Hier herrscht langsam ……

…. das Chaos, denn die Renovierung unseres Wohnzimmers beginnt nun. Heute habe ich die Schränke leer gemacht und dabei auch gleich allerhand angesammelten Kram entsorgt. Morgen wird der Rest heraus geräumt, der noch auf den Schränken und in den Regalen steht, dann nehme ich die Bilder von den Wänden und wenn mein Schatz heim kommt, müssen die alten Schränke dran glauben. Die werden auch direkt zum Müll gefahren. Ich hoffe, dass wir gut voran kommen und bald alles schön neu und ganz toll ist. Aber auf eins habe ich geachtet: meine “Frieda” und meine Wolle sind nicht zugestellt. Irgendwo muss ich ja dann hin, wenn das Wohnzimmer nicht bewohnbar ist *grins*.

Ich weiß, ich habe mich in den letzten Tagen Wochen hier ein wenig rar gemacht, aber es kommen wieder bessere Zeiten. Euch allen wünsche ich schon einmal ein schönes Wochenende:

schoenes_we

Vom Osterwichteln und Osterreiten …

… möchte ich euch Fotos zeigen. Zum Einen haben wir bei den schnatternden Heinzelmännchen (unserer kleinen netten Gruppe) gewichtelt und ich erhielt schon vor Ostern mein kleines Päckchen von Gudrun. Doch da wusste ich noch nicht, dass es von Gudrun ist, denn sie hatte als Absender geschrieben “der Osterhase”. Na so eine Strafe für mich und dann meinte Gudrun auch noch per Mail, ich solle mal nicht so neugierig sein, als ich in der Gruppe fragte, wer das wohl geschickt haben könnte. Ich kann euch sagen, die Spannung bis zum Ostersonntag stieg enorm. Ich konnte es kaum aushalten und das Warten hat sich echt gelohnt, schaut selbst:

Osterwichtel 2010

Gudrun hatte das Wichtel mit so viel Liebe gepackt und sich wirklich Gedanken gemacht, wie sie mir eine Freude machen kann. Die gestrickfilzten Eierwärmer (für jedes Familienmitglied einen) gefüllt mit meinen Lieblingssüßigkeiten (Blätterkrokant und Nougat), dann die herrlichen Perlen (die beiden Tüten auf dem Foto), da sind sogar echte böhmische Glasperlen dabei, dazu diese wunderschöne Holzdeko und eine ganz liebe Karte. Ich danke dir von ganzem Herzen, liebe Gudrun, da hast meinen Geschmack komplett getroffen und für die großen Perlen hat sich unsere Tochter schon ein klein wenig angemeldet und möchte evtl. ein paar Ohrringe, aber deine super Idee der Schlüsselanhänger behalte ich auch im Auge.

Dann hatte ich euch ja auch ein Foto von Ostern bei den Sorben versprochen und natürlich daran gedacht. So sieht es also am Ostersonntag im ganzen sorbischen Raum aus, wenn die Osterreiter traditionell von einer Gemeinde zur anderen reiten und die Osterbotschaft verkünden:

Osterreiten 2010

Die Pferde werden geschmückt und frisiert, die Reiter tragen Anzüge und Zylinder (es dürfen auch nur Männer reiten) und die Leute stehen an den Straßen und schauen den Osterreitern zu. Ich fahre nun schon seit 20 Jahren jedes Jahr mit meinem Schatz zur Schwiegermutter und schaue mir das Osterreiten an und ich kann euch sagen: so richtig langweilig wird es nicht und es kommen sehr viele Touristen zum Schauen.

Nun sind wir wieder zu Hause. Leider konnte unser Ferienkind uns nicht begleiten, weil sie krank geworden ist. Aber wir haben diesen Urlaub bei uns nur verschoben und holen es nach, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Trotzdem werden wir uns eine schöne Urlaubswoche machen und das Zusammensein genießen und besonders freue ich mich auf Mittwoch, weil ich da bei I**A in den Stoffen wühlen kann.

Euch allen wünsche ich einen schönen Ostermontag.

Catrin-eigenes

Unsere Emmi ….

… möchte ich euch heute einmal vorstellen. Ich schreibe diesen Beitrag speziell für Hilda, aber auch für alle, die es interessiert. Und hier ist nun unsere Emmi:

Emmi

Ich habe euch das Foto etwas “aufgehübscht” und hoffe, es gefällt euch??? Emmi ist nun seit 4,5 Jahren bei uns, fühlt sich wohl (glauben wir zumindest) wenn sie mit uns allein ist. Sobald es an der Tür klingelt, ist Emmi verschwunden, weit unter der Couch, in der letzten Ecke der Küche und wenn alles nichts nützt, dann platziert sie sich auch mal in der Badewanne, nur um nicht entdeckt zu werden. Sie ist ein richtiger Sch***er und manchmal macht dann Besuch bekommen gar keine Freude. Zum Glück bekommen wir nur Besuch, der Rücksicht auf die Seele unserer Emmi nimmt und sie in Ruhe lässt.

Nun wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag, ich werde noch ein wenig im PSP basteln *zwinkerzumeinerliebenP.* und dann an die Nadeln hüpfen.

Catrin-eigenes 

Jedes Jahr …..

… habe ich vor, nicht so viel Weihnachts-Deko aufzustellen und jedes Jahr hole ich dann doch alles heraus, wenn ich einmal dabei bin. Aber unsere Deko hält sich dennoch sehr in Grenzen, die Kinder sind groß und ich mag dieses Wegräumen nach den Feiertagen gar nicht so. In diesem Jahr gibt es doch einen kleinen Unterschied zu allen anderen Jahren: ich habe heute schon alles aufgestellt, weil ich in den nächsten beiden Tagen so überhaupt keine Zeit dazu habe. Morgen kommt ja (wie schon erwähnt) unsere Große zu Besuch und gegen Mittag möchte ich zu Uta an die Hütte (und das nicht nur deshalb, auch wenn es lecker ist *grins*), weil dort auch Elfi und Monika vorbeischauen werden. Monika durfte ich schon kennenlernen, Elfi treffe ich morgen das erste Mal, auch wenn sie immer so nette Kommentare schreibt und wir schon telefoniert haben. Ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf und deshalb eben heute die Wohnungsdekorierung, die ich euch gern zeigen möchte. Ich hoffe, ich langweile euch damit nicht????

Hier seht ihr das Fenster, nicht sensationell, aber diesen Sockel unter dem Lichterbogen habe ich im letzten Jahr auf dem Weihnachtsmarkt bei Uta an der Hütte gekauft:

Deko Fenster

Diesen tollen Bogen und die kleine Pyramide haben wir von unserer Großen und dem Schwiegersohn bekommen, beides gefällt mir sehr gut:

Deko Seifen

Ja und diese große Pyramide schmückt jedes Jahr unseren großen Esstisch, der dekorierte Topf daneben ist auch schon ein paar Jahre alt. Ich glaube, er entstand, als ich Bu**in*tt* kennenlernte:

DekoTisch

Für diesen Topf oben gibt es ebenso lange ein “Vorbild”, was mir damals meine liebe P. schenkte. Du siehst, meine liebe P., er schmückt auch heute noch unsere Küche:

Deko Kueche

Zum Schluss zeige ich euch noch die Deko im Flur, die mich auch immer zur Adventszeit in die richtige Stimmung bringt (hat auch etwas von Feierabend, denn wenn ich nach Hause komme, mache ich diese Lichter immer an) und es gefällt mir jedes Jahr:

Dekop Flur

Es gibt dann noch ein paar Kleinigkeiten, die ich aber nun nicht alle fotografiert habe.

So, ihr Lieben, wenn ihr in den nächsten Tagen nichts von mir lest, dann wisst ihr ja, dass ich schwer beschäftigt, unterwegs oder am Schwatzen mit unserer Großen bin. Ich wünsche euch ein paar schöne Tage und grüße euch alle ganz herzlich,

Catrin

Geschafft und sehr zufrieden …..

… sind wir mit dem fertigen “Tochter-Zimmer”. Bevor unsere Tochter ihre Möbel mit dem Inventar bestückt, durfte ich für euch doch ein paar Fotos machen und deshalb kann ich euch nun, wie versprochen, das tolle neue Zimmer zeigen:

Marias Zimmer

Ihr seht es hier aus allen Richtungen (ihr wisst ja: Klick auf das Bild macht es größer):

– oben links seht ihr die linke Wand mit der gestern neu gekauften Farbe (Auf dem Schreibtisch stehen allerdings noch zwei  Regale, die erst an die Wand können, wenn unsere Tochter die Höhe vorgibt. Im Moment ist sie im Tonstudio, denn “ihr” Chor singt in dem Sandmannfilm, der demnächst im Kino kommen wird.)
– oben rechts ist die rechte Wand mit den Streifen im Farbton der letzten Woche
– unten links ist der Blick ins Zimmer
– unten rechts der Blick auf den neuen Kleiderschrank

So, ihr Lieben, nun habe ich eure Neugier auch gestillt. Wir sind damit fertig, aller Frust ist nun auch vergessen bei dem tollen Ergebnis und jetzt, da es nur noch ans Einräumen geht, möchte unsere Tochter alleine weitermachen, was mir nur Recht ist. Sie hat alle Zeit der Welt und ich auch wieder zum Stricken bis zur Renovierung des nächsten Zimmers, was aber nicht vor dem Frühling passiert.

Ich genieße nun die Couch, das Klappern der Nadeln und das TV-Programm heute Abend. Euch allen auch einen ganz tollen Rest-Sonntag und danke für eure lieben Worte zur “verpatzten” Farbmischung.