Samstagsplausch {48.18}

Hallo, meine lieben Leser,
bevor wir uns heute auf den Weg nach Leipzig machen, möchte ich noch meinen Samstagsplausch veröffentlichen. Ich hatte eine sehr schöne Woche, in der ich viel geschafft habe und auch die Zeit genießen konnte.
Die Woche begann am Montag wie jede Woche, nämlich mit der Büroarbeit und einem Abstecher in die Geschäftsstelle, ich hatte darüber berichtet.
Den Dienstag wollte ich eigentlich viel entspannter und ruhiger verbringen, doch es kam noch einmal eine Menge Büroarbeit herein geflattert. Ich schaffte es trotzdem ein Bratkartoffel-Bier-Brot aus  meinem Brotbackbuch zu backen, was auch noch super schmeckt. Die Bratkartoffeln kann man sicherlich weglassen, wenn man nicht gerade einen Rest im Haus hat, aber bei meinem ersten Versuch sind diese mit zum Einsatz gekommen:

Und am Ende des Tages also dann nach Feierabend bekam ich den vollen Durchblick, denn ich konnte meine Gleitsichtbrille abholen.

Vorsicht, Selfi, ich mag keine Selfis 😀

Da ich bisher schon eine Brille mit verschiedenen Stärken bis 4 Meter hatte, viel mir die Umgewöhnung nicht schwer. Ich bin sehr zufrieden mit meiner neuen Sichtweise, vor allem muss man nicht mehr ständig die Brille ab- und wieder aufsetzen. Die Brille wurde natürlich direkt ausgeführt und der Glühwein auf dem  Halleschen Weihnachtsmarkt verkostet (schmeckt wieder lecker!):

Der Mittwoch stand bei mir ganz im Zeichen der Wohnungskosmetik, denn ich wollte die Weihnachtsdekoration aufstellen. Vor dem Totensonntag passiert da bei mir gar nichts, aber sobald dieser vorbei ist, kribbelt es dann doch. Ein paar Eindrücke aus unserem Flur habe ich euch festgehalten:

Auf dem unteren Foto seht ihr meine gestickten Dinge, die uns schon seit ein paar Jahren immer wieder Freude machen.

Schon seit Jahren wollte ich einen Bascetta-Stern basteln, in diesem Jahr habe ich es geschafft, so dass auch er unserem Wohnzimmer einen zusätzlichen Hauch Advent verleiht:

Natürlich habe ich den Stern mit Beleuchtung gemacht.

Das Basteln hat Spaß gemacht, wenn ich auch beim Zusammenbau beinah den Durchblick verloren hatte (trotz neuer Brille grins). Es wird auch nicht der einzige seiner Art bleiben.
Ja und weil Weihnachten so schön ist und man auch als Erwachsener noch gern einen Adventskalender hat, habt ihr evtl. schon in unserem Flur den einen Kalender auf dem Foto mit der Deko gesehen? Den habe ich mir zu  meiner Backbox bestellt und weil ich ja ein bekanntes „Boxenluder“ bin, konnte ich auf vor dem Kalender der Degustabox nicht halt machen. Es gibt eben Adventskalender und es gibt „Monsterkalender“, die dann nicht mal auf einen Tisch passen:

Donnerstag: der verlief etwas anders, als ich ihn geplant hatte, denn eigentlich wollte meine Freundin wieder einmal auf einen Schwatz vorbei kommen. Leider war ihr Mutti gestürzt, so dass sie sich um diese kümmern musste und einige Wege zu erledigen hatte. Kein Problem, denn Beschäftigung findet sich immer. Ich habe es endlich geschafft, ein Kontaktformular hier im Blog einzubauen (in der rechten Seitenleiste unter meinem Foto und oben in der Leiste zu finden). Parallel habe ich das auch gleich dienstlich erledigt, denn das dort vorhandene Kontaktformular wollte nicht mehr so recht funktionieren. Sonst habe ich den Donnerstag so ein wenig in aller Ruhe verstreichen lassen und viel am PC gesessen, was auch einmal sehr schön war. Der weltbeste Lieblingsmann brachte die Post mit hoch, als er nach Hause kam. Darin enthalten war eine ganz liebevolle Überraschung von Sylvia, mit der ich in keinster Weise gerechnet habe. Vielen lieben Dank dafür, ich werde jeden Tag beim Öffnen eines Türchens an dich denken, liebe Sylvia:

Den Freitag habe ich größtenteils in der Küche verbracht. Meine Dezember-Backbox motivierte mich mit den Zutaten für einen Baumkuchen. Ich selbst esse sehr gern Baumkuchen, also war es klar, dass ich dieses Rezept der Box zuerst testen würde. Während also mein „James“ unsere Kartoffelsuppe für das Wochenende zauberte, backte ich einen Baumkuchen.

Mit der Deko und dieser Zuckerschrift aus der Tube tat ich mich etwas schwer, dafür muss ich noch ein ruhiges Händchen bekommen.

Den Geschmack des Baumkuchens testen wir am Sonntag, ich bin sehr gespannt. Am Freitag nach Feierabend konnten wir dann auch die Brille des weltbesten Lieblingsmannes abholen und machten natürlich wieder einen Abstecher über unseren Weihnachtsmarkt, schließlich gibt es den nur 4 Wochen im Jahr, das muss man ausnutzen 😀
Bei Andrea und allen anderen Plauscherinnen komme ich erst Morgen zum Lesen, da habe ich Zeit und Ruhe.
Ich wünsche euch ein traumhaft schönes und ruhiges 1. Advenstwochenende.

♥Liebe Grüße von Catrin ♥

10 Kommentare

  1. Wow steht dir sehr gut deine Neue Brille. Ich staune wie fleissig du am backen bist. Was genau ist eigentlich eine Back-Box, das liest man nicht zum ersten mal bei dir?
    L G Pia

    1. Liebe Pia, zunächst danke ich dir für deine lieben Worte und das Kompliment. Die Backbox ist eine Überraschungsbox, die mich aller 2 Monate erreicht. Sie beinhaltet Zutaten, Rezepte und teilweise auch Backzubehör für diese Rezepte, die man dann backen kann. Man lernt neue Dinge kennen, bisher wurde ich auch noch nicht enttäuscht. Nähere Informationen findest du hier, wenn du mehr Interesse hast: https://meinebackbox.de/boxen/
      Ich hoffe, ich konnte deine Frage gut beantworten?
      Herzliche Grüße von Catrin.

  2. Liebe Catrin,
    Dir und Deiner Familie auch einen schönen 1.Advent. Die Seiffener Kirche mit Beleuchtung begleitet mich auch schon viele Jahre. Ein Baumkuchen macht ja richtig viel Arbeit, das hatte ich mir am vergangenen Samstag im Fernsehen angeschaut. Dann lasst Euch diesen schmecken und behalte immer den Durchblick mit Deiner neuen Brille, welche Dir sehr gut steht.
    Viele liebe Grüße
    Brigitt

    1. Liebe Brigitt, ich danke dir und gebe die lieben Wünsche gern zurück. Den Baumkuchen und meinen Stollen haben wir heute gekostet und beides für sehr lecker befunden 😉
      Liebe Grüße von Catrin.

  3. Sonntag, Zeit für die Blogger Runde, gemütlich Kaffee trinken können und lesen…
    Eine wunderbarer Rückblick voller kulinarischer Eindrücke.

    Ich wünsche Dir einen angenehmen ersten Advent und sende lichtfrohe Grüßle,
    Heidrun

    1. Auch ich hatte jetzt Zeit für die Blogs und das Lesen und danke dir für deine lieben Worte.
      Ich wünsche dir ebenfalls einen besinnlichen 1. Advent, der nun ja schon fast vorbei ist und schicke liebe Grüße,
      Catrin.

  4. Brot backen, Baumkuchen backen, Dekorieren – wow bist du fleißig! Es sieht alles sehr schön aus und auch deine neue Brille steht dir sehr gut! Wünsche dir einen schönen Adventssonntag und grüße herzlich
    Ingrid

  5. Liebe Catrin das sieht sehr gemütlich bei Dir aus. Sehr anheimelnd. Eine neue Brille brauchen wir auch. Habe es heute tatsächlich geschafft etwas zu schmücken.
    Dein Brot und der Kuchen sehen sehr lecker aus. Lasst es Euch gut gehen. Habt einen schönen ersten Advent. Lieben Gruß Sylvia

    1. Liebe Sylvia, ich freue mich, dass du es geschafft hast, ein wenig zu schmücken, nun könnt ihr auch den Advent schön genießen. Unser Kuchen ist lecker, heute wurde gekostet.
      Auch euch einen schönen Advent, 2 Türchen sind schon geöffnet 😉
      Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.