeitung. Heute wollen wir es uns aber noch auf der Terrasse gemütlich machen. Ich werde meinen Ebook-Reader mitnehmen. Ich möchte endlich den 2. Teil dieses Buches beginnen.
Top 2 – Musik:
Musik hörte ich nur einmal kurz aus dem Radio in der vergangenen Woche.
Top 3 – Flimmerkiste:
Die Flimmerkiste lief in gewohnter Weise am Abend.
Top 4 – Erlebnis:
Die Enkelmaus war am Donnerstag bei mir im Garten, konnte mit ihrem Schulkameraden spielen, dessen Oma auch hier einen Garten hat. Am Nachmittag kam die Tochter zum Schwatzen. Am Freitag war die jüngste Tochter mit der Fellnase hier. Ich kann also über mangelnde Erlebnisse nicht klagen. Außerdem hatte ich noch ein wahnsinnig schönes Erlebnis: ich habe Kontakt zu meinem noch ungeborenen Enkelkind aufgenommen und mich von ihm/ihr „treten“ oder „boxen“ lassen. Das war sehr schön, wir haben uns also kennengelernt.
Top 5 – Genuss:
Es gab nichts außergewöhnliches, jedes Essen war ein Gaumenschmaus. Allerdings muss ich jetzt langsam wieder einmal die Notbremse ziehen, sonst rolle ich im Herbst aus der Villa 😀
Top 6 – Web-Fundstücke:
Keine Zeit zum Stöbern im Netz. Ich las meine Lieblingsblogs, sonst nichts weiter.
Top 7 – Hobby:
Ich habe mich mit dem Unkraut vergnügt, das tat gut nach der Büroarbeit. Ja, stimmt, das war auch ein Genuss.

Ich wünsche euch einen schönen Pfingst-Montag und morgen einen guten Start in die kürzere Woche.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni sagt was

Sonne, Garten, Freude pur {Samstagsplausch 22/2020}

Es ist schon wieder Samstag oder es ist zum Glück wieder Samstag – das kommt darauf an, aus welcher Sicht man es betrachtet: „schon wieder eine Woche des Jahres vergangen“ oder „endlich Wochenende“ – Aber egal, wie man es sieht, bei Andrea treffen sich heute wieder alle zum Samstagsplausch und darauf freue ich mich jede Woche neu. Ich danke an dieser Stelle auch Andrea sehr dafür, dass sie uns allen das nun schon seit langer Zeit jede Woche möglich macht. Ohne Pause ist sie mit der Eröffnung dieser schönen Runde immer wieder für uns da. Das sollte auch nicht unerwähnt bleiben 😉

Nun aber zu meiner vergangenen Woche, die wieder sehr schnell verging und eigentlich ist gar nicht viel passiert. Die Büroarbeit nimmt derzeit irgendwie kein Ende. Ich sitze fast täglich bis zum Nachmittag am PC und genieße danach tatsächlich das Unkraut in den Beeten, weil ich dabei den Kopf freibekomme. Die Gartennachbarn halten mich anscheinend schon für einen Teenager 😀 Als ich am Mittwoch endlich um 14.30 Uhr die Villa nach getaner Büroarbeit verließ und den unmittelbaren Nachbarn begrüßte, meinte dieser: „Na, ausgeschlafen?“. Ich möchte meinen Blick selbst gar nicht gesehen haben, aber der war bestimmt ungläubig ohne Ende. Ich erklärte, dass ich mit Büroarbeit zugedeckt bin und deshalb erst nachmittags aus der Villa komme. Er meinte, ich könnte doch die Arbeit auch auf der Terrasse erledigen, wie ich es in den vergangenen Jahren gemacht habe. Der gute Mann hat Recht, nur hatte ich in den vergangen Jahren einen Laptop, in diesem Jahr habe ich keinen mobilen PC, zumindest nicht für die Büroarbeiten (mein MacBook nutze ich am WE für private Zwecke, damit ich in der Freizeit nicht auch noch versehentlich dienstliche Dinge erledige), weil sich ein größerer Bildschirm einfach besser macht, wenn man länger sitzt. Im Nachhinein habe ich mich zwar gefragt – und der weltbeste Lieblingsmann fragte mich das auch – warum ich mich überhaupt rechtfertige, das ist doch letztendlich meine Sache, wann ich die Villa verlasse und mich draußen zeige oder? Man macht sich wirklich zu viele Gedanken und zu oft macht man die Dinge nur, weil sie von einem erwartet werden. Ich ertappe mich immer wieder dabei und kann es einfach nicht abstellen.
Trotzdem ist und bleibt es im Garten und in der Villa jetzt mit Sonnenschein wunderschön. Schaut euch das Beitragsbild oben an: auch abends kann es hier wunderschön und idyllisch sein. Diesen fantastischen Himmel fing der weltbeste Lieblingsmann am vergangenen Sonntag um 22.23 Uhr von der Terrasse aus ein. Das ist schon Wahnsinn oder?

Was geschah sonst noch in der vergangenen Woche? Das Wochenende haben wir genossen, der weltbeste Lieblingsmann hat mein 2. Hochbeet fertig gestellt. Bepflanzt habe ich es auch gleich und am Donnerstag schon die ersten Radieschen entdeckt, die sich durch die Erde wühlen, nach der Sonne suchen und sich entfalten. Es macht wirklich Spaß und Freude, dem allen zuzuschauen.
Am Donnerstag war die Enkelmaus bei mir im Garten, nachmittags kam noch ihre Mami (unsere Tochter) zum Schwatzen, bevor beide gegen Abend wieder nach Hause fuhren. Das Wetter war toll, der Freund – ups, so darf man das nun auch nicht sagen – Schulkamerad der Enkelmaus war auch im Garten bei seiner Oma, so hatten die beiden endlich wieder einmal Zeit miteinander. Die vielen Wochen ohne Schule sind im Punkt „soziale Kontakte“ für die Kids auch nicht einfach. In die Schule geht die Enkelmaus noch nicht wirklich, sie war erst einen Tag dort und geht ab 15.06. für eine Woche und dann noch einmal eine Woche im Juli, wenn sich nichts an dieser Planung ändert. Die Klasse ist in 2 Gruppen aufgeteilt und natürlich – wie soll es auch anders sein – sind die besten Freundinnen bzw. Freunde der Enkelmaus in der anderen Gruppe. So war es zumindest an diesem einen Tag. Die Gruppen sollen nochmals neu „gemischt“ werden. Wir hoffen, dass die Verteilung dann zu Gunsten der Enkelmaus ausfällt. Aber selbst wenn das nicht klapp, wird sie diese beiden Wochen überstehen. Wer weiß, wie es dann im kommenden Schuljahr weitergehen wird?

Das war meine Woche 22/2020. Ich freue mich auf das Pfingst-Wochenende. Heute sind wir wieder auf der Baustelle, doch die anderen beiden Tage werden wir genießen, werden schöne Dinge unternehmen und uns etwas Ruhe gönnen. Wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten, so dass die Samstage auf dem Bau spürbar sind und ein wenig schlauchen. Aber die Zeit geht auch vorüber, wir schaffen das! Tschakka!!!

Ich wünsche euch allen sonnige Pfingsten und ein paar erholsame Tage. Hoffentlich könnt ihr die Zeit mit schönen Vorhaben verbringen?


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Blogparade #Sonntagsglück No. 21/2020 – Grüße aus dem Garten

Heute gibt es wieder einen Beitrag zum Sonntagsglück bei mir, ich möchte Grüße aus dem Garten senden. Mein Sonntagsglück wurde gestern vom weltbesten Lieblingsmann vollendet und von mir bepflanzt, mein zweites Hochbeet ist fertig.

Also ich hätte ja nie gedacht, dass ich einmal so ein Fan von Hochbeeten werde, aber inzwischen bin ich total begeistert. Nicht nur das bequeme Bewirtschaften der Hochbeete überzeugt mich sondern auch die gute Ernte. Ich habe im letzten Jahr den tatsächlichen Vergleich angestellt und Kohlrabi im Hochbeet und auch im normalen Gemüsebeet angebaut. Ihr könnt euch nun schon denken, dass die Ernte im Hochbeet viel besser war. Die Kohlrabis entwickelten sich besser, wurden größer und konnten schneller geerntet werden. Im neuen Hochbeet habe ich nun ein paar Radieschen ausgesät, mal schauen, wie die werden? Auch die Kräuter im Hochbeet wachsen dort super. Wenn es nach mir ginge, würde ich noch ein weiteres Hochbeet stellen, aber der weltbeste Lieblingsmann meint, jetzt sollten wir uns damit erst einmal begnügen. Ich würde ja auf die vorhandenen Beetflächen noch ein Hochbeet für das kommende Jahr bringen. Na warten wir ab, ihr wisst ja, dass der weltbeste Lieblingsmann mir am Ende keinen Wunsch abschlägt 😉

Während der weltbeste Lieblingsmann gestern den Bau des Hochbeetes fertigstellte und es füllte, tobte ich mich in der Küche aus. Ich habe Rhabarber-Likör angesetzt (ohne Foto, das kommt, wenn der Likör fertig ist). Ich bin gespannt, das ist der erste Versuch. Außerdem wurde wieder ein Rhabarberkuchen fertig, man muss diese Zeit einfach ausnutzen, finde ich. Dieses Mal habe ich ein bereits erprobtes Rezept genutzt.

Nimm dir gern ein Stück, wenn du magst und lass uns gemeinsam Kaffee trinken und Rhabarberkuchen essen. 🙂


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntagsglück bei Katrin