Armstulpen ….

… sind nun aus der noch verbliebenen Wolle passend zu meiner “Josi” entstanden:
Armstulpen_01
Fakten:
– gestrickt mit 36 Maschen
– kraus rechts
– Wolle (6-fach) = mein
Mega-Strang
– gestrickt mit Nadelstärke 3,5 und natürlich beide Stulpen gleichzeitig
Diese Armstulpen sind selbstverständlich für mich. Nun habe ich immer noch 124 g der Wolle übrig. Da gibt es ganz bestimmt noch ein paar dicken Socken für die Couch. Ich weiß nur noch nicht, ob ich sie sofort stricke oder erst einmal etwas anderes auf die Nadeln nehme. Aber ich glaube, die Socken so einfach gerade aus, das ist im Moment noch das Beste, da braucht man nicht nachdenken und kann einfach gedankenversunken vor sich hin stricken. Ja, ich stricke an meinem Mega-Strang weiter und mache ihn erst einmal alle. Aber eigentlich möchte ich mich gern mal in der Double Face – Technik versuchen. Na, ich grüble noch ein wenig und entscheide dann.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, was wir bei meiner Schwiegermutti verbringen werden.
signatur_catrin_herbst

4 Kommentare

  1. Tolle Stulpen hast du dir da gestrickt. Ich finde Stulpen richtig gut, viel besser und praktischer als Handschuhe.
    Wenn ich du wäre, dann würden bei mir aus der Restwolle dicke Socken für die Couch entstehen. Denn wenn die Wolle aufgebraucht ist, bist du mit Tuch, Stulpen und Socken gut auf die erste Kälte vorbereitet.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Deine P.

  2. Hallo liebe Catrin,

    sehen schön aus deine Stulpen. Na da bin ich mal gespannt was du noch aus dem restlichen Garn zauberst. Oder werden wir doch zuerst Double Face- Technik zu sehen bekommen?
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und nochmal ein großes Dankeschön.

    Liebe grüße von Elfi

  3. Hallo Catrin,

    deine Stulpen sind sehr schön geworden und werden dir gute Dienste tun.
    Es war eine gute Entscheidung, sie zu stricken (zwinker).

    Liebe Grüße, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.