Rausgeworfen ….

… habe ich gestern die “Frieda”. Nein, keine Sorge, nicht für immer und komplett. “Frieda” ist nur umgezogen, denn sie durfte ja im Wohnzimmer bei uns stehen. Aber so richtig gefiel mir das auch nicht, dass die “Frieda” ständig auf dem Esstisch stand, wenn ich sie nicht benutze, ist sie ja abgedeckt, es sah also wirklich nicht so toll aus. So kam mir gestern, während ich meine frühmorgendlichen Strickrunden drehte, die Idee für meine “Frieda”. Ganz vorsichtig tastete ich beim Frühstück bei meinem Schatz an, ob es denn möglich wäre und wir könnten ja so auch noch ein wenig Holz der alten Möbel unserer Tochter verbrauchen…! Mein Schatz fand die Idee auch toll. Eigentlich war mein Wunsch, das am kommenden WE umzusetzen, aber mein Schatz hat sich sofort an die Arbeit gemacht und nun bewohnt die “Frieda” einen kleinen Teil unseres Schlafzimmers. Ich habe eine Strickecke, denn an den Auszug unseres Sohnes ist noch nicht gleich zu denken, also gibt es demnächst auch kein Gäste- und Strickzimmer. Aber schaut doch selbst, was mein Schatz mir und der “Frieda” da gestern gezaubert hat und klickt ruhig auf das Foto, damit ihr es größer sehen könnt:

Friedas Platz

Ich bin wirklich begeistert. Es ist zwar noch nicht alles so endgültig, denn wir wollen noch ein paar Kleinigkeiten anbringen (kleines Regal über “Frieda” und natürlich meinen Wollkalender *zwinker*. Aber im Grunde genommen ist das Werk vollbracht, unser Wohnzimmer wieder aufgeräumt (wenn es auch vorher nicht unordentlich war, es sah halt nur seltsam aus und jeder Fremde fragte sich wohl, was sich da unter dem Tuch auf dem Esstisch verbarg *ggg*) und ich bin glücklich und meinem Schatz sehr dankbar. Das ganze hat nur einen Nachteil: ich kann nicht an meine “Frieda”, wenn ich am WE, so zeitig wach bin. Aber zum Glück hat man Frau ja immer noch etwas auf der Rundstricknadel und kann die klappern lassen. In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag und danke euch, dass ihr mein Geschreibsel immer geduldig lest und mein Blog besucht.

Catrin-Socken

4 Kommentare

  1. Hallo Catrin,
    da hast Du aber einen lieben Göga, der Dir Deinen Wunsch so schnell erfüllt hat. Der Platz ist ja richtig toll, denn wie ich erkennen kann, steht da ganz viel Wolle drumherum.
    Viele liebe Grüße
    Brigitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.