Während ich schlief ……. und nun auch mit „https“

Da bin ich wieder, ihr Lieben, der Umzug zum neuen Provider ist vollzogen!!! Gestern im Laufe des Nachmittages hatte ich mich beim Provider meiner Wahl registriert und schon konnte es losgehen. Natürlich hätte ich  mich so ganz allein und unwissend, wie ich bin, niemals an diesen Umzug gewagt, ich war beim Fachmann (Schwiegersohn) vor Ort, denn nur gemeinsam sind wir stark. Na ja, zumindest dachten wir es anfangs alle beide. Leider wurden wir dann doch eines Besseren belehrt. Ich ging irgendwann unverrichteter Dinge nach Hause …. ähm, in unsere Villa zurück, während der Schwiegersohn auf die Freischaltung meines neuen Accounts wartete, um dann die Datenbank hochzuladen. Ein Backup hatten wir natürlich gemacht von allem, was nötig war. Die Freischaltung zog sich ein wenig, dann musste WordPress installiert werden und dann kam der letzte Schritt: das Hochladen aller Dateien usw. auf den neuen Server. Zwischenzeitlich war natürlich auch mein Blog nicht erreichbar. Dem schaffte der talentierte Schwiegersohn Abhilfe und erstellte eine vorübergehende Seite, die darüber informierte, dass ich bald wieder online bin. Während ich dann schon längst im Land der Träume war, brachte der Schwiegersohn mein Blog wieder in das große WWW zurück. Heute nach dem Aufwachen hatte ich die Info auf meinem Handy, dass das Bloggen weitergehen kann und war glücklich. Wir müssen uns noch damit beschäftigen, euch wieder die Möglichkeit einzubauen, mein Blog per Mail zu abonnieren, denn das funktioniert irgendwie nicht mehr. Evtl. muss ich mir da ein neues Plugin suchen? Darum kümmern wir uns in den nächsten Tagen. Ich freue mich zumindest, dass alles wieder läuft, außerdem haben wir gleich ein SSL-Zertifikat bestellt, somit ist mein Blog nun auch unter „https“ erreichbar. Das ist ja vielen Leuten sehr wichtig aus Sicherheitsgründen. Sollte gestern von euch jemand mein Blog besucht haben, während es nicht verfügbar war, so bedanke ich mich für euer Verständnis.

Aber noch bevor wir uns um meinen Provider-Wechsel kümmerten, hatte ich am Vormittag im Garten in meinem kleinen Minibackofen ein Toastbrot nach meinem Lieblingsrezept, allerdings ohne „Thermine“ gebacken. Ich finde, das kann sich trotz des Miniofens wirklich sehen lassen und es hat auch die Kostprobe heute zum Frühstück komplett bestanden:

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Rest-Donnerstag.
♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.