#WMDEDGT – 05. März 2020

Hurra, ich habe daran gedacht, endlich habe ich wieder einmal daran gedacht, dass heute der 5. des Monats ist und Frau Brüllen uns – wie jeden Monat – fragt „was machst du eigentlich den ganzen Tag“ (WMDEDGT). Und so bekommt ihr in diesem Monat nach gefühlten Ewigkeiten wieder einmal meinen Beitrag dazu.

Wir haben Glück, der weltbeste Lieblingsmann muss erst später beim ersten Kunden sein. Deshalb klingelt der Wecker erst 6.15 Uhr. Noch ein paar Minuten strecken und recken, dann verlassen wir das kuschlige Bett und machen uns im Bad für den Tag fertig. Der weltbeste Lieblingsmann frühstückt, ich leiste ihm mit einer Tasse Milchkaffee Gesellschaft. Dann geht der weltbeste Lieblingsmann und beginnt seinen Arbeitstag. Auch ich starte in meinen Tag. Auf dem Plan und der to-do-Liste steht nicht viel. Das gefällt mir sehr gut, denn so bleibt bestimmt Zeit für mich. Zuerst packe ich die Handtücher aus der Waschmaschine, die ich programmiert hatte und deren Waschvorgang nun beendet war, in den Trockner und schalte ihn ein. Dann kümmere ich mich um die Zimmerpflanzen, sie brauchen Wasser. Dabei höre ich mir die Sprachnachricht meiner Schwester an, dank Bluetooth-Kopfhörer geht das ja, ohne das Handy ständig mit sich herum zu tragen. Natürlich antworte ich ihr auch direkt. Am Ende sind die Zimmerpflanzen zufrieden, ich auch und meine Schwester freut sich dann nach Feierabend über meine Worte. Inzwischen sind meine Handtücher im Trockner fertig, ich kann diesen leer machen und die Handtücher in den Schrank räumen. Ich lasse noch einer lieben Freundin eine Sprachnachricht auf ihrem Handy und entscheide mich, jetzt zu frühstücken und dann noch ein paar kleine Büroarbeiten zu erledigen. Diese habe ich fertig und freue mich gerade, jetzt nur noch an mich denken zu können. Leider freue ich mich viel zu früh, denn dann klingelt mein Handy. Der weltbeste Lieblingsmann hat in der Firma Probleme mit dem Faxgerät und braucht meine Hilfe. Wir knobeln gefühlte Stunden, schaffen es aber leider nicht, das Gerät wieder zum Laufen zu bringen. Da muss ich wohl in den nächsten Tagen einmal mit in die Firma und mir alles vor Ort anschauen. Am Nachmittag stricke ich dann noch ein wenig, lese ein paar Seiten in meinem Ebook (ja, tatsächlich, ich finde Zeit zum Lesen) und warte auf den weltbesten Lieblingsmann. Wir fahren zusammen einkaufen, essen dort gleich Abendbrot, schauen noch etwas fern, ich bastele ein wenig hier am Blog und schreibe noch einen Beitrag dazu, bevor es dann ins Bett geht.
Ihr seht, ganz so aufregend war mein 05. März nicht, aber auch nicht langweilig. 😉


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: WMDEDGT bei Frau Brüllen

2 Kommentare

    1. Hallo Nicole, ja der Tag war tatsächlich gut und soll ich dir etwas verraten? Das Faxgerät funktioniert wieder. Heute war ich in der Firma und hatte das Gerät in 30 Sekunden wieder funktionstüchtig 😀
      Liebe Grüße von Catrin, die dir auch einen guten Start ins Wochenende wünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.