„Nur die Harten kommen in den Garten“ – {Samstagsplausch 16-2020}

Mein Beitrags-Titel verrät es euch, denn wir zählen uns zu den „Harten“ und – ihr ahnt es schon – wir sind am Donnerstag nach Feierabend in die Villa eingezogen.

Das ist zwar ein Foto von 2018, als die Terrasse gerade neu gemacht war, aber Anni fragte mich, was es mit unserer Villa auf sich hat 😉

Heute gibt es also meinen Samstagsplausch aus der Villa. Bei Andrea und den anderen Plauscherinnen schaue ich Morgen vorbei und lese, denn heute sind wir wieder zum Helfen beim Sohnemann. Ich sage: „Was muss, das muss“ und deshalb können wir jetzt auch nicht noch 2 Wochen warten mit der Ungewissheit, was wir danach „dürfen“.
Meine Woche war natürlich geprägt von „Umzugsvorbereitungen“. Aber am letzten Samstag, als wir dann auch unseren Umzugstag festlegten, gab es in der Villa schon den ersten Kaffee aus dem Automaten. Wir hatten am Samstag schon einiges transportiert, natürlich musste auch der Kaffeeautomat mit 😀
Den Sonntag verbrachten wir auch noch einmal im Garten, am Montag ließen wir die Ostertage ruhig zu Hause ausklingen. Genau wie im letzten Jahr, wurde vor dem Einzug in die Villa noch einmal ein großer Topf Bolognese angesetzt, die ich dann am Dienstag eingekocht habe.

Der Dienstag war außerdem geprägt von Büroarbeit, am Mittwoch erledigte ich noch ein paar kleine Handgriffe, bevor wir nach Feierabend des weltbesten Lieblingsmannes noch die Fahrräder „schnürten“ und schon einmal in die „Garage“ in der Villa brachten.

Am Donnerstag hatte ich so mit dem Packen zu tun und erledigte all die Dinge, die man eben erledigen muss vor so einem „Mini-Umzug“, dass ich mir zwischenzeitlich die Frage stellte, ob ich das alles überhaupt möchte? Es war der Wahnsinn! Man muss ja so den Kopf zusammennehmen, damit man nichts vergisst. Alles möchte man direkt im Gepäck haben, was gebraucht wird. Andererseits ist das so ein Quatsch, denn wir sind ja nur 10 Minuten Fußweg von zu Hause entfernt und deshalb immer schnell dort und sowieso immer sporadisch vor Ort. Wir können uns also gut noch das eine oder andere mitbringen. Aber so ist man Frau nun eben, alles muss gleich und komplett erledigt werden. Eins kann ich euch allerdings verraten: als wir dann abends in der Villa waren und sogar schon einiges ausgepackt hatten, war ich wieder sooooooo glücklich. Ich freue mich auf die Zeit und werde sie genießen. Am Freitag habe ich die letzten Dinge ausgepackt, saß dann ein wenig am PC und bin später in den Garten gegangen, um dort auch für Ordnung zu sorgen. So gefällt mir das, ich bin vor Ort und kann immer wieder Zeit in den Beeten verbringen, oder einfach das schöne Wetter auf der Terrasse genießen.

Hattet ihr auch eine so zufriedenstellende Woche oder musstet ihr euch ärgern, hattet ihr Sorgen/Kummer?
Ich wünsche euch auf jeden Fall von Herzen ein sonniges und erholsames Wochenende.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

11 Kommentare

  1. Liebe Catrin,
    so schön, dass ihr jetzt wieder umgezogen seid. Das sieht immer so idyllisch aus in eurer Villa. Ich habe mich gefreut, dass du uns nochmal ein Bild gezeigt hast.
    Ich habe heute für meinen Garten die ersten Tomatenpflanzen gekauft. Die ziehe ich nicht mehr selber, sondern hole sie mir bei Obi. Ein bisschen müssen sie noch in der Diele ausharren, aber sie sehen sehr gut aus und Anfange/ Mitte Mai kommen sie dann in den Garten.
    Deine Bolognese sieht mega lecker aus. Verrätst du das Rezept. Und was heißt, dass du sie einkochst? So richtig, wie man das mit Gemüse kennt? So dass man dann jeweils nur noch das Glas auf- und warm machen muss?
    Ich wünsche dir eine wunderbare Woche
    LG
    Yvonne

  2. Ach, liebe Catrin, das liest sich soo wundervoll und ich freue mich sehr für euch! So nah an der Natur zu sein ist einfach toll. Deine Enkeltochter freut sich bestimmt auch schon auf den Besuch bei euch in der Villa. Hoffen wir, dass wir bald wieder einander näher kommen dürfen. Aber da ist Geduld gefragt.
    Mit meiner Woche war ich sehr zufrieden und ich freue mich auf die kommende.
    Wünsche dir alles Gute, viel Spaß in der Villa – und bleibt gesund!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  3. Nein Sorgen und Kummer hatte ich die vergangene Woche nicht. Es ist halt nur noch immer ein wenig komisch einen Lehrgang zu betreuen, den man noch nie in echt gesehen hat. Aber es hat ganz gut geklappt!

    Gruß Marion

    1. Oh, das kann ich mir vorstellen, dass dies eine komische Situation ist. Vielleicht kannst du die Leute bald real kennenlernen, warten wir mal den 3. Mai ab. Ich drücke die Daumen, aber diese Maßnahmen sind ganz sicher auch wichtig und überstürztes Handeln wäre unklug.
      Liebe Grüße, Catrin.

  4. Nein, keinen Ärger. Die Woche war ja auch so kurz. Zudem sehe ich einen Silberstreifen am Horizont. Meine Gartenbeete sind parat. Und am Montag werde ich Setzlinge bestellen oder nur noch eine Woche warten müssen. So jetzt noch ein bisschen in den Garten zum Werkeln. Der Mann sitzt schon auf der Terrasse und geniesst den Feierabend. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    1. So schön ist es im Garten und auf der Terrasse, ich kann dich gut verstehen. Wir haben heute Morgen festgestellt, dass es uns in diesem Jahr einen Monat früher in die Villa gezogen hat und wir dadurch die volle Tulpen- und auch Baumblüte komplett miterleben können – sehr schön!
      Liebe Grüße von Catrin.

  5. Hallo Catrin,
    schön, dass es endlich geklappt hat. Mir würde es genauso gehen. Denn wenn dann etwas fehlt, braucht man genau das und extra 10 min gehen, damit ich genau das, dann habe, ist dann doof. So sind wir eben und wenn mein Mann dann sagen würde, das holen wir morgen, würde ich es noch dringender brauchen 🙂
    Also lieber gleich alles perfekt machen.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und ein schönes Wochenende.
    Nicole

    1. Hallo Nicole, siehst du, du verstehst mich, denn genauso würde es mir ergehen. Wenn mein Mann sagt, dass wir dies oder das Morgen holen, würde ich dies oder das so sehr vermissen und brauchen, das ginge gar nicht. Übrigens habe ich tatsächlich Kleinigkeiten vergessen und werde wohl Morgen schon alles holen, obwohl ich auch ohne diese Kleinigkeiten gut ein paar Tage aushalten könnte 😀
      Liebe Grüße von Catrin.

  6. Du hast ja schon einige Übung in Umziehen, das war ja nicht das erste Mal. Und ja das kann ich mir gut vorstellen, dass das Leben in der Villa erholsam und Naturnah ist. Das eint oder andere kommt sicher auch ganz frisch aus dem Garten auf den Tisch.
    Mir fällt gelegentlich die Decke auf den Kopf weil wir ja alle nicht freiwillig zu Hause sind, aber seit etwas Lockerung in Sicht ist geht es mir wieder viiiiiiiel besser.
    Schaut gut auf euch und bleibt gesund.
    L G Pia

    1. Recht hast du, im Umziehen in die Villa und wieder zurück habe ich schon Übung. Aber ich glaube, im vergangenen Jahr habe ich das Packen auf mehrere Tage aufgeteilt. Denn irgendwie erschien es in diesem Jahr tatsächlich viel stressiger. 😀
      Auf die frischen Dinge aus dem Garten freue ich mich sehr, der Rhabarber lacht mich schon täglich an, dauert aber noch ein wenig.
      Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.