Tages-Rückblick – {Montag, 05.09.2022}

Durch dich, liebe Mira, wurde ich auf Illys September-Notizen aufmerksam. Ich finde die Idee an sich sehr gut, bin gerade sowieso ein wenig im Blog-Fieber, wie du sicherlich merkst und will nun einmal mit den “Tages-Notizen” beginnen. Eigentlich möchte ich das jetzt nicht am Monat September festmachen, deshalb nennt sich mein Thema “Tages-Notizen”. Ich bin gespannt, ob dies eine beständige Sache wird und ich es schaffe, täglich einen kurzen Eintrag zu schreiben, so den Tag beäuge und schaue, ob am Ende alles wie geplant lief. Nun fange ich also mit dem heutigen Tag an:

Planung/ to do’s für den Tag:
– Wäsche – erledigt
– Blumen zu Hause versorgen – erledigt
– Büroarbeit – erledigt
– Termin Wohnungsübergabe alte Wohnung der Tochter wahrnehmen – erledigt
– Montagsstarter und WMDEDGT schreiben – erledigt
– Tages-Notizen schreiben – erledigt
Wie war der Tag allgemein?
Es war ein sehr guter Tag, denn ich konnte viel schaffen und abhaken (besonders die alte Wohnung der Tochter).
Zeit für Hobbys?
Ja, ich konnte ein paar Seiten lesen. Außerdem ging der Montagsstarter und WMDEDGT online. Na und meine Tages-Notizen gibt es auch noch, wie du hier siehst. 😀
Wie war meine Stimmung/mein Gemütszustand? Gab es etwas Gutes für die Seele, habe ich mir etwas gegönnt?
Heute war ich gut drauf, hatte positive Gedanken, war recht entspannt und am Ende des Tages bin ich zufrieden. Gutes für die Seele war für mich heute die reibungslose Wohnungsübergabe. Gegönnt habe ich mir nichts Materielles, aber der Schwatz mit der Tochter, den habe ich mir gegönnt.
Wie war das Wetter heute?
Sonnig und noch einmal sommerlich warm bei 27°C.
Kontakte am heutigen Tag?
Im Leben 1.0 natürlich der wbLM und die jüngste Tochter, virtuell die älteste Tochter und die Enkelmädchen E. und T., sehr enge Freundinnen und Bekannte per WhatsApp.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

2 Kommentare

  1. Wow, du hast aber viel geschrieben.
    Und ich bin schon wieder am Überlegen, ob ich das überhauopt mache mit diesen Tagesnotzizen. Also, wenn, fange ich mit September-Notizen an, weil ich fürchte, wenn ich mir das für dauerhaft vornehme, wird das gleich gar nichts. Also versuche ich erst mal, einen Monat voll zu bekommen, wobei schon gleich am Wochenende eine Lücke entstehen wird, weil ich doch bei diesem Strickwochenende bin, wo ich keinen Rechner habe und über das Handy bloggen, naja, das ist nicht so meins.
    Mal sehen, mal sehen.
    Bis später

    1. Ich weiß auch noch nicht, ob ich da dauerhaft dranbleibe. Das wird sich zeigen. Aber kennst mich, ich höre dann einfach wieder damit auf 🤣
      Am Handy schreibe ich auch nicht so gern Beiträge.
      Komm gut durch den Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.