Ich habe es versucht ….

…und hatte für kurze Zeit auch anonymen Nutzern die Möglichkeit eingeräumt, meine Beiträge zu kommentieren. Als ich mit dem Bloggen begann hatte ich auch diese Einstellung vorgenommen. Doch es dauerte nicht lange und es landeten unzählige Spam-Mails in meinem Postfach, sinnlose Kommentare in englischer Sprache, die dann irgendwann so nervig wurden, dass ich die Kommentarfunktion nur noch für “angemeldete Nutzer” freigeschalten hatte.  Das ist aber besonders schade für die Leute, die kein Google-Konto o. ä. haben, aber ein paar liebe Worte hinterlassen möchten, zumal das Kommentieren in den Blogs ja sowieso sehr nachgelassen hat. Ich gebe zu, auch ich lese mehr, als ich kommentiere, weil man einfach schon so genug Zeit am PC verbringt. Um so mehr habe ich  mich dann immer über die wenigen Kommentare gefreut, die eben größtenteils von den “anonymen” also “nicht angemeldeten” Nutzern kamen. Doch nun, nach ein paar Wochen des Versuchs, begann es wieder und ich hatte laufend Spam-Mails. Es tut mir für alle leid, die nun keine lieben Worte mehr hier lassen können, aber es ist einfach nur zeitraubend, wenn diese Spam-Mails ständig das Postfach füllen. Die meisten der betroffenen Blogleser finden trotzdem einen Weg, mir ihr Feedback zu schicken, da bin ich sicher.

Ich hoffe auf euer Verständnis und wünsche euch eine schöne Woche.

♥ Liebe Grüße, Catrin ♥

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Catrin,
    jetzt habe ich erst einmal Deine letzten Post´s gelesen und muß sagen, Ihr habt eine reichliche Ernte. Lass Dir die Arbeit aber nicht über den Kopf wachsen, wie man so schön sagt.
    Viele Grüße
    Brigitt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.