Montagsstarter 10/2020

Die neue Woche hat begonnen, „mein“ Montag ist vorbei und ich beende ihn mit den Ergänzungen (in Fettschrift) im

1. Von manchen Dingen ist man schnell genervt, doch im Moment kann ich da nichts finden, was mich nerven würde.
2. Aber was ist, wenn mich wieder etwas richtig nerven wird? Dann werde ich mich zurückziehen oder kundtun, dass es mich nervt.
3. Schon bald wünsche ich mir Frühling, Sonne, höhere Temperaturen, denn ich möchte in diesem Jahr eine lange Gartensaison und eine lange Zeit in der Villa.
4. Im Moment möchte ich ein paar Rezepte ausprobieren und dann verfalle ich immer wieder in die alten Gewohnheiten und koche, was ich kenne. Doch das möchte ich unbedingt ändern
5. Um viele Dinge mache ich mir Gedanken, zu viele Dinge. Das kann ich einfach nicht abstellen, es gehört zu meiner Natur.
6. Das Aufstehen am Morgen fällt mir im Moment sehr schwer. Ich hoffe, das wird bei zunehmendem Frühlingswetter wieder besser?
7. Meine Woche in einem Satz: Büroarbeit, Haushalt, für meine Lieben da sein, etwas handarbeiten und hoffentlich auch etwas lesen.

Ich wünsche euch allen eine gute und problemlose Woche.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Montagsstarter bei Martin und Antetanni.

4 Kommentare

  1. Mit den aufkommenden Frühlingstagen wird bestimmt alles so, wie du es dir wünschst. Müdigkeit gehört ja irgendwie dazu, und mit mehr Energie kommt auch das Ausprobieren. In „Krisen“ tendiert man zu Altbewährtem. Also koch in aller Ruhe die Rezepte, die du kennst und spare die Probephase für April. Nur kein Druck! Liebe Grüsse von Regula

    1. Auf jeden Fall wird bei mehr Sonne und wärmeren Temperaturen auch der Elan für alle anderen Dinge zurückkehren und darauf freue ich mich schon sehr.
      Liebe Grüße zu dir von Catrin.

  2. Liebe Catrin,

    schön, dass du beim Montagsstarter mit dabei bist. Dein Punkt 1 gefällt mir sehr gut und ich wünsche dir, dass es ganz lange nichts geben wird, was dich nervt! 🙂

    Herzensgrüße

    Anni

    1. Danke, liebe Anni, leider kommt ja viel zu schnell wieder etwas, was einen nervt. Momentan versuche ich einfach gelassener zu sein, was mir bestimmt nicht lange gelingt.
      Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.