Mein Jahr ohne Blog

Am 18. August vergangenen Jahres hatte ich meinen letzten Beitrag veröffentlicht und das Aus meines Blogs angekündigt. Auch hatte ich alles soweit still gelegt, so dass “Catrins Hobbys & anderes Allerlei” zu einer ruhenden Seite wurde, weil die Kündigung meiner Domaine erst zum Juli diesen Jahres möglich war. Das war sicher mein Glück, denn so konnte ich mich selbst lange Zeit beobachten, konnte mich selbst fragen, ob mir das Bloggen fehlt oder ob ich ohne gut leben kann und möchte. Ich bin auch ehrlich, anfangs habe ich nichts vermisst. Erst mit fortschreitender Zeit kamen Zweifel, begann ich es zu vermissen, hin und wieder einen Beitrag zu schreiben. Doch ich wollte bei diesen Zweifeln nichts überstürzen und mir tatsächlich Zeit zum Überlegen geben. Na ja, kurz und gut, ich habe es schon sehr vermisst und nun kam eben noch die Bemerkung des weltbesten Lieblingsmannes, dass ich doch die Kündigung der Domaine zurückziehen solle, das könne doch einfach weiter laufen, vielleicht hätte ich doch wieder einmal Lust, mein Blog zu führen. Wie recht er doch hat, ich gestand es mir dann auch ein und ganz schnell war mein Blog wieder aktiviert. Man hat dieses Blog ja für sich allein, kann und sollte sich das ganz nach persönlichen Bedürfnissen gestalten und alles nach Lust und Zeit machen. Und genau das habe ich mir jetzt wirklich vorgenommen und werde es realisieren. Gefreut habe ich mich über die Kommentare zu meinen ersten Beiträgen nach der Aktivierung des Blogs. Das motiviert auf jeden Fall.

Was geschah in meinem “stillen Jahr”? Darf ich ehrlich sein? So viel war es gar nicht. Das Leben lief so vor sich hin mit schönen und weniger schönen Momenten, wir haben aus allem das Beste gemacht, Corona ging auch an uns nicht völlig spurlos vorbei, aber im Großen und Ganzen sind wir zufrieden oder kämpfen uns so durch. Im Sommer werden wir das 3. Mal Großeltern. Das wird wieder spannend. Im Job läuft es ohne Probleme. Das Leben 1.0 hatte uns also voll im Griff und wurde nicht langweilig.

Das soll es für den Moment und zum Einstieg gewesen sein. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Sie kriecht aus ihrem Loch

Ja, dieses Mal gab es eine lange Zeit der Stille und bis gestern dachte ich nicht, dass ich doch zurückkehre. Meine Domaine war schon gekündigt, der Termin rückt in greifbare Nähe. Nun merkte ich, was ich dann am Tag X alles lösche, was alles verschwunden sein wird und plötzlich kam dieses Gefühl, dass ich doch noch nicht an dem Punkt bin, das alles komplett aufzugeben. Dazu kam heute noch eine Bemerkung des weltbesten Lieblingsmannes, der meinte, ich solle doch meine Domain-Kündigung zurückziehen. Bestimmt kommt der Tag, an dem ich mein Blog wieder nutzen und etwas schreiben möchte. Ja, er kennt mich eben gut und diese Bemerkung gab mir den Anstoß dazu, alles wieder zu beleben. Abgeschlossen hatte ich noch nicht wirklich, viel zu oft dachte ich an mein Blog, wie schön es war, ihn zu führen, mit euch zu kommunizieren und euch an den Dingen teilhaben zu lassen. Ich habe aber heute auch schon bemerkt, dass sich einiges an der WordPress-Benutzung geändert hat. Doch das werde ich nach und nach erforschen. Jetzt bin ich erst einmal zurück und hoffe, wieder guten Anschluss in der Bloggerwelt zu finden.
Sicherlich gibt es in den nächsten Tagen auch einen kleinen Kurzbericht über mein “stilles Jahr”.
Für den Moment wünsche ich jedem zurückgekehrten Leser eine gute restliche Woche und einen wunderbaren Start in das Wochenende.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Tage des Grübelns

Nachdem ich meinen Beitrag mit dem Thema “Blog-Aus oder Flaute” gepostet hatte, kam ich immer mehr ins Grübeln, meine Gedanken kreisten um das Bloggen, das virtuelle Leben, die sozialen Netzwerke und mein persönliches Verhalten bezüglich dieser Bereiche. Vor allem aber stellte ich mir immer wieder die eine entscheidende Frage: möchte ich das alles noch? Ich dachte hin, ich dachte her und stellte das Für und Wider gegenüber in meinem Kopf. Kurz und gut: ich habe mich entschieden und werde mich aus der virtuellen Welt fast komplett zurück ziehen. Ich gehe zurück ins Leben 1.0, zurück zu all den realen Dingen, zurück zu echten Begegnungen mit lieben Menschen und allem was dazu gehört.
Es war eine schöne Zeit in der Bloggerwelt, wenn sich diese auch sehr verändert hat. Ich hatte viel Freude in den sozialen Netzwerken und habe in den Jahren einige wirklich nette Menschen kennenlernen dürfen. Viele Kontakte waren von kurzer Dauer, ganz wenige (eigentlich nur ein einziger) hat sich über viele Jahre gehalten und zu einer wunderbaren Freundschaft entwickelt. Auch habe ich einige Enttäuschungen erleben müssen, weil die virtuelle Welt immer mehr zu einer Plattform für Konkurrenzkämpfe wurde, immer öfter begegneten sich die Menschen mit Arroganz und Missgunst, das Miteinander aus der Anfangszeit der virtuellen Welt ist immer mehr verloren gegangen. Ich finde das sehr bedauerlich und kann damit einfach nicht mehr umgehen.
Ein weiterer Aspekt für meine Entscheidung ist die “Sucht”. In letzter Zeit merkte ich immer wieder, wie abhängig man ich auch von diesen ganzen Medien geworden ist. Ständig schaute ich auf mein Handy, ständig dachte ich, ich könnte etwas verpassen. Das muss sich einfach wieder ändern!
Ich werde weiter bei FB bleiben, weil ich dort Mitglied in 2 Gruppen bin, die mir am Herzen liegen. Aber ich werde inaktiv sein. Instagram habe ich vom Handy gelöscht, ich werde dort wohl dann über kurz oder lang auch meinen Account löschen. Früher ging es doch auch ohne das alles. Deshalb möchte ich zurück in das wahre Leben, eben zurück in die reale Welt.
Und was das Bloggen angeht: ich mag es einfach nicht mehr. Ich habe festgestellt, dass ich immer den Gedanken im Kopf habe, dass mein Blog öffentlich ist, jeder meine Beiträge lesen kann und ich keinen Einfluss darauf habe. Und ich kann dir versichern, dass es da draußen in der großen Welt einige Leute gibt, denen ich gar nichts von mir erzählen oder berichten möchte. Das ist der Grund, weshalb mir das Schreiben so schwer fällt in letzter Zeit. Der Spaß und die Freude sind verloren gegangen. Man soll gehen, wenn die Zeit gekommen ist und meine Zeit ist nun gekommen. Dieses Mal werde ich auch nicht zurückkehren.
Es gibt nicht viele Leute, die mein Blog lesen, vermute ich. Aber für die wenigen lasse ich diesen Beitrag eine Weile online, bevor dann mein Blog komplett aus dem Netz geht.

Ich danke dir für die Zeit, die du mir geschenkt hast und wünsche dir persönlich alles erdenklich Gute im wahren Leben eben so wie in der virtuellen Welt. Menschen, denen ich wichtig geworden bin, haben inzwischen auch meine Handynummer und könnten so persönlichen Kontakt zu mir halten oder du schickst mir eine E-Mail (die E-Mailadresse werde ich auf jeden Fall vorerst behalten), die Möglichkeit besteht ja auch. Dann kann man schauen, was sich daraus entwickelt. Ich bin für alles offen, aber eben ohne Blog und nicht bei FB oder Instagram & Co.
Gern darfst du mir zu diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen. Diesen erhalte ich auch per E-Mail und würde dir ggf. auch auf dem Weg eine Antwort senden. Ich werde hier keine Kommentare mehr freischalten und bitte dafür um dein Verständnis.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Blog-Aus oder Flaute?

Meinen letzten Beitrag hatte ich am 20.06.2021 geschrieben, seitdem war hier wieder einmal absolute Stille. Anfangs gab es dafür eine ganz einfache Erklärung: ich war im Homeoffice völlig ausgelastet, nebenbei Haushalt und Garten und natürlich die Familie, da blieb einfach keine Zeit zum Posten. Doch dann wurde es eigentlich ruhiger, zumindest im Homeoffice, wir hatten Anfang Juli 2 Wochen Urlaub, die wir sehr genossen und die Zeit gemeinsam verbrachten. Wir holten uns die 2. Impfung ab, waren im Garten aktiv und machten kleine Ausflüge. Aber auch nach dem Urlaub kam die Lust zum Bloggen nicht zurück, es blieb weiter ruhig hier. Allerdings kam ich dann in eine Phase des Nachdenkens. Ich dachte nach, ob ich das Blog weiter betreiben möchte, ob es nur eine Flaute im Moment ist oder doch das Blog-Aus bedeutet? Ich weiß es immer noch nicht. Ich möchte mich auch noch gar nicht festlegen, ich möchte mich einfach einmal treiben lassen. Selbst wenn es ruhigere Zeiten hier gibt, geht es mir gut oder vielleicht geht es mir dann besonders gut, weil ich Zeit mit anderen Dingen im Leben 1.0 verbringe. Zwischendurch hatte ich den Gedanken, mich doch wieder einmal am Samstagsplausch bei Andrea zu beteiligen oder die Satzfragmente des Montagsstarters zu ergänzen oder meine Sonntags Top 7 zu Anni zu bringen. Aber soll ich ganz ehrlich sein? Mir fehlte einfach die Zeit, alle anderen Blogs zu besuchen, die ebenfalls an den Linkpartys teilnehmen, also verkniff ich mir die eigene Teilnahme dann doch. Ja und da ich ruhig war und auch nicht bei anderen vorbeischaute während der ganzen Wochen, verstaubte mein Blog tatsächlich sehr. Nun bin ich dennoch zu einer Entscheidung gekommen: ich werde mein Blog auf jeden Fall weiter betreiben, nur das “wie oft” und “wie viel” ist noch unbekannt, auch ich weiß das noch nicht. Ich mag die Linkpartys, fühle mich dann aber ein wenig “unter Druck”, diese regelmäßig zu bedienen und auch alle anderen Blogs zu besuchen, damit auch ich Besuche bekomme. Ich habe sehr stark gemerkt, dass man selbst beinahe nur noch Blogbesucher zu verzeichnen hat, wenn man sich bei Linkpartys einreiht und seinen Blogbeitrag dort verlinkt. Das finde ich sehr schade. Ich blogge seit 2008 mit mehreren Pausen und Umzügen, aber ich gehöre nun schon lange zur Bloggerwelt und konnte so wirklich die Veränderungen beobachten. War es anfangs noch so, dass man einen Kreis von “Stamm-Besuchern” hatte und auf der anderen Seite “Lieblingsblogs”, die man selbst regelmäßig besuchte und Kommentare hinterließ. So ist es heute doch mehr ein “nimmst du an Linkpartys teil, klicken die anderen Teilnehmer auf den Link und besuchen dein Blog einmal, schreiben dann auch meist einen Kommentar”. Gibt es aber keine Linkpartys oder keine Teilnahme an diesen, so fallen auch die Besuche der Leser auf dem eigenen Blog aus bzw. reduzieren sich stark. Ich finde wirklich sehr schade, dass der ursprüngliche Gedanke und die Idee des Bloggens so sehr verloren ging. Ich möchte diese Ur-Idee aber für mich wieder entdecken. Ich möchte wieder Bloggen, wann immer ich Lust habe – öfter oder weniger oft –, schreiben, was ich mag – obwohl ich das immer gemacht habe –, Blogs besuchen, die ich gern lese und nicht, weil sie eben auch an der Linkparty teilnehmen – auch wenn es dann nur noch eine Hand voll Blogs sind, die ich aber wirklich regelmäßig besuchen kann und bei denen ich auch Zeit zum Kommentieren habe –. So stelle ich mir Bloggen vor und so möchte ich es von nun an handhaben. Und wenn ich Lust auf eine Linkparty habe, werde ich teilnehmen ohne Zwang und Verpflichtungen und ohne Erwartungen von den anderen Teilnehmer*innen. – Ja, so werde ich es zukünftig machen. – Ich würde mich freuen, wenn du dennoch Leser*in meines Blogs bleibst, ganz weil du selbst gern bei mir liest und natürlich freue ich mich weiterhin über alle Kommentare und werde auch zukünftig bemüht sein, diese zu beantworten.

Mein Resümee: ich denke, es war nur eine Flaute, denn meine innere Stimme sagt, dass ich ganz ohne Bloggen nicht sein kann möchte 😉 Und wenn du diesen Beitrag liest, obwohl er nirgendwo verlinkt ist, dann bedanke ich mich noch mehr und freue mich über ein kurzes Feedback 😉

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche. Das Wetter ist bei uns momentan sehr schön, natürlich sind wir noch in der Villa 😀

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

WMDEDGT – 05.04.2021 – Mein Blogroll – endlich!

Also an meinem Blogroll bin ich ja beinah verzweifelt, was habe ich herumgebastelt. Heute endlich habe ich es geschafft – ich habe fertig – und vor allem so, wie ich es mir vorgestellt habe. Meine lesenswerten Blogs gibt es ja schon eine Weile im oberen Menü. Doch dort wurden die neuesten Beiträge meiner Lieblingsblogs nicht angezeigt. Dabei finde ich das für mich selbst so wichtig, denn so sehe ich direkt auf dieser Seite, ob es neue Beiträge in meinen Lieblingsblogs gibt, muss nicht immer zu Bloglovin (irgendwie mag ich das nicht mehr und vergesse dadurch auch den täglichen Besuch dort). Schon lange habe ich das Plugin Feedzy, ich hatte es auch bereits erfolgreich genutzt, aber irgendwann wieder deaktiviert und nun, da ich es gern wieder nutzen wollte, stellte ich mich seit Wochen schlicht und einfach dämlich an, es wieder richtig einzubauen. Hatte ich alle meine Lieblingsblogs dort aufgelistet, bekam ich eine Fehlermeldung und am Ende wurden keine Blogspot-Blogs angezeigt. Also an dem Ding biss ich mir jetzt aber tatsächlich die Zähne aus. Doch es hat sich gelohnt. Du findest jetzt in meinem Menü oben unter dem Punkt “Lesenswerte Blogs” den Unterpunkt “Mein Blogroll“, wo alle Blogs nur aufgelistet sind und als zweiten Unterpunkt habe ich “Neueste Blogroll-Beiträge” eingepflegt. So bleiben wir (du und ich) immer up to date in meinen – und evtl. auch deinen? – Lieblingsblogs. Hast du auch so ein Blogroll, welches dir die neuesten Beiträge deiner Lieblingsblogs anzeigt oder nutzt du einen anderen Feed-Reader? Sicherlich kann man die meisten Blogs abonnieren und sich dann eine E-Mail schicken lassen bei neuen Beiträgen. Aber ganz ehrlich? Die E-Mail lese ich evtl. in einem ungünstigen Moment, wo ich keine Zeit finde, dein Blog zu besuchen und bis ich das könnte, habe ich es oftmals wieder vergessen. 🙁 Nun heißt es für mich einfach nur noch: täglich zu einer bestimmten Zeit meine eigene Seite “Neueste Blogroll-Beiträge” zu besuchen und schon verpasse ich nichts mehr. 😉 Und genau das mache ich jetzt noch, bevor ich den PC für heute zur Nachtruhe schicke.

PS: Siehe da, mein Blick zu den neusten Beiträgen hat schon heute sein gutes getan, denn ich war bei Illy, die über ihren 05.04.2021 berichtet und damit Frau Brüllens Frage “WMDEDGT” (Was machst du eigentlich den ganzen Tag) beantwortet. Das mache ich doch auch gleich und schiebe meinen Vormittag nach. Womit ich den Nachmittag verbracht habe, weißt du ja schon. Der Vormittag lief sehr ruhig bei uns, wir haben lange und ausgiebig gefrühstückt, der weltbeste Lieblingsmann und ich. Dann haben wir beschlossen, uns ins Arbeitszimmer zurückzuziehen. Der weltbeste Lieblingsmann musste dienstliche Dinge erledigen, während ich mir am Blogroll die Zähne ausbiss. 😀 Nein, vorher füllte ich den Montagsstarter aus und las schon einige Blogs und ließ bei dem einen oder anderen ein paar Worte da. Und weil ich den PC nun gleich tatsächlich in die Nachtruhe schicken möchte, kann ich dir jetzt schon sagen, dass ich noch einmal in meinen Lieblingsblogs vorbeischaue, mich dann um unser Essen kümmere und mich danach auf die Couch verkrümle. Vielleicht stricke ich heute noch ein paar Maschen um zu testen, ob ich das noch kann. 😀

Ich wünsche dir einen wundervollen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥