Ziemlich viele Gedanken in diesen Zeiten – {Samstagsplausch 12/2020}

Mein Samstagsplausch wird heute ein wenig anders aussehen als sonst, ich werde nicht jeden einzelnen Tag aufführen, denn die Woche verlief doch anders als alle anderen gewohnten Wochen. Das kann sich jeder von euch vorstellen. Dennoch möchte ich mich – gerade jetzt, da wir zu Hause bleiben sollen – sehr gern zu Andrea und allen anderen Plauscherinnen.

Die Woche war schon sehr anstrengend. „Anstrengend“ kann ja auch sein, wenn man nicht viel zu tun hat, wenn man nicht viel machen kann, die Gedanken um die derzeitige Situation und vor allem die zukünftigen Zeiten sind anstrengend für mich. Meine Woche verlief ohne große Aktivitäten, die Enkelmaus wurde bereits am Mittwoch wieder abgeholt, da der Papa im Homeoffice arbeitet. Ich habe mich mit dem einen oder anderen beschäftigt, die Büroarbeit läuft weiter und durch die derzeitige Situation auch etwas turbulenter. Aber das wird schon. Am kommenden Montag habe ich einen Urlaubstag, denn eigentlich wären wir – der weltbeste Lieblingsmann und ich – seit gestern im Kurzurlaub bis einschließlich Montag. Natürlich haben wir diesen schon am vergangenen Sonntag storniert. Gestern waren wir auf der Baustelle des Sohnemanns (deshalb gab es diese Woche keinen Freitags-Füller bei mir), weil der weltbeste Lieblingsmann heute den Tag für mich freihalten wollte. Dafür gibt es natürlich einen wunderschönen Grund 😉

Bereits am Donnerstag, als bekannt wurde, dass die Geschäfte geschlossen werden, besorgte der weltbeste Lieblingsmann im Blumenladen seines Vertrauens meinen Geburtstagsblumenstrauß. 🙂 Wir werden also das verlängerte Wochenende – und eben auch heute „meinen Tag“ – ruhig verbringen, auch einmal in den Garten gehen, ansonsten nicht viel unternehmen.

Ich hoffe, dass ihr alle und eure Familien bei guter Gesundheit seid? Passt bitte auf euch auf und kommt gut durch diese gruselige Zeit. Besinnt euch auf das Wesentliche (in dem Punkt hat die ganze Situation doch auch etwas Gutes, man besinnt sich), macht es euch zu Hause schön und nehmt vor allem Rücksicht auch auf die anderen. Wenn jeder einfach den Empfehlungen folgen würde, könnte man z. B. Ausgangsverbote/-sperren vermeiden.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Montagsstarter 12/2020

Bevor der Tag vorüber ist, fülle ich in Fettschrift meinen:

1. Demnächst gehe ich wieder in den Garte, denn das Wetter scheint es jetzt doch langsam gut zu meinen .
2. Morgen ist das neue Gesellschaftsspiel (Werbung ohne Auftrag) bei uns, worauf ich mich sehr freue, denn das können wir gut mit der Enkelmaus spielen und es wird nicht langweilig.
3. Ich darf nicht vergessen, demnächst unsere Steuererklärung zu machen.
4. Auch wenn ich es positiv sehen möchte, mache ich mir doch so meine Sorgen wegen der Corona-Pandemie.
5. Es macht mich nachdenklich und teilweise traurig, wenn ich mir die leeren Regale in den Supermärkten anschaue. Heute erst waren wir einkaufen. Die günstigen Lebensmittel sind alle raus, man muss zu Markenprodukten greifen, weil vorher egoistische Kunden meinten, alles leerkaufen zu müssen.
6. Und was ich noch sagen wollte: ich wünsche euch allen eine wundervolle Woche, bleibt gesund und passt auf euch auf und danke für eure Besuche und die immer so lieben Kommentare hier bei mir.
7. Büroarbeit und ein paar kleine Wege das wird diese Woche wichtig. Die Enkelmaus übergebe ich am Mittwoch an den Papa, denn er wurde auch ins Homeoffice geschickt und betreut die Maus dann zu Hause.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Montagsstarter bei Martin und Antetanni.

Sonntags Top 7 #11/2020

Es ist wieder Sonntag und bei Antetanni gibt es die:

Top 1 – Lesen:
Ich las wieder ein paar Seiten in meinem derzeitigen Ebook, bin aber bald durch damit und es ist ein ganz tolles Buch. Blinkist habe ich wieder von meinem Handy entfernt, weil ich denke, dass ich keine „Zusammenfassung“ von Büchern möchte. Entweder ich lese sie ganz oder gar nicht 😉
Top 2 – Musik:
Mein Hörbuch habe ich im Laufe der Woche beendet, kann es nur empfehlen, denn das war auch wieder sehr gut. Ich hatte es in sehr schneller Zeit fertig gehört, kann ich nur empfehlen.
Top 3 – Flimmerkiste:
Wie jede Woche gab es „Das große Promibacken 2020“ (obwohl ich so müde war, dass ich es nicht bis zum Schluss geschaut habe) und „DSDS“ (die erste Live-Show gefiel mir aber nicht so ganz, war irgendwie langweilig gestaltet. Ich hoffe, das wird wieder besser?). Ansonsten lief die Flimmerkiste abends wieder mit Krimis und nachmittags zum Stricken, wenn Zeit war, lief auch wieder „Unsere kleine Farm“.
Top 4 – Erlebnis:
Erlebnis???? Ist Corona ein Erlebnis? Zumindest hat es ja unsere Woche sehr bestimmt und es war einiges zu organisieren, damit die Enkelin ohne Schule gut betreut ist. Aber gemeinsam in Familie haben wir es gut abgestimmt und werden die Zeit schaffen.
Top 5 – Genuss:
Wenn es auch ein unschöner Anlass ist, so ist es für mich dennoch ein Genuss, nun Zeit mit der Enkelmaus verbringen zu können.
Top 6 – Web-Fundstücke:
Auch zum Thema Web-Fundstücke gibt es nichts weiter zu schreiben als „Corona“, denn darum dreht sich gerade alles. Besonders schlimm sind und bleiben für mich die Hamsterkäufe, die finde ich so grässlich und könnte mich ständig darüber aufregen. Wir müssen/wollen am Montag einmal zu Kaufland, ich bin gespannt. Ich habe gelesen, dass inzwischen sogar die Hefe alle sein soll. Wohin wird das nur führen?????
Ein Web-Fundstück gab es dennoch für mich und zwar schrieb Martin seinen Freitags-Füller und startete eine Umfrage. Vielleicht wollt ihr euch ja auch daran beteiligen?
Top 7 – Hobby:
Ich habe neue Socken angeschlagen, diese bekommt die Enkelmaus und an denen habe ich auch immer wieder gestrickt.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni sagt was

Die Sonne scheint – {Samstagsplausch 11/2020}

Nun ist auch schon die Woche 11 vorüber und wir plauschen wie an jedem Samstag bei Andrea. Ich selbst werde zwar wieder erst Morgen bei euch vorbei schauen, denn ich bin heute wieder einmal nicht zu Hause. Sicherlich wird es noch einige viele Samstage so sein, zumindest bis das Haus des Sohnemanns den Grundschliff bekommen hat. Aber das ist nun eben einmal so und diese Zeit geht ja auch vorüber. Heute sind die Männer wieder alle im Haus, ich verbringe den Tag mit der ältesten Tochter und der Enkelmaus und warte bei ihnen, bis der weltbeste Lieblingsmann nach getaner Arbeit zurück kommt. Aber nun zu meiner Woche.

Samstag, 07.03.2020:
Der Wecker klingelt bei uns 6.20 Uhr, denn wir wollen zum Hausbau. Dort verbringen wir den ganzen Tag, den Abend genießen wir dann auf der Couch bei einem Glas Rotwein und freuen uns, dass am Sonntag kein Einsatz nötig ist und wir einen ruhigen Tag haben werden.
Sonntag, 08.03.2020:
Es ist Frauentag, doch für mich ist es einfach ein ganz normaler Tag, ich halte vom Frauentag nicht sehr viel. Der weltbeste Lieblingsmann und ich verbringen einen ruhigen und angenehmen Tag. Ich schreibe meine Sonntags Top 7. Später kommt die Tochter mit der Fellnase vorbei und ruckzuck ist das bisschen Wochenende vorüber.
Montag, 09.03.2020:
Die neue Arbeitswoche beginnt, deshalb erledige ich meine Büroarbeit und bin guter Dinge, weil ich super voran komme. Außerdem denke ich langsam daran, etwas Vorrat für den Sommer in der „Villa“ zu produzieren. Deshalb backe ich die ersten beiden Toastbrote, denn das macht sich im heimischen Backofen doch besser.

Das Rezept gibt es in der Thermomix-Rezeptwelt

Am Ende des Tages fülle ich noch den Montagsstarter und verbringe den Abend mit dem weltbesten Lieblingsmann auf der Couch.
Dienstag, 10.03.2020:
Ich backe ein Brot (ohne Foto), erledige noch einiges an Büroarbeit und verkrümele mich dann auf die Couch und stricke.
Mittwoch, 11.03.2020:
Am Vormittag wartet die Wohnungskosmetik und etwas Büroarbeit auf mich, mittags hole ich die Enkelmaus aus der Schule ab, die jüngste Tochter und die Fellnase kommen auch vorbei. Wir machen gemeinsam einen Spaziergang. Am späten Nachmittag fahren Tochter und Fellnase wieder nach Hause, die Enkelmaus wird kurze Zeit später auch von ihrem Papa abgeholt. Es war ein sehr schöner Tag.
Donnerstag, 12.03.2020:
Unsere jüngste Tochter kommt mit der Fellnase vorbei und bringt Neuigkeiten mit, die ich noch gar nicht gehört hatte, denn bei mir waren TV und Radio aus. Es ist soweit, das Corona-Virus hat Halle erreicht. Diese Neuigkeiten und die Tatsache, dass Schulen, Horte, Kitas, Kinos und andere öffentliche Einrichtungen ab Freitag bis zum 27.03.2020 geschlossen bleiben, bestimmen dann eigentlich den ganzen restlichen Tag. Bisher war ich noch ganz ruhig, doch ich muss gestehen, jetzt bin ich es nicht mehr. Ich selbst kann ja gut in der Wohnung bleiben, doch meine Lieben müssen raus, um ihren Jobs nachzugehen und das macht mir schon Sorge. Die Enkelmaus wird nun von uns allen in Abstimmung in den nächsten Tagen betreut. In diesem Punkt ziehe ich einfach das Positive aus der Sache und werde Zeit mit der Maus verbringen können. Aber im großen und ganzen steigen die Sorgen jetzt und die Gedanken kreisen um dieses blöde Virus. Die Hamsterkäufe hatten schon längst begonnen, doch am Donnerstag nach den neuen Informationen war es eine einzige Katastrophe. Der weltbeste Lieblingsmann und ich waren abends in der Stadt, auch im Drogeriemarkt, wo wir feststellten: „Hier gibt es noch Toilettenpapier!“ (auch wenn wir selbst keines kaufen wollten). Ist es nicht schlimm, wie die Leute reagieren? Ich kann das nicht nachvollziehen. Kurzzeitig dachte ich aber tatsächlich auch darüber nach, ob man nicht doch ein paar Konserven kaufen sollte. Man weiß ja nun nicht, wann oder ob die Stadt noch anordnet, dass die Geschäfte geschlossen werden müssen. Aber wir haben noch ein paar Vorräte im Keller, wir werden es schon überleben. 😀 In der Stadt beschlossen der weltbeste Lieblingsmann und ich dann spontan, dort gleich essen zu gehen. So ließen wir den Tag hier kulinarisch ausklingen.
Freitag, 13.03.2020:
Freitag, der 13., na das kann ja etwas werden. Ich habe zum Glück in dieser Woche alles soweit erledigt, kann Dinge machen, die mir gefallen und werde den Tag in Ruhe genießen. Vormittags sitze ich etwas am PC und sichere Dateien. Dann bereite ich in der Küche ein wenig für unser Abendessen vor und dann springe ich auf die Couch, ergänze den Freitags-Füller und verbringe die restliche Zeit strickend, bis ich wieder in die Küche gehe und unser Essen zubereite. Mit dem weltbesten Lieblingsmann läute ich das Wochenende mit einem gemütlichen Fernsehabend ein. Es gibt noch ein Update zur Schließung der Schulen, diese dauert nun bis zum 13.04.2020, somit verlängern sich die Osterferien von 1 Woche auf vier. Die Schüler wird es freuen, die Eltern weniger, die Betreuung brauchen und wenn es tatsächlich dann von den Sommerferien abgezogen wird, wie man jetzt plant, wird es für Eltern, die evtl. schon ihren Urlaub gebucht haben, auch schwierig. 🙁

In der Hoffnung, euch alle bei voller Gesundheit zu erreichen, wünsche ich ein wundervolles Wochenende. Jetzt kommt die Sonne öfter durch, was mir richtig gut gefällt.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Freitags-Füller #567

Bevor ich es mir gemütlich mache mit meinen Stricknadeln, ergänze (in gewohnter Weise in Fettschrift) ich noch Barbaras:

1.  Die Welt hat noch so viele Ecken, die ich kennenlernen und mit dem weltbesten Lieblingsmann bereisen möchte.

2. Viel zu schnell und viel zu weit fortgeschritten ist die Ausbreitung des Corona Virus. Auch hier in Halle wurden nun Maßnamen ergriffen, Schulen, Kitas, Horte, Kinos und andere öffentliche Einrichtungen bleiben in den nächsten 2 Wochen geschlossen.

3.  Ich persönlich bin zwar noch etwas ruhiger und nicht zu sehr von der Corona-Virus-Panik angesteckt, aber man macht sich schon doch so seine Gedanken, hat Angst um seine Lieben und hofft, dass sich niemand ansteckt. Selbst von den Hamster-Einkäufern war ich gestern schon kurz „angesteckt“, als mir bewusst wurde, dass evtl. auch die Lebensmittelgeschäfte schließen könnten. Aber nein, ich war nicht einkaufen. Wir waren in der Stadt und auch im Drogeriemarkt und ertappten uns dabei zu sagen: „hier gibt es noch Toilettenpapier“ 😀

4. Ich wünsche mir sehr, dass man uns jederzeit ausreichend gut informiert über den Stand der Dinge beim Corona-Virus.

5. Es gibt gute Gründe, noch nicht in Panik zu verfallen, unsere Vorräte im Keller reichen noch eine Weile. 😉

6.  Brot und Nudeln haben wir schon ewig nicht mehr gekauft, weil ich diese Dinge selbst produziere.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Einläuten des Wochenendes mit dem weltbesten Lieblingsmann, morgen habe ich geplant, die Zeit mit der ältesten Tochter und der Enkelmaus zu verbringen (die Männer werden den Hausbau des Sohnes vorantreiben) und Sonntag möchte ich auf jeden Fall einen ruhigen Tag verbringen, muss aber schauen, ob allein oder mit dem weltbesten Lieblingsmann. Das richtet sich nach dem Vorankommen der Männer morgen beim Hausbau!


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Freitags-Füller bei Barbara