Plugin für das Abonnieren des Blogs

Da war ich so begeistert, dass ich es geschafft hatte, die Abo-Möglichkeit meines Blogs für euch einzuräumen und habe bei aller Freude gar nicht daran gedacht, nähere Angaben zu machen. Ich konnte zwar auch feststellen, dass es wohl kaum jemanden gibt, der Blogs per E-Mail abonniert oder mein Blog nicht so oft abonniert wird, aber ich freue mich immer noch, dieses Plugin installiert und eingerichtet zu haben. Nun fragte mich die liebe Mira, welches Plugin mir Frau Augenstern empfohlen hatte. Natürlich verrate ich das gern, es handelt sich um MailPoet Version 3, welches ich über die Plugin-Suche bei WordPress gesucht, gefunden und installiert hatte. Zudem hatte mir Frau Augenstern diesen Link geschickt, wo alles zu MailPoet super erklärt ist. Na fast alles … Ich hatte dann festgestellt, dass mir doch noch einiges fehlte und befragte Herrn G**gle, der mich wiederum auf diese Seite leitete, auf der ich dann alles fand, was mir bei der Vollendung der Einstellungen von MailPoet noch gefehlt hatte. Eine Sache habe ich allerdings immer noch nicht heraus gefunden, evtl. kann mir von euch jemand weiterhelfen? Was muss ich bei MailPoet einstellen, damit ich selbst über neue Abonnenten informiert werde?

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Beitrag ein paar Tipps geben konnte, falls auch ihr noch auf der Suche nach einem Plugin seid und euren Lesen das Abonnieren eures Blogs per Mail ermöglichen möchtet? Ich selbst finde diese Möglichkeit super und nutze sie, wo ich kann. Allerdings gibt es viele WP-Blogs, bei denen die Möglichkeit unter einem Kommentar besteht, einen Haken zu setzen und das Blog per Mail zu abonnieren. Dann bekommt man auch eine Information über neue Beiträge. Jedoch kann man das nur mit der E-Mail-Adresse nutzen, die man im Account bei WordPress hinterlegt hat. Durch das Plugin MailPoet können die potentiellen Abonnenten eine E-Mail-Adresse frei wählen, an die dann Infos über neue Beiträge geschickt werden. Das finde ich persönlich auch sehr gut, da ich mir z. B. extra eine Mailadresse für die Abos eingerichtet hatte. So bleibt das alles überschaubarer für mich.

Nun werde ich noch eine Sprachnachricht an Mira schicken, das hatten wir letzte Woche für uns entdeckt, als eine andere Frage besprochen wurde. Es ist eine schöne Sache, weil der „Angesprochene“ nicht direkt zuhören oder antworten muss. Er/sie kann sich Zeit dafür nehmen. Bei einem „normalem Anruf“ ist man gezwungen, direkt ein Gespräch zu führen und oftmals ist der Moment gerade ungünstig. Seid ihr auch Fans von Sprachnachrichten?

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag, ich selbst erwarte meinen Cousin zum Kaffeeplausch auf der Terrasse.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

3 Kommentare

  1. Hallo liebe Catrin,
    Du entwickelst Dich ja zu einem richtigen IT-Spezialisten.
    Ich werde versuchen, hier regelmäßig reinzuschauen, denn ich kenne mich und lese die Mails auch nicht immer täglich.
    Viele liebe Grüße
    Brigitt

  2. Danke liebe Catrin, für diesen umfangreichen Beitrag.
    Eingetragen habe ich mich nun in deine Abonnentenliste, auch wie du geraten hast, mit einer eigens dafür angelegten Mailadresse. Nun muss ich mich nur noch daran gewöhnen, diese auch regelmäßig abzurufen. Da ich aber neugierig bin, wird das nicht lange dauern.
    Das Plugin bei mir einzurichten, wird allerdings etwas länger dauern.

    Liebe Grüße und fröhliches Stricken.
    die Mira

    1. Ach, jetzt hatte ich das Plugin installiert, aber als ich es aktivieren wollte, sagte mir WordPress, meine PHP-Version sei zu alt. Also gibt es mein Blog leider auch weiterhin OHNE Abo-Möglichkeit.
      Naja, man kann nicht alles haben *kicher*

      Bis bald
      die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.