Samstagsplausch – {Woche 18/2024}

Was macht man gegen Spam? Das ist zunächst meine Frage an dich und ich hoffe, es gibt eine gute Lösung. Seit einigen Wochen bekomme ich so viel Spam an die E-Mail-Adresse, die ich für mein Blog nutzte, das war unglaublich. Ständig saß ich am PC und pflegte diese Mail-Adressen der Spamer in meine Spam-Filter-Liste ein. Das kann doch aber nicht die Lösung sein, das kostet einfach nur Zeit, die ich lieber mit schönen Dingen verbringen möchte. Ich bin ganz ehrlich, ich hatte wirklich wieder den Gedanken, das Bloggen aufzugeben. Ich habe recherchiert, man muss aber seine Mailadresse im Impressum veröffentlichen. Aber es nervt wirklich, ständig Spam im Posteingang zu finden. Nun gibt es eine neue Mailadresse, über die ich bei Kommentaren informiert werde und die nicht mehr öffentlich hinterlegt ist. Ich rufe die öffentliche Mailadresse einfach nicht mehr ab. Aber wie schon geschrieben, die perfekte Lösung ist das nicht. Hast du eine Idee, wie man diesen Spam verhindern kann? Bekommst du selbst auch so viele Spam-Mails durch dein Blog? Wenn das so weiter geht, weiß ich wirklich nicht, wie lange ich noch in der Öffentlichkeit bleibe und meine Daten hier präsentiere, weil ich es eben muss.

Nun aber zu meiner vergangenen Woche, über die ich berichten möchte:
Sonntag: Enkelin T. ist noch bei uns, ihr geht es deutlich besser. Am frühen Nachmittag wird sie von den. Eltern abgeholt. Wir zwei drehen eine schöne Runde mit der Fellnase.
Montag: Homeoffice!
Dienstag: weiter Homeoffice! Ich hatte aber am Montag das meiste schon erledigt, da am Dienstag Enkelin T. noch einmal vormittags bei uns ist, die Eltern müssen arbeiten und T. soll erst ab Donnerstag wieder in die Kita.
Mittwoch: Den Maifeiertag verbringen wir im Garten. Der weltbeste Lieblingsmann fährt direkt nach dem Frühstück hin. Ich erledige noch die Wohnungskosmetik, backe einen Käsekuchen (Foto vergessen) und gehe dann mit der Fellnase auch in den Garten. Dort mache ich die restlichen Handgriffe in der Villa. Das Wetter darf nun nach den angekündigten kalten “Eisheiligen” beständig werden, wir möchten ziehen. 😀
Donnerstag: Die Schwiegertochter hat ihre monatliche Dienstberatung, wir holen Enkelin A. aus der Kita und bringen sie nach Hause. Die Dienstberatung war dieses Mal schneller vorbei, der Sohnemann im Homeoffice, so dass wir dann gemeinsam noch Kaffee-quatschen konnten.
Freitag: Ich hole mir vormittags Büroarbeit ab. Außerdem sorgen wir mit einem Einkauf für einen gefüllten Kühlschrank. Nachmittags drehen wir unsere Runde mit der Fellnase und ziehen uns dann auf die Couch (die Fellnase auf ihr Kissen) zurück und lassen den Tag ruhig ausklingen.
Heute steht für den weltbeste Lieblingsmann ein wenig im Garten auf dem Plan, die Dusche dort braucht ein paar Handgriffe. Ich werde die Büroarbeit erledigen, die ich mir gestern geholt habe und überlege mir danach, wie ich den Tag weiter gestalte. Mal schauen, wie das Wetter wird?

Gebloggt habe ich während der Woche den Stand meiner Doubleface-Fotodecke vom 28.04.2024 und die neue Linkparty für den Monat Mai beim “Gemeinsam Werkeln” hat begonnen und wartet wieder auf deine Teilnahme.
Gesehen bzw. begonnen zu schauen habe ich am Morgen wieder eine Serie, und zwar “Gina & Georgia“, gefällt mir auch ganz gut. – Werbung ohne Auftrag –.
Gewerkelt habe ich an der Decke und weiter am Cardigan.

Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende, Zeit für dich und ausreichend Sonnenschein.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: im Samstagsplausch bei Andrea

Samstagsplausch – {Woche 17/2024}

Eine ziemlich gefüllte und spannende Woche liegt hinter mir. Mit guten Gefühlen kann ich darüber berichten:
Sonntag: Das Wetter ist durchwachsen. Trotzdem gehen wir eine wirklich große Runde mit der Fellnase und bleiben auch trocken dabei. Den Deckenstrick-Sonntag hielt ich auch ein und strickte an meiner Doubleface-Fotodecke widmen. Sobald ich den Abschnitt fertig habe, der gerade in Arbeit ist, gibt es wieder ein Foto.
Montag: Homeoffice – wie an jedem Montag!
Dienstag: weiter Homeoffice! Nachmittags gab es die erste Sitzung des neuen Garten-Vorstandes.
Mittwoch: Ein sehr wichtiger Tag für mich in diesem Jahr – die Mitgliederversammlung im Job, bei der ein neuer Vorstand gefunden und gewählt wurde. Die Unsicherheit, ob es beruflich gut weitergeht, ist also für die kommenden vier Jahre vom Tisch. Ich bin so froh und dazu kommt, dass ich mit dem neuen Vorstand und den einzelnen Funktions-Besetzungen auch sehr glücklich bin. Ich denke, es wird eine gute Zeit. Und so sah es vor der Versammlung aus: Blumen (17 Sträuße) für den alten Vorstand als Dank und Blumen für den neuen Vorstand als Willkommens-Gruß und ein Strauß war auch für mich gedacht, den mir der alte Vorstand mit ganz lieben Worten der Wertschätzung überreichte:


Donnerstag: Strickstammtisch ist wieder angesagt, schön war es. Der weltbeste Lieblingsmann und die Fellnase holen mich ab, wir drehen eine Runde, von oben bleibt es trocken.
Freitag: Enkelin T. wird am Morgen gebracht, die Eltern werden ein Wochenende zu zweit verbringen und eine kleine Kurzreise unternehmen. Allerdings war Enkelin T. krank, was sich aber erst zeigte, als die Eltern schon unterwegs waren. Gut, dass die Kinderärztin gleich bei uns in der Nachbarstraße ihre Praxis hat. So ging ich mit T. zu ihr, mein Verdacht auf Angina wurde bestätigt. Mittags kommt auch Enkelin E. nach der Schule, doch sie wird das Wochenende anderweitig verbringen. Bei uns bleibt nur T. bis zum Sonntag. Wir werden es ruhig angehen lassen, damit die Maus wieder gesund wird.

Gebloggt habe ich während der Woche wieder nichts, es standen zu viele anderen Dinge im Kalender.
Gesehen habe ich am Morgen weiter “Dead to me“, damit bin ich aber fast durch. – Werbung ohne Auftrag –.
Gewerkelt habe ich an der Decke und auch am Cardigan.

Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende, es soll ja nun wieder schön werden.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: im Samstagsplausch bei Andrea

Samstagsplausch – {Woche 16/2024}

Hatte ich am vergangenen Samstag von wunderbarem Wetter geschrieben? Nun ist wieder alles anders: Kälte, Regen, Sonnenschein, so muss es im April wohl sein? Da kann man nichts machen, der Monat vergeht auch und dann wird es bestimmt beständiger. Ich hatte letzte Woche tatsächlich Lust und habe mit dem Putzen in der Villa begonnen. Jetzt darf es dann wirklich schön werden, so schön, dass wir den Umzug bald wagen können. Bestimmt möchtest du auch endlich einen schönen Frühling? Dann drücken wir einfach gemeinsam die Daumen, dass unser Wunsch in Erfüllung geht.
Und nun mein Wochen-Rückblick
Sonntag: Ich habe den Sonntag zum Deckenstrick-Sonntag erklärt und möchte mich jetzt an jedem Sonntag ausschließlich meine Doubleface-Fotodecke widmen. Am vergangenen Sonntag klappte das schon ganz gut, da wurden zwölf Reihen fertig. Aber im Laufe der ganzen Woche bin ich ein ganzes Stück an der Decke vorangekommen. Bald zeige ich dir wieder einen Zwischenstand.
Montag: Homeoffice, mehr gibt es da nicht zu berichten. Die jüngste Tochter kam spontan zum Abendessen vorbei, das war sehr schön.
Dienstag: noch einmal Homeoffice, nachmittags Abstecher ins Büro und Besorgungen machen. Mittwoch: keine besonderen Dinge im Kalender, es wird ein ruhiger Tag, ich schaffe wieder acht Reihen an der Decke.
Donnerstag: Strickstammtisch ist auf dem Plan und ich genieße es wieder. Der weltbeste Lieblingsmann und die Fellnase holen mich ab, wir drehen eine richtig schöne Runde, das Wetter meint es gut.
Freitag: der routinemäßige Mammographie-Termin steht im Kalender. Der weltbeste Lieblingsmann begleitet mich, weil wir dann ein wenig in der Stadt bummeln und evtl. auch Mittagessen wollen. Ich bin so schnell mit der Mammographie fertig, dass die Geschäfte noch gar nicht geöffnet haben. Also entscheiden wir uns, bei diesem kalten und ungemütlichen Wetter wieder nach Hause zu gehen und uns selbst mittags ein schnelles Essen zu zaubern. Der weltbeste Lieblingsmann macht uns leckeres Rührei. Ich hatte noch eine Büroarbeit zu erledigen. Den Nachmittag genießen wir ruhig, die Nachmittagsrunde mit der Fellnase übernimmt ganz spontan der weltbeste Lieblingsmann. Sie fällt recht kurz aus, weil das Wetter nicht sehr ausgehfreundlich ist. Ich bereite währenddessen unseren Salat für das Abendessen vor.
Heute/Samstag: während du das liest, bin ich vermutlich bei der Mitgliederversammlung im Gartenverein und lasse mich zur Kassenwartin wählen, sofern die Mitglieder damit einverstanden sind. Ich habe die Funktion schon vor einem Jahr kommissarisch übernommen und werde nun komplett dieses Amt übernehmen. Das macht mir Spaß und die Aufgaben sind klar und eindeutig.
Ansonsten ist ein ruhiges Wochenende geplant.

Gebloggt habe ich während der Woche gar nichts.
Gesehen habe ich am Morgen in der letzten Zeit “Grace and Frankie“, was nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut war. Es lief eben während meiner Strickstunden. Jetzt läuft morgens bei mir “Dead to me“, was mir sehr gut gefällt. – Werbung ohne Auftrag –.
Gewerkelt habe ich an der Decke und auch am Cardigan.

Ich wünsche dir ein angenehmes Wochenende mit viel Zeit für dich und Dinge, die dir Spaß und Freude machen.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: im Samstagsplausch bei Andrea