Heute ist wieder Freitag ….

… und eigentlich könnte ich jetzt den Freitags-Füller schreiben, aber irgendwie ist das wohl nicht so meine Kategorie. Auf der einen Seite fallen mir spontan nie so die richtigen Worte für diese begonnen Sätze ein, auf der anderen Seite denke ich, dass es auch die Leser nicht so wirklich interessiert und es eher langweilig wird? Ich habe für mich entschieden, dass ich den Freitags-Füller nicht weiter führe. Ich schreibe meinen Blog entweder selbst und mit meinen eigenen Worten oder ich lasse es ganz, weil das eher mein Wesen widerspiegelt. Wenn es dadurch weniger Blog-Einträge von mir gibt, dann ist das eben so *grins*. Ich bin im Moment sowieso wieder in so einer “Blog-Unlust-Phase” und denke auch viel darüber nach, ob ich das alles überhaupt noch möchte? Möchte ich dieses “Mitteilen in der Öffentlichkeit”, warum teile ich mich überhaupt mit? Warum zeige ich hier all meine gestrickten Sachen und andere Handarbeiten? Sie sind doch nun wirklich gar nicht sensationell, ich stricke … okay, ich nähe ab und zu … auch okay, ich sticke auch öfter, auch das ist okay, aber das machen so viele Frauen und teilweise auch Männer inzwischen. Muss man darüber ein Blog füllen? Interessiert das überhaupt noch jemanden, liest man die Blogs überhaupt noch, in denen eben einfach nur so “normales” Zeug geschrieben wird? Ich glaube, nur sehr private Dinge sind in der Öffentlichkeit interessant und davon möchte ich wirklich nicht viel in die Öffentlichkeit tragen. Privates sollte auch privat bleiben, finde ich. Mir geht es im Moment auch nicht nur hier beim Bloggen so, auch bei F*c*b**k geht es mir ähnlich. Meine Freundschaftsliste ist sehr überschaubar, ich räume sie hin und wieder auf, sortiere oft und überlege, mit wem ich meine Posts teilen möchte, wen ich besser kenne oder wer eben eigentlich ein völlig fremder Mensch ist, selbst auch nie oder nur selten etwas schreibt und nur darauf bedacht ist, “neugierig” bei anderen mitzulesen. Sorry, aber bei vielen habe ich wirklich das Gefühl, dass es nur Neugier ist. Manche lese ich ausschließlich, wenn sie wieder einmal ein Wehwehchen haben oder weil sie ständig nur Tests machen, die FB so anbietet. Das sind dann eigentlich Leute, denen ich mich auch nicht mitteilen möchte. Anders ist es bei den “Freunden”, die man persönlich kennt oder zu denen der Kontakt schon lange hält, die auch über sich schreiben, auch wenn sie gesund sind, die einfach über so ganz alltägliche Dinge berichten, Dinge zum Schmunzeln, Nachdenken und zum Austausch. Mit diesen Leuten teile auch ich dann gern alltägliche Dinge oder ein paar private Kleinigkeiten. Ich finde es schade, dass es Leute gibt, die einfach nur wegen des Gruppenzwangs überall sind und am Ende lesen sie doch nur, was die anderen schreiben und suchen ihre Vorteile. Das macht es eigentlich in der heutigen Zeit im Internet so anders als es “früher” war. Ich bin seit 2008 aktiv im Internet, hatte da auch mit dem Bloggen begonnen und das war damals alles ganz anders. Auch wenn ich schnell erkannte (schon damals), dass im Internet so eine Art Konkurrenzkampf besteht, war es dennoch anders als es “heute” ist. Es gab auch 2008 schon allerhand “Zicken-Krieg”, aber der ging dann auch immer schnell vorbei und es war gut. Ich selbst bin bei FB in ganz wenigen Gruppen und habe auch kein Bedarf, in mehr einzutreten. Oft genug lese ich bei anderen, dass hier in der Gruppe wieder Theater ist, dass man aus der anderen Gruppe ausgeschlossen wurde, weil man seine Meinung äußerte. Hilfe, warum kann man sich nicht einfach nur nett austauschen, egal ob über die Blogs, über FB allgemein oder die ganzen Gruppen dort? An dieser Stelle muss ich mal meine eigene FB-Gruppe sehr loben, dort ist es zwar recht ruhig, aber immer schön friedlich, auch wenn es nur um meine handgefärbte Wolle geht. Aber dort gab es auch schon ganz andere Situationen. Ich habe damals die Leute ziehen lassen und nun ist es überschaubar, nett und angenehm. Warum kann es nicht überall so sein? Warum müssen sich überall immer irgend welche Leute in den Vordergrund drängen, anderen das Wort verbieten oder sich gegenseitig zerfleischen? Wirklich gut, dass ich das in den Gruppen nicht erleben muss und nur aus den Posts anderer FB-Freunde entnehme. Na lange Rede, kurzer Sinn, ich bin noch nicht sicher, wie lange ich mein Blog weiter öffentlich führe, evtl. ziehe ich mich zurück oder schreibe nicht mehr öffentlich. Ich nehme mir einfach jetzt Zeit, darüber nachzudenken. Zeige aber meine gestrickten Dinge während meiner Bedenkzeit weiter und teile euch mit, wenn ich eine Entscheidung getroffen habe.

♥ Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße, die Catrin ♥

Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.