WMDEDGT – {05.04.2023}

Was machst eigentlich den ganzen Tag (WMDEDGT)? Wieder steht heute die Frage bei Frau Brüllen im Raum und gern möchte ich über meinen Tag berichten.

Es ist 5.00 Uhr, ich warte auf den Wecker, der 5.45 Uhr klingelt. Der weltbeste Lieblingsmann und ich starten in den Tag. Der weltbeste Lieblingsmann frühstückt während ich nur meinen morgendlichen Milchkaffee trinke und meine Antwort auf die Mittwoch-Frage verlinke. Der weltbeste Lieblingsmann verlässt die Wohnung, ich mache mich für den Tag fertig. Dann nehme ich mein Frühstück ein und erledige die Wohnungskosmetik, bevor ich mich auf den Weg zur Hausärztin mache. Der weltbeste Lieblingsmann braucht seine Blutdrucktabletten, das Rezept liegt schon zum Abholen bei der Ärztin bereit. Ich erledige gleich noch ein paar Einkäufe. Zu Hause verstaue ich die Einkäufe und stricke noch eine Weile. Gegen Mittag verlasse ich die Wohnung erneut, denn die älteste Tochter lädt zum Essen ein. Wir haben eine schöne Zeit und ein sehr leckeres Essen. Am frühen Nachmittag bin ich wieder zu Hause, stricken noch eine Weile bis der weltbeste Lieblingsmann von der Arbeit kommt. Das Abendessen kann ich mir sparen, ich bin noch vom Mittag satt. Der weltbeste Lieblingsmann isst etwas und nun werden wir einen ruhigen und gemütlichen Abend verbringen. Diesen wünsche ich natürlich auch dir.
Heute gibt es nicht viel zu berichten, aber ich hatte einen schönen Tag. 😉

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt:Was Machst Du Eigentlich Den Ganzen Tag?” WMDEDGT bei Frau Brüllen

WMDEDGT – {05.03.2023} und mein Wochenende – {04./05.03.2023}

Was machst eigentlich den ganzen Tag (WMDEDGT)? Wieder steht heute die Frage bei Frau Brüllen im Raum und gern möchte ich über meinen Tag berichten.

Es ist Sonntag, 05.03.2023 morgens 4.15 Uhr! Mein Körper und Geist sind erwacht, also gehe ich meine Pflicht nach und erhebe die Glieder um sie zu bespaßen. Der wbLM schläft noch. Ich mache mich für den Sonntag fertig, erledige in der Küche ein paar Handgriffe, koche mit gleich dabei den ersten Kaffee – sorry, der Automat kocht ihn –. Gegen 5.00 Uhr verschwinde ich mit dem zweiten Kaffee auf der Couch, schalte die “Gilmore Girls” ein, nehme meine Patch-Decke auf den Schoß und stricke mein Tages-Patch. Der wbLM schläft danach immer noch, also gehe ich zum Weiterstricken der März-Socken über. Vorher sende ich einen Geburtstagsgruß an einen ganz wunderbaren und lieben Menschen, eine wahre Freundin, auf die ich immer bauen kann, zu der sich durch die virtuelle Welt und ein paar wenige Live-Treffen über ganz viele Jahre eine wunderbare Freundschaft entwickelt hat, die wir alle beide pflegen, zu schätzen wissen und behüten. Gegen 8.00 Uhr kommt der wbLM, geht ins Bad, ich bereite uns ein Frühstück vor, wir frühstücken ganz gemütlich, es ist ja schließlich Sonntag. Ein Entspannungsbad steht auf dem Plan und da der wbLM noch einiges an dienstlichen PC-Arbeiten hat, entscheiden wir uns für einen Couch-Strick-PC-Tag mit Serien im Streamingdienst. So passiert es, deshalb gibt es gar nicht mehr zu berichten vom Sonntag, mehr haben wir also den ganzen Tag gar nicht gemacht. Meine PC-Beschäftigung war das Zusammenbasteln eines neuen Logos für den virtuellen Treff “Gemeinsam werkeln”. Irgendwie fand ich das alte Logo nur mit der begonnene Patch-Strickerei und Wolle unpassend, denn beim “Gemeinsam werkeln” geht es ja um das Werkeln mit allen Materialien und sogar in der Küche. Also musste ein neues, passenderes Logo her und das sieht nun so aus, wurde von mir überall eingebaut im Blog, du darfst es dir selbstverständlich auch wieder mitnehmen und bei dir im Blog einbauen, um deine Leser:innen auf diesen virtuellen Treff aufmerksam zu machen.


Und wie war mein Samstag, 04.03.2023? Es ist 2.06 Uhr, ich werde wach, wälze mich von einer Seite auf die andere, bemühe mich wirklich, noch einmal einschlafen zu können, gebe mich um 3.30 Uhr geschlagen und verlasse das Bett. Es bringt ja nichts, am Ende wird durch mein Gewusel der wbLM wach, das muss nicht sein. Ich habe mich ja schon an meine Morgenstunden auf der Couch gewöhnt, genieße sie inzwischen beinah. Werde ich deshalb evtl. immer am Wochenende so zeitig wach, weil mein Körper die Zeit vor dem Frühstück auf der Couch verlangt?
Der wbLM kommt zu seiner Zeit gegen 8.00 Uhr aus dem Bett, es gibt Frühstück. Nach dem Frühstück liegt eine Aufgabe auf meinem Schreibtisch, die ich ungern mache, aber auch das muss ja sein. Ich berichtete von dem ehemaligen Mitschüler, den man zunächst vermisst und dann tot aufgefunden hatte. Nun ist die Obduktion durch und die Gewissheit, dass es sich bei der gefundenen Person tatsächlich um ihn handelt ist da. Das bedeutet, dass wir als ehemalige Mitschüler den Angehörigen unsere Anteilnahme mit einer Karte übermitteln. Ich erklärte mich bereit, das zu übernehmen und erledige ich am Samstag, damit die Karte auf den Postweg kann.
Dann mache ich mich fertig für unseren Besuch beim Sohnemann, der Schwiegertochter und Enkelin A. Gegen Mittag fahren wir los. Vorher stricke ich noch eine Weile während der wbLM einiges am PC zu tun hat. Die Zeit bei den Kindern war sehr schön. A. ist derzeit in der Fremdelphase. Doch wir haben versucht, wenigstens von weitem den Kontakt zu ihr aufzunehmen. Na klar hätte ich A. gern auch einmal auf den Arm genommen oder auf den Schoß, aber die Eltern der Kleinen waren da ein wenig vorsichtig und hatten wohl Angst, dass A. dann weinen würde. Ich selbst dränge mich dann nicht auf, schaue eben mit Abstand auf A., kommuniziere so mit ihr und erzwinge nichts. Ich möchte A. nicht “vergraulen”, auch sie soll später gern und freiwillig zu Omi und Opi kommen, so wie es Enkelin E. und T. ja schon länger machen. Vom Enkelin-Besuch wieder zu Hause angekommen essen wir etwas und machen es uns dann auf der Couch gemütlich.

Hattest du auch ein schönes, gemütliches, erholsames Wochenende? Ich wünsche dir zumindest einen angenehmen Sonntagabend.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt:Was Machst Du Eigentlich Den Ganzen Tag?” WMDEDGT bei Frau Brüllen

WMDEDGT und Wochenende – {04./05.02.23023}

Heute zäume ich das Pferd von hinten auf, denn heute ist der 05. des Monats und Frau Brüllen fragt “Was machst du eigentlich den ganzen Tag?”

Deshalb stelle ich den Sonntag voran in meinem Beitrag.
Es ist 4.40 Uhr und anscheinend meine neue Zeit, um am Wochenende in den Tag zu starten. Also mache ich das genauso, begebe mich ins Bad und hole dann die Fellnase aus ihrem Schlafgemach – sie darf nachts bei uns das Arbeitszimmer mit ihrem gemütlichen Bett beziehen –. Gemeinsam gehen wir erst einmal in die Küche. Ich bereite einige Dinge für den Tag bzw. unser Essen vor, heute soll es Hühnerfrikassee geben. Der James (Werbung ohne Auftrag) will mit den Zutaten gefüttert werden. Dann gibt es den Kaffee 1.0, mit dem wir zwei ins Wohnzimmer “umsiedeln”. Ich stricke, die “Gilmore Girls” laufen, die Fellnase lümmelt auf ihrem Kissen bis wir die Morgenrunde drehen können, weil die Zeit nun angemessen dafür ist. Dann kommt auch der wbLM aus dem Bett, es gibt ein ausgiebiges Frühstück. Viel passiert heute bei uns gar nicht, denn der Sonntag ist ja zum Faulenzen ideal. Der wbLM hat eine neue Serie im Streamingdienst entdeckt “– “Ragnarök” heißt sie und ist mir viel zu blutig –, die mich aber nicht sehr interessiert. Deshalb stricke ich, es gibt ein Entspannungsbad, ich lese Blogbeiträge. Kurz nach dem Mittag drehen wir noch eine Runde mit der Fellnase, die am späten Nachmittag von der jüngsten Tochter wieder abgeholt wird. Das Hühnerfrikassee essen wir gemeinsam, dann fahren die beiden nach Hause.
Vormittags erhalte ich von der Onleihe eine Mail, dass das vorgemerkte Buch jetzt zur Ausleihe zur Verfügung steht. Ich leihe es mir direkt aus und lese auch ein wenig im Buch “Muttertag” von Nele Neuhaus. Der Anfang gefällt mir schon einmal sehr gut, ich denke, dieses Buch könnte mich fesseln.
Jetzt werden wir einen sehr entspannten Abend auf der Couch verbringen und uns seelisch und moralisch auf die neue Arbeitswoche einstellen.

Der Samstag war auch nicht sehr spannend bei mir. Auch da bin ich bereits 4.40 Uhr wach. Es gibt viel Stricken und Lümmeln auf der Couch bis zum Frühstück. Nach einem kurzen Einkauf am Vormittag gemeinsam mit dem wbLM geht es damit dann den ganzen Tag so weiter. Am späten Nachmittag wird die Fellnase spontan von der Tochter gebracht. Sonst passiert nicht viel, aber meine Februar-Socken kann ich an diesem Wochenende ein ganzes Stück voranbringen.

Das war unser Wochenende und sage jetzt nicht: “Wie langweilig ist das denn?”. Das ist nicht Langeweile, das ist Entspannung pur 😀

Nun bleibt mir nur, dir einen guten Sonntagabend zu wünschen und einen angenehmen Start in die neue Woche.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt:Was Machst Du Eigentlich Den Ganzen Tag?” WMDEDGT bei Frau Brüllen