Sonntags Top 7 #6/2021 am 18.04.2021

Anni lädt wieder zu den Sonntags Top 7 nach einer Idee von Martin ein und ich beteilige mich wieder daran.

Top 1 – Lesen:
Die Tageszeitung las ich in der vergangenen Woche wieder kaum, es interessiert mich wohl gerade wenig? Aber mein Ebook las ich abends wieder und es wird langsam so spannend, dass ich mich zwingen muss, es wieder wegzulegen.
Top 2 – Musik:
Während der vergangenen Woche hörte keine Musik, aber sehr oft meinen Podcast. Ich höre den beiden jungen Frauen so gern zu. Von ihren Einstellungen zu vielen Dingen kann ich noch lernen, obwohl sie beinah meine Töchter sein könnten. Außerdem gab es wieder einige Sprachnachrichten bei WhatsApp mit lieben Menschen, unter anderem mit Mira (sie ist die einzige, die ich verlinken kann, meine liebe Nicole hat kein Blog).
Top 3 – Flimmerkiste:
Sie lief eben am Abend, ohne besondere Sendungen.
Top 4 – Erlebnis:
Mein Erlebnis hatte ich im Job und habe darüber gestern im Samstagsplausch berichtet.
Top 5 – Genuss:
Genuss war für mich in der vergangenen Woche die Erkenntnis, dass im Job einige Leute hinter mir stehen, das tat mir gut, das habe ich genossen. Außerdem genoss ich den Dienstagabend mit dem weltbesten Lieblingsmann besonders, denn wir hatten unseren 31. Jahrestag des Kennenlernens.
Top 6 – Web-Fundstücke:
Leider kann ich dir keine Web-Fundstücke aufzählen.
Top 7 – Hobby:
Die Hobbys kommen derzeit viel zu kurz. Aber ich habe wieder gestrickt, wenn ich auch gerade eine Zitterparty bezüglich meiner vorhandenen Wolle für mein Tuch durchmache. Auch darüber hatte ich gestern im oben genannten und verlinkten Samstagsplausch berichtet. Außerdem habe ich mich wieder im Handlettering und in anderen Dingen mit Stiften versucht. Ich werde noch eine große Künstlerin. 😀

Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag und einen guten Start in eine hoffentlich angenehme Woche.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni

31 glückliche Jahre und Wolle-Suche – {mein Samstagsplausch No. 8/2021 am 17.04.2021}

Andrea lädt uns wieder zum Plauschen ein, bittet uns von der vergangenen Woche zu erzählen, Gedanken oder Erlebnisse zu teilen. Auch ich möchte dir wieder von meiner Woche erzählen, dich an schönen Dingen teilhaben lassen, dir meine Gedanken verraten.
Ich hatte wieder eine sehr angenehme Woche, wenn ich sie auch viel zu kalt fand. Aber das soll sich ja langsam ändern, hoffen wir ganz fest darauf.
Was ist passiert während meiner Woche? Am Montag gab es wieder einen ganzen Haufen Büroarbeit im Homeoffice, auch für den Dienstag blieb noch einiges liegen, so dass diese beiden Tage gut abgedeckt und verplant waren. Allerdings hatte ich mir für den Dienstag weniger Arbeit gelassen, denn der Abend sollte ausschließlich dem weltbesten Lieblingsmann gehören. Warum? Das verrät dir mein Beitragstitel heute. Wir zwei haben nun 31 gemeinsame Jahre voll gemacht, Jahre voller Glück, Freude, Vertrauen, Wertschätzung, Liebe, Respekt und gegenseitiger Verantwortung. Und sicherlich gab es während dieser 31 Jahre auch genügend Meinungsverschiedenheiten und wohl auch den einen oder anderen „Krach“. Das gehört aber wohl zu einer guten Beziehung, so sehe ich es zumindest. Doch wir haben auch solche Situationen immer hervorragend gemeistert und keiner von uns beiden kann sich ein Leben ohne den anderen vorstellen. Nach wie vor sind wir unzertrennlich, möchten unsere Freizeit immer gemeinsam verbringen. Für uns gibt es da keine andere Option. Manche lächeln hierüber, doch der weltbeste Lieblingsmann und ich finden das gar nicht seltsam/komisch/ungewöhnlich. Den Dienstagabend haben wir dann in aller Ruhe verbracht. Natürlich gab es an dem Tag für mich diesen tollen Blumenstrauß, den du oben siehst.
Der Mittwoch war ein wenig turbulenter. Es war eine dienstliche Sitzung anberaumt, sehr kurzfristig, aber auch notwendig und meine Anwesenheit war dringend erwünscht. Diese Sitzung fand erst am Abend statt, eigentlich mag ich abendliche Sitzungen gar nicht, weil ich danach immer schlecht zu Ruhe komme. Trotzdem hatte diese Sitzung auch einen positiven Hintergrund für mich. Du erinnerst dich, dass ich vor einiger Zeit von einem Vorstandsmitglied berichtete, welches Dinge, die jahrelang super liefen, hinterfragte, verändern wollte und seinen Kopf durchzusetzen versuchte? Dieses Vorstandsmitglied hat seinen Kampf verloren und ihn jetzt nach fast 6 Monaten aufgegeben, weil ihm klar wurde, dass sich alle anderen Vorstandsmitglieder nicht gegen mich stellen werden. So erklärte dieses Mitglied am Montag offiziell seinen Rücktritt, was die erwähnte Sitzung zur Folge hatte. Der verbliebene Vorstand musste sich nun neu sortieren und die Aufgaben neu verteilen. Aber ich muss wirklich sagen, dass mir diese Sitzung sehr gut tat. Ich habe meine gewohnte Motivation im Job zurückgewonnen, habe wieder viel Freude an allen Aufgaben und erledige sie auch wieder gern außerhalb meiner Zeiten, wenn etwas dringend gemacht werden muss. So gefällt es mir, das Wissen, dass die Leute nun meine Arbeit wieder schätzen und alle hinter mir stehen, macht es ungemein leichter. Du merkst, ich komme beinah ins Schwärmen. 😀 Durch die Sitzung und Dinge, die nun organisiert werden mussten, habe ich den Donnerstag nochmals mit Büroarbeit verbracht, was aber nicht schlimm war. Der Freitag galt der Familie. Tagsüber war ich bei der ältesten Tochter und betreute die Enkelmädels während die Eltern einen Termin wahrnahmen. Abends kam die Fellnase der jüngsten Tochter zu uns und blieb das erste Mal über Nacht. Es hat alles super geklappt, heute wird sie wieder abgeholt.


Sonst ist nichts passiert bei mir, aber die Woche war ja auch relativ aufregend und spannend zugleich. Hattest du auch eine so gute Woche?
In meinem Beitrag zum Nadelgeplapper bei Andrea berichtete ich über meine Adventskalender-KAL-Tuch, welches ich gerade beende und bei dem ich befürchte, dass eine Wolle nicht reichen wird. Carina hatte die Idee, dass ich einmal schreiben könnte, um welche Wolle es sich handelt, weil es evtl. unter meinen Leser*innen jemanden gibt, der/die noch einen Rest davon hat und mir helfen würde. Das ist ein genialer Tipp – Dankeschön – , deshalb schreibe ich dir jetzt, welche Wolle an meinem Tuch knapp ist: Regia Hand-dye Effect, Farbe 06557, Partie 7899, es ist Sockenwolle mit 420m Lauflänge auf 100g. Ich wollte die Wolle schon nachkaufen, leider gibt es diese Farbe nicht mehr. Wenn du mir tatsächlich helfen könntest wäre ich sehr glücklich. Gern kannst du mir dann eine E-Mail schreiben oder hier einen Kommentar unter dem Beitrag hinterlassen.
Ich wünsche dir eine angenehmes und erholsames Wochenende.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Meine Beiträge der Woche:

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Freitags-Füller #622

Es ist spät, es ist sehr spät, aber ich habe gerade bei Mira vorbeigeschaut und den Freitags-Füller gesehen und auch Miras Worte zum Thema Impfen und Meinungen. Mira hat jetzt nicht konkret ihre eigene Meinung beschrieben, das möchte und werde ich auch nicht. Aber auch ich kann Barbaras Meinung, die unter ihrem heutigen Freitags-Füller steht, nicht so teilen. Erst am vergangen Wochenende bekam der weltbeste Lieblingsmann den Tipp, dass er sich mit AstraZeneca impfen lassen könnte, da dieser nun verfügbar wäre, der weltbeste Lieblingsmann ja über 60 sei und eben für diesen Impfstoff – und nur für diesen – spontan Termine frei wären. Soll ich dir etwas verraten? Ich hatte Angst, Angst um den weltbesten Lieblingsmann und ihm selbst war bei diesem Impfstoff und allem, was man bisher darüber hörte, nicht wohl. Er hat sich keinen Impftermin geholt und ich denke nicht, dass dies jetzt irgendwelche Auswirkungen auf Impfungen jüngerer Menschen hat (davon wäre ich dann übrigens auch betroffen, denn ich bin unter 60) und ich denke auch, die Entscheidung sollte tatsächlich jedem freistehen, ob er diesen oder jenen Impfstoff injizieren lässt.
Nun aber zu meinem Freitags-Füller am späten Abend. Meine Ergänzungen sind in Fettschrift.

1.  Es ist mir viel zu kompliziert mich mit solchen Meinungen auseinanderzusetzen, wie oben beschrieben. Warum darf nicht jeder Mensch selbst entscheiden, ohne dass man ihm dabei ein schlechtes Gewissen macht?

2.  Ich war vor 9 Jahren im Nagelstudio, doch jetzt würde es mir im Traum nicht mehr einfallen.

3.  Ob man wir bald in die Villa ziehen können und das Wetter langsam gut wird, frage ich mich schon eine Weile.

4.  Die momentane Kälte ist schier unfassbar.

5.  Das Leben kann wirklich schön sein, es darf nur nicht von Außen mies gemacht werden.

6. Abends im Bett vor dem Einschlafen lese ich gerne, aber mein Buch geht dem Ende zu, da kann ich beinah nicht mehr aufhören.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue hatte ich mich auf einen schönen Abend mit dem weltbesten Lieblingsmann und der Fellnase, morgen habe ich geplant, die Fellnase wieder abzugeben und den Samstag zu genießen und Sonntag möchte ich einen ebenso ruhigen Tag verbringen!

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Freitags-Füller bei Barbara