Fleißig gebloggt – {Samstagsplausch 10/2020}

Bevor wir heute wieder den Hausbau unterstützen poste ich meinen Samstagsplausch. Zu allen anderen in der Runde und zu Andrea werde ich mich Morgen setzen. Meine Woche verlief recht angenehm, gern berichte ich darüber.

Samstag, 29.02.2020:
Während unsere Männer auf der Baustelle sind, verbringen wir drei Mädels (unsere älteste Tochter, die Enkelmaus und ich) einen schönen Tag zusammen. Wir gehen am Vormittag in das „Figurentheater Märchenteppich“ und sehen dort „Der Junge mit der Zauberflöte“. Es ist eine sehr schöne Geschichte. Anschließend bummeln wir durch die Stadt, essen Mittag und gehen dann zusammen zur Tochter, wo später der weltbeste Lieblingsmann den Schwiegersohn hinbringt und mich abholt. Den Abend verbringen der weltbeste Lieblingsmann und ich auf der Couch.
Sonntag, 01.03.2020:
Wir verbringen einen ruhigen Tag, die jüngste Tochter kommt mit der Fellnase vorbei. Ich schreibe meine Sonntags-Top 7 und meinen Beitrag für Martins neuer Blog-Aktion „Rückblick-Monatsfragen„. Außerdem stricke ich die Schuhe für die bald ankommenden Zwillinge der Freunde unserer jüngsten Tochter fertig.

♥♥♥
Die Fakten:
– Babyschühchen für Zwillinge
– 1 Rechts / 1 Links
– verstrickt wurde Wolle aus einem Opal-Abo-Knäuel
– bei jedem Paar beide Schäfchen gleichzeitig mit Rundstricknadel Gr. 2,75 gestrickt
♥♥♥

Montag, 02.03.2020:
Heute erledige ich wenig Büroarbeit, denn ich habe einen Termin wahrzunehmen und verbringe Zeit mit meinen Töchtern. Die Büroarbeiten erledige ich dann später am Tag und fülle damit die letzten Stunden. Außerdem schreibe ich meinen Montagsstarter. Der restliche Abend gehört dem weltbesten Lieblingsmann und der Couch.
Dienstag, 03.03.2020:
Morgens steht ein Weg gemeinsam mit der ältesten Tochter an, anschließend frühstücken wir zusammem. Zu Hause erledige ich noch etwas Büroarbeit. Dann klingelt mein Handy, unsere jüngste Tochter meldet sich, weil es ihr gar nicht gut geht (….“nur“ der Magen, kein Schnupfen o. ä.). Natürlich ist das an so einem Tag etwas schwieriger mit der Fellnase. Wenn man sich nicht gut fühlt, aber dennoch raus muss, freut man sich über Hilfe oder, wenn man nicht allein sein muss. Deshalb holt der weltbeste Lieblingsmann die beiden ab und bringt sie zu mir. Glücklicherweise war es nichts Ernsthaftes. Die beiden bleiben bis zum Abend bei uns, ich bin zwischendurch noch bei einer Sitzung und nach dem Abendessen bringt der weltbeste Lieblingsmann Tochter und Fellnase wieder nach Hause.
Mittwoch, 04.03.2020:
Brotbacken steht auf meinem Plan, Haushalt und Putzen – den Allesschneider habe ich unberührt gelassen 😀 Aber dem Daumen geht es wieder richtig gut – Den Nachmittag verbringe ich tatsächlich auf der Couch so ganz für mich und stricke.
Donnerstag, 05.03.2020:
Auch der Donnerstag vergeht ohne unvorhergesehene Dinge und beinahe ruhig. Wäre das Faxgerät in der Firma des weltbesten Lieblingsmannes nicht ausgefallen, dann wäre der Tag noch ruhiger gewesen. Ich habe darüber in meinem Beitrag zu WMDEDGT berichtet, den ich abends noch im Blog veröffentliche und dann gleich ein wenig am Blog-Outfit bastele und vor allem endlich mein Blogroll im oberen Menü einbaue. Das große Headerbild habe ich entfernt und es im kleinen Format in der rechten Sidebar eingebaut. Von ihm aus erreicht man jetzt immer die Startseite, wenn man durch mein Blog klickt. Ich bin erst einmal wieder zufrieden, freue mich aber über alle Anregungen oder Verbesserungs-Ideen.
Freitag, 06.03.2020:
Nachdem der weltbeste Lieblingsmann zur Arbeit gefahren ist, produziere ich Nudeln, die wir am Abend essen möchten. Danach kommt die älteste Tochter noch einmal auf einen kurzen Schwatz vorbei. Sie macht sich auf den Weg zur Schule und holt die Enkelmaus ab. Ich warte auf den weltbesten Lieblingsmann. Er will mich abholen, damit ich in der Firma nach dem Faxgerät schauen kann. Das mache ich dann gern, schaue auf die Konfiguration und sehe, dass dort zwei Fax-Möglichkeiten eingerichtet sind, eins innerhalb der Konfiguration, das andere als externes Gerät. Dieses externe Gerät soll eigentlich als Fax arbeiten. Allerdings kam kein Fax im Gerät an, denn diese wurden alle auf dem PC gespeichert, weil dann das Fax innerhalb der Konfiguration Vorrang hatte. Tja, also tatsächlich eine simple Einstellungssache. Ich entferne das „interne“ Fax aus der Konfiguration und siehe da, die Faxe werden wieder am externen Gerät ausgedruckt. Das Ganze dauerte 30 Sekunden. Manchmal muss eben einfach Frau ran 😀
Ich ergänze noch den Freitags-Füller, bevor auch der weltbeste Lieblingsmann von der Arbeit kommt. Der Abend gehört dann uns beiden, wir leiten gemütlich das Wochenende ein, was aber größtenteils auf der Baustelle des Sohnes stattfinden wird.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende mit Erholung vom Alltag.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

16 Kommentare

  1. Das klingt nach einer erfüllten Woche, liebe Catrin. Dein (neues) Seitenlayout gefällt mir gut, ich finde es aufgeräumt und nicht überladen, was mir gut gefällt.
    Hab einen feinen Sonntag heute und genieße den Tag mit hoffentlich viel Sonnenschein.
    Viele Grüße
    Anni

  2. Ins Figurentheater ging ich mit meinen Töchtern schon gerne und schon bald werde ich wohl mit der Enkelin hingehen, die kleinen wachsen ja so schnell. Ja manchmal ist das verflixte Häckchen am falschen Ort.
    L G Pia

    1. Oh ja, die Kleinen werden viel zu schnell groß, da muss man jede Sekunde genießen und alles mitnehmen, was in jedem Alter möglich ist.
      Liebe Grüße von Catrin.

  3. Liebe Catrin,
    du hattest wieder ein schöne Woche mit einigen Familienzeiten. Und so fleißig warst du auch wieder, Brot backen, Socken stricken und Nudeln machen. Ich kann da nur staunen! Auch darüber, dass du ein Spezialist für Faxgeräte bist ;-)). Echt super!
    Hab noch ein wunderschönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Ingrid

      1. Hallo Catrin,

        ich stricke Socken auch nur noch mit der Rundstricknadel, da gibt es hinterher keine verwaisten Socken und sie sind immer gleich groß.

        Viele Grüße,
        Ulrike

        1. Hallo Urlike, genauso sehe ich das auch, es gibt keine verwaisten Socken und man sieht immer, wenn der Farbverlauf nicht mehr gleich ist und kann direkt korrigieren. Ich liebe diese Strichweise.
          Liebe Grüße, Catrin.

    1. Liebe Ingrid, „Spezialistin für Faxgeräte“ … sehr gut geschrieben. Aber ich habe tatsächlich so ein Händchen für diese technischen Dinge und mache das auch gern.
      Danke für deine lieben Worte und auch dir ein schönes Rest-WE, Catrin.

  4. Liebe Catrin, schön das es Deinen Finger wieder gut geht. Zum Glück habe ich nicht so gefährliche Geräte in der Küche. Bei mir reichen schon die normalen Messer um mich zu verletzen. Grins.
    Ganz schön fleißig warst Du. Schön das Du Deiner Tochter so gut helfen kannst.
    Hab ein schönes und nicht so anstrengendes Wochenende.
    Lieben Gruß Sylvia

    1. Liebe Sylvia, es war doch nur ein Allesschneider, also eine Brotschneidemaschine. Die hat doch beinah jeder Haushalt 😉 Aber dass das Messer so scharf ist, hätte ich nie geglaubt. Nun weiß ich es und habe noch mehr Respekt vor dem Gerät.
      Auch dir ein schönes restliches Wochenende und liebe Grüße, Catrin.

  5. Liebe Catrin,
    das entfernte Headerbild gefällt mir, denn man musste ja schon immer ein Stück scrollen, bis man zum Beitrag kam. So ist es einfacher und sieht trotzdem gut aus. Schön, dass du es aber in der Seitenleiste erhalten hast!
    Ja, wenn es einem nicht gut geht, dann ist man schon froh, wenn man liebe Menschen in der Nähe hat, die sich kümmern, gerade, wenn dann auch noch der Hund versorgt werden muss. Ich bin da auch immer sehr dankbar, dass meine Eltern neben mir wohnen und fix einspringen können, wenn etwas ist. Genauso, wie anders herum auch.
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende
    LG
    Yvonne

    1. Liebe Yvonne, so hatte ich das mit dem Headerbild in letzter Zeit auch empfunden. Ich konnte mich nur immer nicht von diesem Foto trennen 😀 Aber mit der Alternative in der Sidebar kann ich mich gut anfreunden.
      Ich finde es sehr schön und wichtig, wenn man immer füreinander da sein kann, bei Krankheit und auch sonst. Da ist es auch wirklich gut, wenn man nah beieinander wohnt, so wie es auch bei euch ist.
      Dir auch ein schönes restliches Wochenende, ich gehe erst einmal Blogs lesen.
      Liebe Grüße von Catrin.

  6. Hallo Catrin,

    Meine Mädels gehen heute mir der Oma auch ins Figurentheater. Da gehen sie jedes Jahr hin, wenn die da sind und das gefällt ihnen immer richtig gut. Ansonsten hattest du ja eine schöne Woche mit viel Besuch von deinen Töchtern. Ich kann mich noch erinnern wie ich alleine war und krank und die Hunde mussten raus. Das ist wahrlich nicht so schön. Gut, dass sie da Unterstützung hat.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße Nicole

    1. Hallo Nicole, ich danke dir wieder für deine lieben Worte. Bei uns ist das Figurentheater ganzjährig ansässig, die Enkelmaus besucht es öfter. Ich war zum ersten Mal mit und fand es wirklich toll. Und wegen der Krankheit und des Alleinseins hast du auch recht. Zum einen ist man in so einem Moment nicht gern allein, dann lässt man sich ja auch gern von Mama verwöhnen, wenn es möglich ist und dazu noch die Fellnase. Es war schon gut, dass wir uns kümmern konnten.
      Einen schönen Sonntag wünsche ich dir und schicke liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.