Sonne, Garten, Freude pur {Samstagsplausch 22/2020}

Es ist schon wieder Samstag oder es ist zum Glück wieder Samstag – das kommt darauf an, aus welcher Sicht man es betrachtet: „schon wieder eine Woche des Jahres vergangen“ oder „endlich Wochenende“ – Aber egal, wie man es sieht, bei Andrea treffen sich heute wieder alle zum Samstagsplausch und darauf freue ich mich jede Woche neu. Ich danke an dieser Stelle auch Andrea sehr dafür, dass sie uns allen das nun schon seit langer Zeit jede Woche möglich macht. Ohne Pause ist sie mit der Eröffnung dieser schönen Runde immer wieder für uns da. Das sollte auch nicht unerwähnt bleiben 😉

Nun aber zu meiner vergangenen Woche, die wieder sehr schnell verging und eigentlich ist gar nicht viel passiert. Die Büroarbeit nimmt derzeit irgendwie kein Ende. Ich sitze fast täglich bis zum Nachmittag am PC und genieße danach tatsächlich das Unkraut in den Beeten, weil ich dabei den Kopf freibekomme. Die Gartennachbarn halten mich anscheinend schon für einen Teenager 😀 Als ich am Mittwoch endlich um 14.30 Uhr die Villa nach getaner Büroarbeit verließ und den unmittelbaren Nachbarn begrüßte, meinte dieser: „Na, ausgeschlafen?“. Ich möchte meinen Blick selbst gar nicht gesehen haben, aber der war bestimmt ungläubig ohne Ende. Ich erklärte, dass ich mit Büroarbeit zugedeckt bin und deshalb erst nachmittags aus der Villa komme. Er meinte, ich könnte doch die Arbeit auch auf der Terrasse erledigen, wie ich es in den vergangenen Jahren gemacht habe. Der gute Mann hat Recht, nur hatte ich in den vergangen Jahren einen Laptop, in diesem Jahr habe ich keinen mobilen PC, zumindest nicht für die Büroarbeiten (mein MacBook nutze ich am WE für private Zwecke, damit ich in der Freizeit nicht auch noch versehentlich dienstliche Dinge erledige), weil sich ein größerer Bildschirm einfach besser macht, wenn man länger sitzt. Im Nachhinein habe ich mich zwar gefragt – und der weltbeste Lieblingsmann fragte mich das auch – warum ich mich überhaupt rechtfertige, das ist doch letztendlich meine Sache, wann ich die Villa verlasse und mich draußen zeige oder? Man macht sich wirklich zu viele Gedanken und zu oft macht man die Dinge nur, weil sie von einem erwartet werden. Ich ertappe mich immer wieder dabei und kann es einfach nicht abstellen.
Trotzdem ist und bleibt es im Garten und in der Villa jetzt mit Sonnenschein wunderschön. Schaut euch das Beitragsbild oben an: auch abends kann es hier wunderschön und idyllisch sein. Diesen fantastischen Himmel fing der weltbeste Lieblingsmann am vergangenen Sonntag um 22.23 Uhr von der Terrasse aus ein. Das ist schon Wahnsinn oder?

Was geschah sonst noch in der vergangenen Woche? Das Wochenende haben wir genossen, der weltbeste Lieblingsmann hat mein 2. Hochbeet fertig gestellt. Bepflanzt habe ich es auch gleich und am Donnerstag schon die ersten Radieschen entdeckt, die sich durch die Erde wühlen, nach der Sonne suchen und sich entfalten. Es macht wirklich Spaß und Freude, dem allen zuzuschauen.
Am Donnerstag war die Enkelmaus bei mir im Garten, nachmittags kam noch ihre Mami (unsere Tochter) zum Schwatzen, bevor beide gegen Abend wieder nach Hause fuhren. Das Wetter war toll, der Freund – ups, so darf man das nun auch nicht sagen – Schulkamerad der Enkelmaus war auch im Garten bei seiner Oma, so hatten die beiden endlich wieder einmal Zeit miteinander. Die vielen Wochen ohne Schule sind im Punkt „soziale Kontakte“ für die Kids auch nicht einfach. In die Schule geht die Enkelmaus noch nicht wirklich, sie war erst einen Tag dort und geht ab 15.06. für eine Woche und dann noch einmal eine Woche im Juli, wenn sich nichts an dieser Planung ändert. Die Klasse ist in 2 Gruppen aufgeteilt und natürlich – wie soll es auch anders sein – sind die besten Freundinnen bzw. Freunde der Enkelmaus in der anderen Gruppe. So war es zumindest an diesem einen Tag. Die Gruppen sollen nochmals neu „gemischt“ werden. Wir hoffen, dass die Verteilung dann zu Gunsten der Enkelmaus ausfällt. Aber selbst wenn das nicht klapp, wird sie diese beiden Wochen überstehen. Wer weiß, wie es dann im kommenden Schuljahr weitergehen wird?

Das war meine Woche 22/2020. Ich freue mich auf das Pfingst-Wochenende. Heute sind wir wieder auf der Baustelle, doch die anderen beiden Tage werden wir genießen, werden schöne Dinge unternehmen und uns etwas Ruhe gönnen. Wir sind ja auch nicht mehr die Jüngsten, so dass die Samstage auf dem Bau spürbar sind und ein wenig schlauchen. Aber die Zeit geht auch vorüber, wir schaffen das! Tschakka!!!

Ich wünsche euch allen sonnige Pfingsten und ein paar erholsame Tage. Hoffentlich könnt ihr die Zeit mit schönen Vorhaben verbringen?


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

12 Kommentare

  1. Liebe Catrin, dieses Bedürfnis sich zu rechtfertigen, kriegen wir nur schlecht los… Ein Lernprozess, wie so vieles. Du hast einen schönen Ausgleich, wenn Du den Beikräutern nahe sein kannst. Eigenartig, dass die meist viel wachsfreudiger sind als unsere Nutzpflanzen 😉
    Habt ein schönes Pfingstwochenende zusammen, liebe Grüße an Dich von Katrin

    1. Du hast so Recht, liebe Katrin, die Beikräuter (ein schönes Wort) wachsen unglaublich in diesem Jahr. Aber so kann man sich gut beschäftigen und die frische Luft genießen.
      Liebe Grüße und einen guten Wochenstart wünscht Catrin.

  2. Liebe Catrin,
    das hört sich idyllisch bei euch an. Schön, dass ihr so viel Zeit im Garten verbringen könnt.
    Ich kann dich gut verstehen. Das kenne ich auch nur zu gut, Dinge machen, weil andere sie von einem erwarte. Nichts da. Das „muss“ man sich abgewöhnen 😉
    Genießt die Pfingsttage und gönnt euch wirklich ein bisschen Ruhe. Wir werden morgen auch ganz gemütlich grillen und Sonntag noch einen kleinen Ausflug machen. Aber alles ganz entspannt.
    Liebe Grüße sendet dir
    Yvonne

    1. Liebe Yvonne, leider machen wir zu oft, was andere von uns erwarten, obwohl uns das gar nicht gut tut oder? Wir hatten tatsächlich (außer am Samstag beim Hausbau) ruhige Tage und haben das sehr genossen.
      Liebe Grüße von Catrin.

  3. Du hättest dem Nachbarn zur Antwort geben sollen, ja, guten morgen, mache ich jeden Tag so. Dann hättest du sein Gesicht sehen sollen.
    Geniess das lange Wochenende und gönn dir Ruhe.
    L G Pia

  4. Hallo Catrin,
    das hört sich nach einer schönen, aber vollen Woche an. Dein Mann hat schon recht, man braucht sich nicht rechtfertigen, aber ich hätte es auch getan. Irgendwie hätte ich nicht anders gekonnt, als das klar zu stellen. Ich denke, wir Frauen sind da so. Deine Enkeltochter hat ja noch weniger Schule als meine Tochter. Wie viele Gruppen sind sie denn? 3? Da bei uns nur 17 Kids in der Klasse sind, haben sie zwei gemacht. Damit gehen sie wenigstens alles zwei Wochen zur Schule. Aber IB ist auch nicht mit ihrer liebsten Freundin in der Gruppe. Ich hab es ihr noch gar nicht gesagt.
    Ich wünsche dir ein entspanntes langes Wochenende und LG Nicole

    1. Hallo Nicole, ich weiß gar nicht, wie viele Kinder in die Klasse der Enkelmaus gehen. Auf jeden Fall sind es auch 2 Gruppen. Allerdings gehört die Lehrerin selbst zur Risikogruppe, so dass die Kinder von den anderen beiden Lehrerinnen mit unterrichtet werden müssen. Sicherlich geht sie deshalb so wenig zur Schule.
      Liebe Grüße und komm gut in die neue Woche, Catrin.

  5. Immer schön fleissig sein. Und wenn mal jemand meint, es sei nicht so, sind wir grad ein bisschen pickiert. Geht mir auch so. Wir dürfen noch lernen. Ich wünsche dir ein frohes Pfingstfest und schöne Tage in der Villa. Liebe Grüsse von Regula

    1. Na gut, der Nachbar hatte wohl schnell gemerkt, dass ich eben nicht bis mittags schlafe und war am nächsten Tag lammfromm. 😀
      Liebe Grüße zu dir von Catrin.

  6. Guten Morgen Catrin, die lieben Nachbarn… immer mit Ratschlägen zur Hand. Wobei das noch recht nett klang. Zumindest konntest Du am Nachmittag noch ein wenig die Hände in die Erde stecken. Ja, das Garteln macht auch mir zur Zeit größere Freude als sonst… dank Corona?! Wer weiß!

    Bleib gesund und munter.
    Schöne Pfingstfeiertage wünscht Dir, Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.