Für den Vorrats-Keller

Bereit für den Transport in den Vorrats-Keller sind Kirsch-Amaretto-Likör, eingelegte Curry-Gurken (die 2. Ladung) und Apfelmus (ohne Rezept hergestellt):

Ich muss aber zugeben, dass vom Kirsch-Amaretto-Likör eine Flasche in der Villa bleibt. Man muss ja auch kosten. 😀 Ich glaube, im kommenden Jahr muss ich davon mehr machen. Ich habe gerade festgestellt, dass der auch innerhalb der Familie auf Interesse stößt. 😀

Und den ersten Wein konnten wir ernten. Viel ist in diesem Jahr nicht zu holen (ich war im vergangenen Jahr zu großzügig beim Zurückschneiden 🙈). Aber wir werden jede einzelne Traube genießen.

Und den ersten Tomatensalat aus eigener Ernte gibt es heute auch:

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Samstagsplausch {Woche 31/2022}

Über eine wirklich schöne Woche kann ich berichten – eine Urlaubswoche, in der alles dabei war, was man ohne große Reise erleben kann.

Der Sonntag ist schon online, den kannst du gern nachlesen.

Den Montag verbringen wir zwei in der Villa und auf der Terrasse. Der wbLM hat einiges zu räumen und zu sortieren. Diese Zeit nutze ich für eine Büroarbeit, die keinen Urlaub duldete, weil sie am Mittwoch abgeben werden soll. Es ist trotzdem ein schöner Tag, denn wir sind zusammen. 😉

Für den Dienstag planen wir einen Ausflug zur LAGA in Torgau (Werbung ohne Auftrag). Natürlich bringe ich dir ein paar Eindrücke mit:

Am Mittwoch bringen wir die Büroarbeit weg, die ich am Montag erledigt hatte und helfen danach der jüngsten Tochter ein wenig, die gerade ihre alte Wohnung für die Übergabe flott macht. Abends kann ich dann die Schühchen für die Enkelin A. (ich hatte mich nun zum besseren Verständnis für die Benennung der Enkelmädchen entschieden, so fällt es allen leichter, sie auseinander zu halten: Enkelin E.=2011, Enkelin T.=2020, Enkelin A.=2022) fertigstellen:

♥♥♥
Die Fakten:
– insgesamt habe ich 68 g Wolle verbraucht
– gestrickt mit Rundstricknadelnadel 2,75 (Socken und Handschuhe natürlich jeweils beide gleichzeitig)
– gestrickt habe ich nach Anleitungen aus meinem Fundus
– verstrickt wurde Fortissima Sockenwolle von Schöller & Stahl (sehr gut abgelagert aus meinem Wollevorrat)
– die Mütze habe ich mit 84 Maschen gestrickt, Socken und Handschuhe jeweils mit 40 Maschen, wobei ich bei den Handschuhen nach dem Bündchen noch 4 Maschen zunahm und mit 44 Maschen weiterstrickte
♥♥♥

Den Donnerstag verbringen wir wieder in der Villa (draußen hält man es ja kaum aus). Der wbLM muss den dienstlichen Kram wieder in den Transporter laden, den er am Montag sortiert hatte. Ich habe währenddessen gut in der Küche zu tun. Die Gurken sind in diesem Jahr so zahlreich, dass ich nochmals welche einlege, wieder nach dem Rezept von letzter Woche. Außerdem hatten wir die ersten Äpfel unter unserem Apfelbaum aufgelesen. Warum soll man die wegwerfen, wenn man auch Apfelmus daraus machen kann. Die ersten 6 kleinen Gläser werden gefüllt und eingekocht. Bestimmt folgen noch weitere – pssst: der Nachbar hat auch Äpfel, bestimmt teilt er notfalls mit mir –.

Unser letzter Urlaubstag – der Freitag – ist ja auch der 5. des Monats. Deshalb gibt es diesen Tag ausführlich hier.

Abschließend kann ich auf eine wunderbare Urlaubswoche zurückblicken, viel zu kurz, aber das wussten wir zwei ja schon vorher und freuen uns nun auf den Jahreswechsel. Wenn alles so läuft, wie wir uns das vorstellen/wie wir es planen, beginnt dann am 12.12. unser Urlaub und geht bis in den Januar hinein. Aber abwarten, denn manchmal kommt es anders als man denkt. Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Hattest du auch eine gute Woche? Hast du die sehr heißen Tage gut überstanden?

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Möchtest du auch über deine Woche oder andere Dinge berichten, uns an Gedanken teilhaben lassen und mit uns plauschen? Dann schau doch hier vorbei: Samstagsplausch bei Andrea