Die Woche des Unkrautes {Samstagsplausch 15.19}

So ungefähr wie der Titel des Beitrages kann ich meine Woche zusammenfassen, aber sie war sehr angenehm, muss ich sagen. Viel ist nicht passiert, es gab einen Mix aus Büro-, Haus- und Gartenarbeit. Zwischendurch gab es eine dienstliche Sitzung in Form einer Telefonkonferenz, die ich viel lieber mag, als die Sitzungen, bei denen sich der Vorstand persönlich trifft und zu denen ich dann auch muss. An freien Nachmittagen, an denen keine Haus- oder Büroarbeit anstand, war ich im Garten. Dort begrüßt mich leider immer noch als erstes Unkraut, was dringend beseitigt werden muss. Ganz durch bin ich noch nicht, aber bald. Wir haben in diesem Jahr solche Pflanzen, die über den Boden kriechen wie Bodendecker, nur sind sie eben nicht gewollt und müssen raus. Auf den Beeten, wo noch nichts angebaut ist, macht sich das super, doch zwischen Tulpen, Osterglocken und anderen Frühblühern muss man sehr aufpassen, dass man nicht das falsche Pflänzchen zieht. Na, irgendwann habe ich das auch erledigt, dann kann ich vermutlich wieder von vorn anfangen. 😉 Aber irgendwie entspannt mich diese Arbeit ungemein, einfach in den Beeten zu hocken und vor sich hin zu zupfen, das ist super. Und ich habe festgestellt, dass wir den fiesen roten Klee der vergangenen Jahre anscheinend besiegt haben. Das freut mich besonders.

Am Dienstag habe ich ein Brot gebacken. Ihr habt Recht, das ist nicht ungewöhnlich, denn am Mittwoch kam direkt ein weiteres in die Röhre. Das Brot am Dienstag wurde mir empfohlen, es ist ohne Sauerteig und heißt „Friss-dich-dumm-Brot“. Das Rezept hatte ich schon lange in meiner Sammlung, hatte es aber vergessen. Nun ja, ich sage mal so, es schmeckt sehr lecker, aber ich glaube, wir sind schon verwöhnt, weil ich immer selbst backe und frisches selbst gebackenes Brot ist nun einmal verdammt lecker, egal welches Brot es ist, denke ich. Aber ich habe euch von diesem „Friss-dich-dumm-Brot“ ein Foto gemacht:
Am Freitag war wieder einmal Kuchenbacken (oder so ähnlich) angesagt. Dieses Wochenende gibt es Muffins mit Häubchen:
Sie heißen „Chai-Cupcakes“ und ich habe tatsächlich eine Fertigbackmischung verwendet. Diese war einmal in einer Box von meinebackbox.de, doch das Abo habe ich vor einiger Zeit gekündigt. Nach mehr als einem Jahr war es einfach genug. Der Inhalt der Boxen wurde immer spärlicher und sammelte sich hier bei uns. Es gibt so viele tolle Rezepte im Internet, da ist man wirklich nicht auf diese Box angewiesen. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht, aber nun ist da die Luft raus. Außerdem hatte ich 2 ähnliche Boxen und habe mich entschieden, die andere zu behalten, weil sie abwechslungsreicher ist. Ich bin gespannt, wie die Cupcakes schmecken. Ich wollte schon sehr lange einmal Cupcakes mit Häubchen backen, endlich habe ich es in die Tat umgesetzt.

Außerdem habe ich am Freitag Burger für den weltbesten Lieblingsmann und mich zum Abendessen gemacht. Hier handelt es sich um „Dinkel-Toastbrötchen“ (nicht selbst gebacken), die wieder in einer anderen Box waren (degustabox.com) – ich sage ja: „Catrin, das Boxen-Luder!“ -. Mit der Box bin ich wirklich sehr zufrieden. Man bekommt Lebensmittel zum Kosten, es waren schon sehr leckere Sachen dabei, die ich evtl. ohne die Box nicht zum Kosten gekauft hätte. So hat man diese Möglichkeit und entscheidet dann, ob man sich das eine oder andere wieder kauft oder lieber nicht. Also unsere Burger waren echt lecker:

Das war auch schon alles, was ich von meiner Kalenderwoche 15 berichten kann. Wir werden heute im Garten sein, dort möchte der weltbeste Lieblingsmann die Küche verschönern und für uns ein wenig anpassen. Da wir uns in der Villa aufhalten werden, sind uns Wetter und die Kälte egal, wir können notfalls sogar einheizen.

Heute Abend werden wir dann gemütlich auf der Couch sitzen mit einem Glas Rotwein und darauf anstoßen, dass wir heute auf 29 gemeinsame Jahre zurückblicken können, Jahre mit Höhen und Tiefen, Jahre, in denen wir Probleme überwinden mussten, in denen wir gemeinsam lachten, gemeinsam weinten, Jahre, in denen wir immer und ausnahmslos füreinander da waren, Jahre, die durch die Existenz unserer 3 wunderbaren Kinder noch gekrönt wurden. Ich bin immer wieder froh und glücklich, den weltbesten Lieblingsmann getroffen und bekommen zu haben, mir hätte wohl nichts besseres passieren können als seine Liebe, Treue, Fürsorge, sein Verständnis und seine Rücksichtnahme, vor allem aber seine unendliche Geduld mit mir und all meinen Macken.
❤️ Danke, mein weltbester Lieblingsmann, dass es dich gibt! ❤️

Kein ganz neues Foto, aber gemeinsame Fotos sind eher selten bei uns beiden 😉
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Derzeit komme ich sehr wenig zum Lesen eurer Blogs, ich gelobe Besserung und lasse dann auch wieder meinen Senf (ähm … Kommentar) da. Für eure immer wieder lieben Worte danke ich an dieser Stelle. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar sehr.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

9 Kommentare

  1. Liebe Catrin,
    ich lese immer gerne deine Wochenrückblicke hier in deinem Blog – ohne meinen „Senf“ dazu zu geben ;-). Aber diesmal muss ich das tun: Sieht alles seeeehr lecker aus!
    Fürs Unkrautzupfen ist bei uns mein Lieblingsmann zuständig ;-). Gartenarbeit ist sein Ausgleich, wie für mich das Stricken. Und dann lasse ich ihn auch ….*grins*.

    Herzlichen Glückwunsch Euch beiden und alles Gute weiterhin! Wir haben am kommenden Samstag 14 Jahre geschafft. Leider auch mit ganz vielen Tiefen aber auch viele glückliche Zeiten. Gemeinsam schafft man den stärksten Sturm.

    Alles Liebe
    Tanja

  2. Liebe Catrin,
    was für eine schöne Liebeserklärung von dir! Ich gratuliere euch Beiden auch ganz herzlich und wünsche euch noch viele weitere glückliche Jahre!
    Das Friss-dich-dumm-Brotrezept habe ich gespeichert. Wird ausprobiert. Danke dafür!
    Herzliche Grüße
    Ingrid

  3. Hallo liebe Catrin,
    alles Gute für Euch „Zwei“ und weiterhin viel Gesundheit, Glück und viele schöne gemeinsame Stunden für Euch.
    Wie hast Du denn den roten Klee besiegt. Bei uns wächst er schon wieder!!!
    Ich habe Dich gestern doch ein bischen vermisst, auch wenn die Stunden ganz schnell vergingen.
    Einen schönen Sonntagabend .
    Viele liebe Grüße
    Brigitt

  4. Glückwunsch auch von mir für euch zwei. Es gibt anscheinend mehrer von der Sorte Männer, ich kann das gleiche auch von meinem sagen:-) Sicher hast du das Topping auf den Muffins mit Schmand gemacht, ich wusste ja nicht genau was das ist, aber heute habe ich es getestet und ich muss sagen es ist eigentlich festere Creme fresh.
    L G Pia

    1. Danke, danke und ja, dann scheint es 2 dieser tollen Männer-Exemplare zu geben 😉
      Ich habe mein Topping nicht mit Schmand gemacht, das war doch eine Fertigmischung, da war das Pulver in der Packung und ich musste Butter und Milch hinzufügen. Aber die Teile sind lecker.
      Liebe Grüße von Catrin.

  5. Hallo Catrin, ein schönes Foto von euch 2. Wow 29 Jahre ist schon lange, Respekt und Herzlichen Glückwunsch! Du warst ja wieder fleißig am Backen. Hat dein Tag mehr Stunden als meiner? Meine Kollegin ist auch so eine Backfee und sie meinte, wenn du es gerne machen würdest, dann würdest du dir die Zeit nehmen und so ist es wahrscheinlich auch.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    LG Nicole

    1. Hallo Nicole, ich danke dir für eine Worte und wegen des Backens hat deine Kollegin recht, wenn du Spaß daran hättest, würdest du es auch machen 😉 Dafür liest du z. B. viel mehr als ich. Ich denke, deshalb sind unsere Tage wohl doch am Ende gleich lang 🙂
      Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.