Sonntags Top 7 #21/2020

Am vergangen Sonntag habe ich es nicht geschafft, die Sonntags Top 7 zu schreiben, heute bin ich wieder dabei.

Top 1 – Lesen:
Ich las in der vergangenen Woche auch wieder ausschließlich die Tageszeitung, dabei möchte ich so gern Zeit für meinen Ebook-Reader finden. Es kommt aber immer etwas anderes dazwischen. Abends bin ich derzeit zu müde zum Lesen.
Top 2 – Musik:
Musik hatte ich gar nicht an in der vergangenen Woche.
Top 3 – Flimmerkiste:
Die Flimmerkiste lief in gewohnter Weise mit Krimis, ich verschlafe meistens die Hälfte im Moment 😀
Top 4 – Erlebnis:
Endlich wieder in einem Restaurant mit meinen Töchtern und der Enkelmaus ein Essen genießen zu können, das war mein Erlebnis.
Top 5 – Genuss:
Das Essen mit den Töchtern und der Enkelmaus, das Grillen zum Männertag und das Tragen meiner Barfußschuhe waren mein Genuss.
Top 6 – Web-Fundstücke:
Ich war nicht wirklich zum Stöbern im Netz unterwegs, langweilig wie immer in diesem Punkt, ich weiß 🙁
Top 7 – Hobby:
Ich habe nicht gestrickt, nicht gelesen, nicht gebastelt. Ich war viel am PC, doch das war dienstlich. Ich war im Garten beschäftigt, das ist ja auch Hobby.

Genießt den Sonntag, Morgen hat uns der Alltag wieder und das wird eine 5-Tage-Woche, der aber zum Glück wieder ein längeres Wochenende folgen wird.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni sagt was

Zusammensein – {Samstagsplausch 21/2020}

Gern bin ich auch heute wieder bei Andrea und setze mich in ihre gemütliche Plausch-Runde. Mein Wochenbericht wird zwar nicht sehr lang, doch ich bin dabei. Hinter mir liegt eine kurze, aber vollgepackte Arbeitswoche. Ich muss jedoch auch gestehen, dass ich mir den Dienstag ein wenig freigeschaufelt hatte, denn an dem Tag war ich mit meinen Mädels (Töchtern und der Enkelmaus) verabredet. Wir hatten einen wunderschönen Tag zusammen. Nach der langen Zeit tat es sehr gut, sich wieder einmal auch außerhalb der eigenen Räume zu treffen. Somit gab es einen schönen Grund, dass ich meine Büroarbeit auf 2 Tage legte, die dann entsprechend voll waren. Aber das ist ja der Vorteil am Homeoffice. Man muss zwar diszipliniert sein, kann sich trotzdem die Zeit einteilen. Am Dienstag nahm ich auch meine neuen Barfußschuhe in Empfang, die ich inzwischen gut einlaufen konnte. Ich sage euch, die Teile sind wirklich gut und man merkt nach dem Laufen, dass man Muskeln aktiviert hat, die man vorher gar nicht kannte an seinen Beinen. 😀
Den Feiertag haben wir gemütlich im Garten verbracht, später kamen die älteste Tochter und Familie zum Grillen, wie ihr auf dem Foto oben seht. Endlich können wir wieder zusammen sein und gemeinsam auf der Terrasse sitzen. Es war ein schöner Nachmittag. Gestern verbrachten wir den Tag zuerst beim Sohnemann auf der Baustelle, später waren wir noch im Baumarkt und ein klein wenig einkaufen. Der weltbeste Lieblingsmann beendet heute den Bau meines 2. Hochbeetes, hach wie ich mich freue.

So sah meine Woche aus, voll und doch sehr schön. Ich werde jetzt gleich ein wenig in den Garten gehen. Es hat geregnet, da lässt sich das Unkraut gut beseitigen. Doch bevor ich meinen Samstagsplausch beende, möchte ich noch etwas Wunderschönes ausplauschen: wir werden im Oktober wieder Großeltern, ist das nicht toll? Wir freuen uns sehr auf dieses kleine Leben in unserer Familie.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende auch wenn es einmal regnet. Die Natur dankt es und wir halten es aus. Hattet ihr auch eine angenehme kurze Woche?


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Männertag & Barfußschuhe

Feiertag – das finde ich sehr schön, denn wir haben frei. Die kurze Woche war so stressig, dass ich mich richtig über den freien Tag freue. Wie war deine kürzere Woche oder musst du am Ende am Freitag arbeiten und hast nur den Feiertag heute? Meine kurze Woche hatte aber auch einen Höhepunkt, am Dienstag konnte ich meine Barfußschuhe in Empfang nehmen und natürlich gleich testen. Ihr seht es auf dem Foto oben. Schon vor ca. 1 Jahr sah ich Barfußschuhe bei meiner Freundin, fand diese teile auch sehr interessant. Doch die Optik und der Preis der Schuhe meiner Freundin bremsten mich aus. Nun sah ich wieder Barfußschuhe an den Füßen einer Internet-Bekannten bei Instagram und ich muss sagen, die sahen sogar gut aus. Da wir uns auch per WhatsApp austauschen, stellte ich der Bekannten direkt über diese Plattform die Frage, woher sie denn ihre Schuhe hätte. Eine Antwort > ein Link > ein Klick und fast eine Bestellung folgten dann. „Fast“ eine Bestellung aus dem Grund, dass ich keine Lust hatte, mich wegen des Päckchens wartend zu Hause hinzusetzen. Also gab es eine kurze Anfrage an die Tochter und schon ging die Bestellung (Werbung ohne Auftrag) mit abweichender Lieferanschrift raus. Ich kann nur schwärmen von diesen Schuhen und versichern, dass es nicht das letzte Paar sein wird, was ich mir kaufe. Man läuft tatsächlich anders, dazu sind die Barfußschuhe richtig bequem und angenehm zu tragen.

Die 3 Arbeitstage vergingen bei mir – wie oben schon erwähnt – wie im Flug. Irgendwie hatte ich das Gefühl, ich würde nicht schaffen, was ich mir vorgenommen hatte. Doch am Ende war gestern am Nachmittag alles fertig. Nach der Wahl des neuen Vorstandes musste dieser ja nun auf die Website der Firma, auf den Kopfbogen, auf jedes Formular usw. Nie hätte ich gedacht, dass dies so zeitaufwändig wird. Doch nun ist es erledigt. Meine Hoffnung im Moment ist eigentlich, dass in 4 Jahren bei der nächsten Wahl dieser Vorstand noch einmal kandidiert und in der gleichen Form bestehen bleibt. Aber das wird wohl nur eine Hoffnung bleiben. 😉

Nun wünsche ich euch einen sonnigen Feiertag und evtl. Morgen einen schönen Brückentag. Wir werden heute mit der ältesten Tochter, Mann und Enkelmaus grillen und den Nachmittag/Abend genießen. Bei dem Wetter macht das Spaß, außerdem dürfen wir ja nun endlich wieder zusammensitzen. Morgen fahren wir auf die Baustelle und das restliche Wochenende verbringen wir in Ruhe mit kleinen Vorhaben im Garten, aber ohne Stress. Das wird uns beiden auch einmal gut bekommen.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Rhabarber-Zeit {Samstagsplausch 20/2020}

Es ist doch einfach unglaublich, wie schnell so eine Woche verfliegt und schaut euch an, wie schnell auch dieses Jahr verfliegt. Die 20. KW haben wir hinter uns gebracht, die Eisheiligen haben wir überstanden. Ich setze mich bereits das 20. Mal im Jahr 2020 zu Andrea und allen anderen der Plauschrunde, schwatze über meine Woche und lese wieder, was ihr berichtet (doch das wieder erst am Sonntag, denn heute bin ich ganztägig außer Haus Villa).
Hinter mir liegt eine wirklich aufregende, spannende und arbeitsreiche Woche. Eine Vorstandswahl (dienstlich) musste vorbereitet werden, bei der alle Abstands- und Hygienevorgaben zu beachten waren. Das hat doch allerhand Zeit und Nerven gekostet, denn bei solchen Vorbereitungen gibt es immer wieder Änderungen, es wird umgeplant und -organisiert, bis am Ende alles passt und die Wahl durchgeführt werden kann. Das war ein Faden, der sich durch die ganze Woche zog, die Wahl war dann am Freitagnachmittag. Der Raum war – auch Dank des weltbesten Lieblingsmannes – vorschriftsmäßig vorbereitet:

Die Versammlung mit Wahl an sich ist super verlaufen. Die Teilnehmer gingen harmonisch miteinander um, was so eine Runde natürlich nett und angenehm macht. Mit dem neu gewählten Vorstand bin ich sehr zufrieden, die nächste Wahlperiode wird für mich sicherlich sehr angenehm. Auch ich wurde überrascht mit einem wunderschönen Blumenstrauß für meine Arbeit mit dem Vorstand der letzten Wahlperiode. Natürlich freut man sich darüber sehr:

Den Punkt auf das „i“ setzte dann die 1. Vorsitzende des „alten Vorstandes“ (jetzt ist sie 2. Vorsitzende und dem Vorstand und mir somit erhalten geblieben). Als die Wahlversammlung vorbei war, kam sie mit einer kleinen Geschenktüte zu mir. Fast 8 Wochen nach meinem Geburtstag überraschte sie mich mit diesen schönen und doch für mich sehr passenden Dingen:

Als ich Geburtstag hatte, hatte nicht nur die Corona-Krise die 1. Vorsitzende voll im Griff. Zu dem Zeitpunkt pflegte sie auch ihren Partner, der mit Krebs kämpfte. Leider hat er vor 5 Wochen den Kampf verloren. Nie im Leben hätte ich bei all den Dingen, die unsere 1. Vorsitzenden zu bewältigen hatte, geglaubt, dass sie an meinen Geburtstag denkt. Es war zwar nun erst später, aber wie jedes Jahr hat sie den Tag nicht vergessen. Das fand ich wirklich rührend. So fand die dienstlich stressige Woche einen sehr guten Ausgang.

Neben der Vorbereitungsarbeiten habe ich auch die Zeit im Garten/ in der Villa genossen, war zwischendurch zu Hause wegen der Wäsche und der Zimmerpflanzen, habe mich um Unkraut in den Beeten gekümmert und die Rhabarber-Verarbeitung für dieses Jahr begonnen. Ihr seht es oben auf dem Beitragsbild, der erste Rhabarberkuchen wurde gebacken. Sehr oft las ich in letzter Zeit von einem Rhabarber-Joghurt-Kuchen. Es klang lecker und so begab ich mich auf die Suche nach einem Rezept. Zwei hatte ich gefunden, das erste diese Woche getestet, nämlich dieses von Slava. Dieser Kuchen ist super saftig und schmeckt uns sehr gut. Ich bin gespannt, ob mein zweites Rezept den Test auch besteht (wird dann zu gegebener Zeit verlinkt).
Tja, so viel mehr gibt es auch nicht zu berichten aus meiner vergangenen Woche. Sie lief gut, ich bin sehr zufrieden, was will man mehr. Nun wird es wärmer, da macht alles noch viel mehr Spaß und Freude.

Wie war deine Woche? Gab es durch die Lockerungen Veränderungen in deinem Alltag? Bist du damit zufrieden oder war es eher stressiger als während der letzten Wochen? Natürlich muss man nach so langer Zeit erst wieder seinen Rhythmus finden. Bei uns (dem weltbesten Lieblingsmann und mir) hat sich ja nicht wirklich etwas geändert, er fährt zur Arbeit, ich bin im Homeoffice, also alles wie sonst auch).

Hast du gemerkt, ich habe jetzt entdeckt, dass man die Textfarbe ändern kann. Ja so blind bin ich, denn wer weiß, wie lange es diese Möglichkeit schon gibt bei WordPress? 😀

Nun wünsche ich dir und deinen Lieben ein wundervolles Wochenende. Ich verrate dir auch noch, warum ich heute den ganzen Tag außer Haus/Villa bin. Nein, ich bin nicht beim Sohnemann auf der Baustelle. Nach langer Zeit schicken wir unsere Männer wieder einmal allein und machen einen Mädelstag, meine Töchter und ich. Wir treffen uns bei unserer ältesten Tochter und werden sicherlich einen wunderschönen Tag haben.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Sonntags Top 7 #19/2020

Gern schreibe ich wieder meine Sonntags Top 7 auf und verlinke sie bei Antetanni.

Top 1 – Lesen:
Ich las in der vergangenen Woche wieder ausschließlich die Tageszeitung.
Top 2 – Musik:
Spotify lief bei mir, sonst gar nichts.
Top 3 – Flimmerkiste:
Die Flimmerkiste lief auch wieder jeden Abend mit Krimis oder Netflix.
Top 4 – Erlebnis:
Da gab es nicht viel, etwas Stress im Job, der aber zum Glück positiv für mich ausging.
Top 5 – Genuss:
Ich freue mich auf unser heutiges Essen. Die Thermine wird und Hackfleisch-Röllchen mit Möhrenreis zaubern nach einem Rezept aus dem Cookidoo.
Top 6 – Web-Fundstücke:
Ich habe nicht wirklich etwas gefunden, ich war auch nicht wirklich zum Stöbern im Netz unterwegs.
Top 7 – Hobby:
Ich habe tatsächlich ein wenig gestrickt in der vergangenen Woche und – wie der eine oder andere sicher gelesen hat – mich an etwas Neuem versucht. Ich habe mir Handcreme gemacht und einen Deostick und bin von beidem sehr begeistert.

Ich hoffe, ihr habt alle einen schönen Sonntag/Muttertag und lasst euch ordentlich verwöhnen oder verwöhnt die Mütter?


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni sagt was