Da geht das Omi-Herz auf – {mein Samstagsplausch No. 7/2021 am 10.04.2021}

Mein Beitragstitel verrät es dir heute schon. Ich hatte eine wunderschöne Woche und mehrmals ging mir das Omi-Herz auf. Gern möchte ich dir darüber erzählen. Na ja, eigentlich gibt es so viele auch nicht zu erzählen, doch Fotos sagen ja manchmal mehr als 1000 Worte. Unsere Osterfeiertage waren wirklich schön. Wir haben am Samstag nochmals einiges im Garten gemacht, nachmittags kamen uns dort die jüngste Tochter und die Fellnase besuchen. Das war es dann aber auch mit dem Garten, denn die eisigen Temperaturen ziehen mich nicht wirklich in die Beete. Das ist nicht schlimm, wir schaffen den Rest noch. Sobald es wieder wärmer wird, geht es weiter. Zum Glück blieb es am Ostersonntag trocken, wir konnten unseren Plan umsetzen und die Ostereier -geschenke im Garten verstecken. Es war ein Wunsch der großen Enkelmaus, sie wollten gern draußen suchen. Die kleine Enkelmaus wird erst im kommenden Jahr aktiv suchen. Also auf in den Garten nach einem gemütlichen Frühstück, wo wir uns mit der Tochter, Mann und Enkelmädchen verabredet hatten. Die große Enkelmaus durfte mit Schwester, Papi und Opi noch einen kleinen Spaziergang machen, während wir Frauen (Mami und Omi) bemüht waren, in den doch noch sehr „kahlen“ Büschen die Geschenke zu verstecken, zumal die große Enkelmaus ja doch schon bessere Verstecke braucht. Aber wir haben es hinbekommen, am Ende zählt ja der Spaß, denn die große Enkelmaus weiß inzwischen, wer die Eier versteckt 😉 Schnell waren alle Geschenke gefunden, die auch direkt im Garten ausgepackt wurden. Ein Betteln und Bitten brachte mir gar nichts, ich bekam nicht ein Geschenk, die Enkelmaus wollte alles selbst behalten 😀

Nach der großen Suche gingen wir zur Tochter und tranken dort gemeinsam Kaffee, spielten mit dem großen Enkelmädchen Spiele, während die Kleine immer mit bei uns war. Es war ein wunderbarer Tag für alle. Später führte ich dann noch ein sehr intensives Gespräch mit der kleinen Enkelmaus, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten. Das Omi-Enkelin-Gespräch wurde natürlich festgehalten und ist sehenswert, wie ich finde und du wirst durch die gezeigten Fotos verstehen, warum mein Omi-Herz aufging:

Am Montag ließen wir unsere Ostertage schon ruhig ausklingen und starteten am Dienstag in die kurze Woche. Neben einem Termin beim Zahnarzt lag natürlich Büroarbeit an. So eine kürzere Woche ist wunderschön, aber andererseits bedeutet es für mich dann auch, dass ich meine Arbeiten an weniger Tagen schaffen muss. Das kann auch stressig werden. Nun gut, das war es ja nun erst einmal mit verkürzten Wochen bis Mitte Mail, dann ist Christi Himmelfahrt/Vatertag, was uns wieder eine kürzere Woche beschert. Wobei es da nicht so schlimm ist, weil meine Arbeitstage keine freien Tage sind.
Genug von Arbeit und Bürokram geschwatzt, ich freue mich jetzt auf dieses Wochenende. Wir werden den Sohnemann, seine Partnerin und ihren liebenswürdige kalte Schnauze (den Hund der beiden) sehen. Ich freue mich auf die Zeit mit den dreien und sonst auf ein superruhiges Wochenende. Das wünsche ich dir auch von Herzen.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Meine Beiträge der Woche:

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

11 Kommentare

  1. Ach wie schön, liebe Catrin – Osterfreuden und Enkelglück :-)! Wir hatten an beiden Ostertagen auch im Garten versteckt. Ostersonntag suchten die einen Enkel und Ostermontag die anderen (bevor der Schnee kam). Auch wir hatten viel Spaß. Ich hör das kleine Enkelkind von dir direkt quäken und plappern. Einfach süß! Auch das große Mädchen!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    1. Hier gab es heute Früh auch wieder weiße Autodächer und -scheiben. Wann hört das nur endlich auf? Ich möchte Frühling.
      Liebe Grüße, Catrin.

  2. Hallo Catrin, da hattet ihr wirklich schöne Ostertag. Die Kleine ist ja zuckersüß. Bald wird sie euch noch mehr auf Trab halten und mit ihrer großen Schwester mithalten wollen.
    Ja leider dauert es jetzt wieder bis Feiertage sind. Ich könnte noch ein wenig Urlaub gebrauchen. Aber morgen gehts bei mir auch wieder los.
    Ich wünsche dir einen tollen Wochenstart und LG
    Nicole

    1. Hallo Nicole, vermutlich hast du Recht, dass uns die Kleine bald auf Trab halten wird. Aber die Zeit bekommen wir auch gewuppt.
      Komm gut in die neue Woche und viele Grüße sende ich dir, Catrin.

  3. Garten, wie schön. Ich hab mir auch einen angelegt, obwohl ich eigentlich bis zur Pensionierung warten wollte. Es dünkt mich, angesichts der Ereignisse, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist.

    Liebe Grüsse von Regula

    1. Hattest du nicht schon im letzten Jahr deinen Garten angelegt, liebe Regula? Dann hoffen wir nun auf beständiges schönes Wetter, damit wir dann eine gute Ernte haben werden.
      Liebe Grüße, Catrin.

  4. Ja euer Gespräch scheint interessant zu sein, jedenfalls verraten das die Gesichtsausdrücke. Ja ich kann deine Omi Freuden sehr gut verstehen, geniesse ich doch unsere Enkelin auch in vollen Zügen. Nächste Woche kommt sie zu uns in die Ferien.
    L G Pia
    ps. Catrin weisst du ob das Geld für den Therapiehund für Max zusammen gekommen ist?

    1. Liebe Pia,
      wir hatten letzte Woche etwas über 9.000,-€ zusammen, dazu kommen auf jeden Fall nochmal 1.000,-€ Eigenmittel, so dass wir aktuell bei mindestens der Hälfte stehen. Ein Wahnsinnsergebnis nach nur 2 Monaten! Ich frage meist sonntags den Stand beim Verein ab und bemühe mich, alles ein bisschen zu dokumentieren (hier: https://www.instagram.com/ite_ska_wih und hier: https://www.facebook.com/Ein-Assistenzhund-für-Max-101167505351280/). Die teilweise Selbst-Ausbildung in Familie ist keine leichte Aufgabe für mich, da ich mich ja in erster Linie um Max kümmere, der seit nunmehr einem Jahr fast nur zuhause ist, plus große Schwester, Homeoffice, Haushalt, Behörden usw., aber wir kommen, glaube ich, gut voran 🙂
      LG Katrin

    2. Danke, liebe Pia für deine Worte und wie du siehst hat Katrin dir gleich selbst geantwortet zum Stand der Spenden. Was ich da lese, klingt ja schon toll, doch jede Hilfe ist sicherlich noch wichtig. Ich verfolge ja die Fortschritte von Tala und bin sehr begeistert, wie super Katrin das alles meistert, Hut ab!
      Liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.