Samstagsplausch {22.18}

Mein Samstagsplausch kommt diese Woche direkt aus dem Garten, den wir ja für unbestimmte Zeit bezogen haben. Und damit begann auch meine Woche, mit dem Einzug in den Garten am Sonntag, im Gepäck dieses Toastbrot:

Ich hatte ein anderes Rezept probiert, was wir sehr lecker finden. Am Montag war ich, während der weltbeste Lieblingsmann seiner Arbeit nachging, zu Hause und habe meine Büroarbeit im Homeoffice erledigt. Manche Dinge erledigen sich zu Hause am Schreibtisch besser, zumal ja hier das Internet-Datenvolumen begrenzt ist. Den Dienstag habe ich mit ein wenig Gartenarbeit verbracht, habe mich in die Sonne gesetzt, die Seele baumeln lassen und nachmittags kam mein Cousin auf einen Kaffee und Rhabarberkuchen vorbei und am Abend kam unser Sohnemann zum Abendessen. Am Mittwochvormittag zog es mich wieder nach Hause, ich wollte die Wohnung einmal vom Staub befreien, bevor ich einen Termin wahrnahm. Den Nachmittag genoss ich dann wieder in der Sonne im Garten. Donnerstag besuchte mich am Vormittag unsere Älteste im Garten zum Frühstücken und gegen späten Nachmittag kam die Jüngste, mit der wir spontan grillten. Sie hatte alles Notwendige mitgebracht. Das war ein richtig schöner Tag. Der Freitag galt meinem Job, denn es gab 2 Sitzungen, bei denen ich dabei war. Aber da es am Freitag hier auch endlich den lange ersehnten Regen gab, störte das gar nicht weiter. Nebenbei fand noch die Übergabe der geräumten Bürowohnung statt, die super verlief. Unter dieses Kapitel können wir nun einen fetten Strich ziehen und sind froh, dass alles so reibungslos ablief. Heute Vormittag waren wir hier im Garten zum Arbeitseinsatz. Eigentlich müssten wir diese Arbeitseinsätze nicht mitmachen, da der weltbeste Lieblingsmann die Elektroanlage des Gartens betreut. Aber für den Aufbau eines neuen Zaunes herum um die Anlage wird jede helfende Hand gebraucht und es ist auch wirklich lustig. Während die Männer Zaunfelder zusammen schrauben, streichen wir Frauen die Zaunlatten und haben alle viel Spaß dabei. Nach getaner Arbeit waren wir zwei noch einkaufen, denn auch heute gab es wieder reichlich Schauer, über die wir uns wirklich freuen. Das kann uns nicht aus dem Garten vertreiben, wir bleiben hier!

So verlief meine letzte Woche, die kommende wird ähnlich sein, da habe ich nur keine Termine, es wird also noch entspannter.

Habt alle ein schönes restliches Wochenende. Falls jemand den Freitags-Füller vermisst hat: diese Woche gab es keinen Lückentext. Ich vermute, Barbara ist mit ihrem Blogumzug beschäftigt, also warten wir ab und sind gespannt.

Ich gehe mal eben noch bei Andrea vorbei und lese, was die anderen so erlebt haben.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

9 Kommentare

  1. Ist sicher alles ein bisschen einfacher im Garten. Bei uns in der Nähe gibt es auch ein Familiengartenareal aber Übernachten darf dort niemand. Ich habe das Glück, dass ich den Garten gleich hinter dem Haus habe.
    L G Pia

  2. Na da hattest du ja eine ereignisreiche Woche.
    Und noch ein kleiner Hinweis für dich. Dein Blog ist nicht HTTPS verschlüsselt. Das solltest du unbedingt nachholen.

    Gruß Marion

    1. Ja, ich weiß das mit dem HTTPS, liebe Marion. Allerdings ist das, meines Wissens nach, nicht zwingend und ich bin noch nicht dahinter gestiegen, wie ich es umstellen kann. Mein Web-Hoster bietet es nicht kostenfrei an, glaube ich. Aber ich schaue da noch einmal.
      Lieber Gruß von Catrin.

  3. Liebe Catrin, das hört sich ja sehr entspannt an. Homeoffice gefällt mir auch sehr.
    Brotbacken ist eine schöne Sache, habe ich auch schon gemacht.
    Genieße das Wochenende und erhole Dich vom streichen des Zaunes.
    Herzlichen Gruß Sylvia

  4. Liebe Catrin,
    das hört sich ja sher schön an. Schlaft ihr da dann auch im Garten oder fahrt ihr abends wieder in eure Wohnung? Ich kenne mich, da ich auf dem Land lebe, mit Schrebergärten nicht so gut aus.
    Aber schön, wenn man da dann auch noch Besuch bekommt. Fühlt sich wahrscheinlich ein bisschen wie Urlaub an, oder? Auch wenn ihr auch den Garten machen müsst und mit beim Zaunbau geholfen habt. Aber, wie du schon sagst, zusammen macht das ja manchmal sogar Spaß.
    Ich wünsche dir eine wunderbare Woche
    LG
    Yvonne

    1. Liebe Yvonne,
      wir schlafen auch im Garten. Da mein weltbester Lieblingsmann zwei goldene Handwerker-Hände hat, habe. wir hier alles, was man braucht, sogar Dusche mit warnen Wasser. Der Garten ist nur 8 Fuß-Minuten von zu Hause entfernt, aber hier ist es tatsächlich wie Urlaub. Zu Hause wartet niemand und so können wir hier bleiben ohne schlechtes Gewissen.
      Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.