Ein Jahr ist vergangen …

… ein neues Jahr, das Jahr 2011 beginnt und ich wünsche allen Lesern meines Blogs alles erdenklich Gute für das neue Jahr, mögen sich eure Wünsche erfüllen und ihr immer glücklich sein.

Happy_new_year

Ich selbst kann auf ein Jahr voller Ereignisse zurückblicken, Dinge, die mich berührt haben, Dinge, die mich sehr traurig machten, denn in dem Jahr ist meine liebe Mama von mir gegangen, ich habe wunderbare Stunden virtuell und live mit meiner allerbesten Freundin verbracht und bin unendlich dankbar, das es sie gibt, ich habe neue und liebe Menschen live kennenlernen dürfen, ich habe unangenehme Erfahrungen gemacht, ich kenne liebe Menschen, bei denen ich so manchen Kummer abladen und mit denen ich Freude teilen kann. Froh bin ich, dass ich eine Sache noch im alten Jahr klären konnte und sich etwas, was jetzt schon lange Zeit auf mir lastete zum Guten gewendet hat. Ich hatte einem Menschen ein wenig Unrecht getan, dies aber auch erst vor einigen Wochen (besonders in der schweren Zeit, als meine Mama gegangen war) gemerkt. Nun bin ich froh, dass ich diese Last im alten Jahr lassen konnte und in eine positive Zukunft blicke, was dies betrifft. Alles in allem blicke ich auf ein ausgewogenes Jahr 2010 zurück und hoffe auf ein gutes Jahr 2011 für mich und meine Familie.

Was habe ich mir vorgenommen???? Ich habe mir nicht viel vorgenommen, ich möchte einfach versuchen, das Beste aus dem kommenden Jahr zu machen. Aber ich glaube, mit den Menschen, die jetzt zu meinem Umfeld gehören, kann ich das gut schaffen. So freue ich mich auf ein freudiges und harmonisches Jahr 2011 und auf weiter so treue Leser meines Blogs wie bisher.

feuerwerk

6 Kommentare

  1. Liebe Catrin,
    auch von mir alles Gute, viel Gesundheit und viele strickige Momente für das Jahr 2011.
    Ich hoffe, Du hattest einen schönen Silvesterabend und konntest in aller Ruhe in das neue Jahr starten.
    Viele liebe Grüße
    Brigitt

  2. Hallo liebe Catrin,

    auch ich wünsche Dir für 2011 alles Liebe und Gute.

    Natürlich gehören die weniger schönen Stunden genauso zu unserem Leben wie die glücklichen Zeiten.
    Ich habe in den letzten Jahren gelernt, dass auch die schmerzlichen Stunden etwas Positives mit sich bringen – auch wenn die Erkenntnis erst lange Zeit später kommt.

    Liebe Grüße, Renate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.