Samstagsplausch 7.18

Wie angekündigt kommt mein Samstagsplausch auch diese Woche erst am Sonntag:
Eigentlich verlief meine Woche eher unspektakulär und ohne besondere Vorkommnisse. Ich konnte einen großen Punkt als erledigt im Homeoffice abhaken, der mir schon sehr lange nachhing. Nun hoffe ich nur, dass es auch so passt, wie ich es gemacht habe, denn meine Version der Erledigung ist weniger (und noch weniger) kompliziert als die meiner Vorgängerin. Ich bin aber ziemlich sicher, dass auch die einfache und überschaubare Ausfertigung uns ans Ziel bringen wird. Und ehrlich gesagt bin ich wirklich froh, dass es vom Tisch ist. 
Ansonsten habe ich mich ganz stark im Brotbacken vertieft und mich viel in der Küche aufgehalten. Das Durchprobieren der verschiedensten Brotrezepte macht mir im Moment Spaß und die Familie freut es, denke ich? Ihr seht also, es war tatsächlich unspektakulär bei mir. ABER dafür hatte ich auch Zeit zum Stricken und mein Mammut-Projekt „Pullover für den weltbesten Mann“ ist gewachsen, das Rückenteil ist mir von den Nadeln gehüpft:
Das Vorderteil ist angestrickt, ich habe mir fest vorgenommen, jetzt dran zu bleiben, nur so komme ich ans Ziel. 😊
Gestern gab es noch als Wochenabschluss einen netten Familientag mit Feier und heute wird gefaulenzt.
Ich schaue nun noch einmal bei Andrea und den anderen Plauscherinnen vorbei und wünsche euch einen schönen restlichen Sonntag und einen angenehmen Start in die neue Woche.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

6 Kommentare

  1. Danke, liebe Elfi, ich gebe mir Mühe und habe es mir auch ganz fest vorgenommen. Mit der Zeit geht das Stricken mit 3 Fäden immer leichter. Auch dir einen schönen Sonntag und bis Mittwoch, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.