Tomatenketschup und Amarena-Likör

Der angekündigte Tomatenketschup wurde heute produziert und außerdem konnte ich den vor einigen Wochen angesetzten Amarena-Likör abgießen. Dieser stand jetzt 6 Wochen im Keller und zog gut durch. Ich war angenehm überrascht, wie viel bei beiden Dingen heraus kam. Den Ketschup habe ich direkt nach dem Garen im James in Flaschen abgefüllt und diese in meinem Einkochautomaten eingekocht. Die Flaschen kühlen nun aus, falls das bei den Temperaturen überhaupt möglich ist. Wenn die Tomatenernte weiter so erfolgreich ist, mache ich auf jeden Fall nochmals Ketschup.

Ich verrate euch auch, wie ich den Ketschup zubereite:
Hierfür schneide ich die Tomaten in Viertel und fülle meinen „James“ zu 3/4 damit. Je nach Geschmack und Tomatenmenge schmore ich Zwiebelwürfel in der Pfanne an (heute hatte ich den 6,5-Liter-James und 4 Zwiebeln, im 3,5-Liter-James verwende ich 2-3 Zwiebeln. Auch die geschmorten Zwiebeln gebe ich zu den geschnittenen Tomaten und es kommt noch Tomatenmark hinzu (100 g beim kleineren 200 g beim großen James). Nun arbeitet mein James 4 Stunden für mich auf High, während ich meine Büroarbeit oder andere Dinge erledige. Nach der Garzeit püriere ich das Ganze, füge Salz, Pfeffer und Kräuter meiner Wahl und nach Geschmack, Lust und Laune dazu, lasse es noch ein paar Minuten ziehen und gebe den fertigen Ketschup dann in die gut gewaschenen Flaschen/Gläser zum Einkochen. Im Automaten koche ich den Ketschup bei 90°C für 30 Minuten ein.

Kommt alle gut durch die neue, heiße Woche.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

3 Kommentare

    1. Liebe Yvonne, der James ist ein sehr interessantes Gerät. Mein kleinster ist in der Villa gerade mit allen Zutaten für Hühnerfrikassee vorbereitet und schaltet sich, Dank einer Zeitschaltuhr nachher allein ein, während wir mal zu Hause vorbei schauen. Den Keramiktopf und Deckel kann man in den Geschirrspüler stellen. Da der Topf aber recht schwer ist, waschen wir ihn immer von Hand ab.
      Liebe Grüße von Catrin

  1. Guten Morgen liebe Catrin,
    uhi das sieht ja lecker aus bei dir, dein Jamesrezept habe ich mir gleich mal ausgedruckt. Danke fürs Teilen. Ich finde es auch schön mit dir einen so netten Kontakt zu pflegen. 🙂 Danke für deine Freundschaft.
    Nun wünsche ich dir einen wunderschönen Tag, hoffentlich wird es bei euch nicht so heiß wie hier. 🙂

    ♥ Herzliche Grüße aus dem heißen Heidelberg ♥
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.