Allmählich kommen wir wieder an …

…. im normalen Alltag und in unserem gemütlichen Winterdomizil – in unserem zu Hause. Ich muss ehrlich sagen, dass die Umstellung jedes Mal ein wenig dauert, wir in der Küche nach Kleinigkeiten suchen, weil wir den falschen Schrank öffnen, wir Gewohnheiten aus der Villa einfach noch so drin haben, die aber zu Hause eigentlich andere sind. Bei mir geht die Umstellung immer etwas schneller, denn ich bin ja durch das Homeoffice mehr in der Wohnung. Aber nun, nach drei Wochen, sind wir doch alle beide wieder „angekommen“, haben wieder unsere Routine gefunden und fühlen uns auch zu Hause wieder richtig wohl. Okay, einige Abstriche gibt es schon: wenn ich die große Wohnung putze, sehne ich mich doch nach unserer Villa, in der die Wohnungskosmetik so viel schneller erledigt war 😉 Aber so ist das Leben. Wichtig ist, dass wir uns an beiden Orten wohl fühlen, an beiden Orten die Zeit genießen. Ich sage ja jedes Jahr: „jeder Ort, egal ob Wohnung oder Villa, hat seine Zeit und dann ist eben wieder der andere schön“.
In den letzten Wochen hatte ich einiges an zusätzlicher Büroarbeit, was mir auch relativ viel Zeit für Dinge nahm, die ich gern machen wollte. Aber so langsam bin ich auch da wieder im normalen Rhythmus, schaffe es immer öfter, mich schönen Dingen zu widmen und auch wieder etwas kreativ zu werden. In der Küche habe ich mich schon gut ausgetobt. Ich habe endlich wieder einmal Frischkäse produziert, war mit unserer Großen auf einem Obsthof in der Nähe und habe anschließend Apfel- und Birnenmus gemacht und eingekocht. Außerdem hatte ich mir einen Kürbis gekauft, weil ich unbedingt Kürbissuppe kochen wollte. Nun hatte ich den Kürbis, der auch ein paar Tage im Keller auf mich warten musste. Doch dann wollte ich ihn verarbeiten und nicht länger liegen lassen. Allerdings passte die Kürbissuppe dann gar nicht so recht in meinen Wochen-Speiseplan. Was also machen? Na, keine Frage, ich habe die Kürbissuppe direkt in kleinen Gläsern eingekocht. So kann ich immer bei Lust und Laune ein Gläschen für mich öffnen oder eben mehrere, wenn mehr Leute mit essen.

Außerdem habe ich in den letzten Tagen auch wieder einmal die Stricknadeln in der Hand gehabt und endlich das Paar Socken für die Enkelmaus fertig bekommen, was ich schon im Februar/März begonnen hatte. Zum Glück ist die Größe der Füße noch unverändert. 😀

♥♥♥
Die Fakten:
– Socken Gr. 36
– Bund 48 Maschen, 2 Rechts / 2 Links
– Socken mit 52 Maschen glatt rechts
– Käppchenferse, Fersenwand mit Hebemaschen
– verstrickt wurde Wolle aus einem Opal-Abo-Knäuel
– beide gleichzeitig mit Rundstricknadel Gr. 2,5 gestrickt
♥♥♥

Was gibt es sonst noch neues von uns zu berichten? Eigentlich nicht sehr viel. Wir genießen gemeinsame Zeit und den Herbst. Gestern haben wir das schöne Wetter genutzt und waren mit unseren Fahrrädern draußen. Das gefiel uns super, das wollen wir nun öfter machen und hoffen, noch eine Weile vom Schmuddel-Herbstwetter verschont zu bleiben.

Ihr habt ja schon bemerkt, dass ich nicht mehr am Samstagsplausch teilnahm? Ich hatte immer viel Freude an dieser Linkparty, doch mir fehlt einfach die Zeit. Dabei ist es nicht unbedingt das Schreiben des Beitrages, was ich nicht schaffe. Ich komme aber einfach am Wochenende kaum zum Lesen der Blogs und in den letzten Wochen auch wochentags überhaupt nicht. Wenn ich meine Arbeit erledigt hatte und die toto-Liste abgearbeitet war, dann habe ich tatsächlich lieber gestrickt, gelesen, die Zeit mit der Familie verbracht und war eigentlich auch froh, wenn ich nicht mehr an den PC „musste“. Ich habe während dieser Zeit auch nichts vermisst, muss ich ehrlich zugeben. Es gibt ein paar ganz wenige Blogs, bei denen ich tatsächlich immer und regelmäßig lese, aber diese kann man an einer Hand abzählen und die Finger an der Hand reichen sogar fast zum doppelt Zählen 😉 Ich habe so eine kleine Grundeinstellung zu den Linkpartys, das wisst ihr ja. Ich finde, wenn man seinen eigenen Beitrag zur Linkparty bringt, dann hofft man ja darauf, dass die Mitstreiter den Beitrag lesen. Natürlich bin ich auch der Meinung, dass es dann einfach nur gerecht ist, wenn man auch die Beiträge der anderen liest. Da ich das aber nun wirklich nicht mehr schaffe oder mir die Zeit dafür nicht immer nehmen mag – da bin ich jetzt einfach ganz ehrlich –, möchte ich mich von den Linkpartys generell zurücknehmen. Sollte ich doch einmal einen Beitrag zu dem Thema einer Linkparty posten, werde ich mich wohl nicht dort verlinken, es wird dann nur meinen Blogbeitrag geben. So fällt für mich der Druck weg, auch die anderen Blogs lesen „zu müssen“ und es wird mir damit besser gehen. Die Blogs, die ich sehr gern mag – auch wenn es wenig sind – lese ich ohnehin regelmäßig, andere aus meiner Liste der Lieblingsblogs hin und wieder in unregelmäßigen Abständen, aber eben alles ohne Verpflichtung. Es wäre toll, wenn ihr das versteht und trotzdem weiter zu den Lesern meines Blogs gehört, sofern ihr gern hier vorbeischaut, auch wenn ich nur sehr unregelmäßig – mal öfter, dann wieder nicht so oft – etwas schreibe. Ich denke, Blogs, die man wirklich mag, die liest man auch ohne eine Linkparty, zumindest ist es bei mir so.

Wir werden uns gleich auf den Weg machen und unserer Enkelmaus zum 9. Geburtstag gratulieren. 9 Jahre ist sie nun schon, dabei hatte ich sie doch erst „gestern“ als Neugeborene auf dem Arm.
Bei uns ist es ja nun auch ein wenig aufregend. Keine Nacht vergeht, ohne das Telefon und Handy mit am Bett zu haben, immer in Bereitschaft, falls unser 2. Enkelmädchen sich auf den Weg macht und diese große Welt erobern möchte. Dann werden wir ja die Betreuung der Großen übernehmen für ein paar Tage. So, nun ist es raus (mit Erlaubnis der Eltern natürlich): unsere große Enkelmaus wird in den nächsten Tagen große Schwester. Einige hatten angefragt, ob die Enkelmaus dann große Schwester wird. Natürlich und sie kann es kaum erwarten. Eine Bedingung hatte sie allerdings: „Liebes Krümelchen, komm bitte nicht am 04. Oktober zur Welt, denn das ist MEIN Geburtstag!“ 😀 Der Tag ist noch nicht vorbei, also drückt alle die Daumen, dass „Krümelchen“ sich daran hält und dem Wunsch der Schwester nachkommt.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen restlichen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Meine Woche – {Samstagsplausch 32/2020}

Wieder liegt eine sehr schöne Woche hinter mir, wieder möchte ich darüber berichten und wieder werde ich nicht da sein, wenn sich die Plauscherinnen bei Andrea treffen. Jetzt liegst du leider falsch, denn wir sind nicht auf der Baustelle des Sohnemanns. Dort gibt es heute den Umzug, den wir natürlich auch gern mit unserer Hilfe begleitet hätten. Wir aber sind bei der Silberhochzeitsfeier, die der Cousin des weltbesten Lieblingsmannes heute stattfinden lassen darf. Die Silberhochzeit war schon im Mai, jedoch musste die geplante Feier coronabedingt verschoben werden. Dieses Fest konnten wir nicht absagen. Ich denke aber, der Sohnemann hat auch ohne uns gute und genügend Helfer. Wir machen am Sonntag auf dem Rückweg einen kurzen Abstecher ins neue Heim.
Wie war meine Woche? Sehr schön war sie! Der Montag, Mittwoch und auch ein klein wenig der Freitag galten der Büroarbeit. Den Dienstag und Donnerstag verbrachte ich nochmals mit der ältesten Tochter und der Enkelmaus. Die Tochter hatte diese Woche noch Urlaub, das haben wir genutzt. Ab kommende Woche darf ich dann einige Tage mit der Enkelmaus im Garten verbringen bis zum Ferienende. Da die Eltern arbeiten gehen, betreue ich die Maus. Ferienspiele mag sie nicht so und ich freue mich ja auf die gemeinsame Zeit.
In der Küche war ich auch wieder am Erproben neuer Rezepte. So hatte ich mir z. B. die oben gezeigten Heidelbeer-Pancakes nach einem Vibono-Rezept gemacht. Die sind sehr lecker und auch die Enkelmaus möchte kommende Woche gern die Pancakes zum Frühstück gemacht bekommen. Mit dem Abnehmen läuft es, Dank der tollen Rezepte und durch das Verzichten auf Zwischenmahlzeiten und Naschereien – das Verlangen danach ist auch völlig weg bei mir – weiter sehr gut.
Und sonst so? Ja, es gab noch ein wirklich großes Highlight im Laufe der vergangenen Woche. Ich durfte mit zum Ultraschall und hatte das große Glück, unser noch ungeborenes Enkelmädchen in ihrer kleinen derzeitigen Oase zu sehen. Ach, das war so schön, schon ein kleines Wunder, muss ich immer wieder feststellen. 😉
Wie war deine Woche? Bist du gut durch die Hitze gekommen? Da lobe ich mir dann immer mein Homeoffice, bei dem ich mir etwas die Zeit einteilen kann und nicht den ganzen Tag in einem überhitzten Büro sitzen muss.
Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende und schaue wohl erst in der kommenden Woche bei dir vorbei, um deinen Wochenbericht zu lesen. Evtl. schaffe ich es, den einen oder anderen Blog auf der Fahrt zu lesen.
Gerade beim Schreiben des Beitrages fiel mir auf, dass ich wieder den 05. und Frau Brüllens Frage „WMDEDGT“ vergessen habe. 🙁


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Endlich Sommer – {Samstagsplausch 31/2020}

Geht es euch auch so wie mir, gefällt euch das Sommerwetter auch so gut? Endlich ist es einmal beständig schön und warm. Bei uns sind die Temperaturen auszuhalten, über 30 Grad kamen wir noch nicht. Gern darf das tolle Wetter noch ein bisschen andauern.

Meine Woche war recht angenehm. Der weltbeste Lieblingsmann ging wieder seiner Arbeit nach, ich erledigte meine Aufgaben im Homeoffice. Unserer älteste Tochter hat gerade Urlaub. So haben wir (die Tochter, die Enkelmaus und ich, der Schwiegersohn hat leider jetzt nicht frei) zwei Tage zusammen verbracht, waren am Mittwoch im Kino und am Donnerstag im Märchenteppich und ein wenig in der Stadt bummeln.
Freitag war ich tagsüber in der Küche beschäftigt. Wir sind heute wieder im Haus des Sohnemanns (von Baustelle kann man nun nicht mehr so ganz sprechen, langsam ist das Haus bezugsfertig). Ich hatte mich angeboten, für diesen Samstag das Essen vorzubereiten. Damit war ich gestern gut beschäftigt, bereitete Kartoffel- und Nudelsalat vor, dazu wird es Hack-Frikadellen, Rote-Beete-Taler und vegetarische Curry-Frikadellen geben. Den Abend verbrachten der weltbeste Lieblingsmann und ich dann mit einem leckeren Essen und dafür gab es einen wunderschönen Anlass, unseren 28. Hochzeitstag.

Ja, mehr gibt es diese Woche nicht zu berichten, eben eigentlich alles wie immer. Ich wünsche euch deshalb jetzt einfach nur noch ein traumhaft sommerliches Wochenende.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Familien-Grillparty – {Samstagsplausch 27/2020}

Schon wieder ist eine Woche vergangen und das war auch die 27. im Jahr 2020, die Hälfte ist also definitiv vorbei. Andrea und die anderen Plauscherinnen möchten wieder wissen, wie meine Woche war. Gern erzähle ich dir davon.
Meine Woche verlief wieder einmal richtig super. Ich hatte von einer dienstlichen Aufgabe, die ich unbedingt noch erledigen wollte, erinnerst du dich? Tatsächlich häuften sich am Montag und Dienstag andere Dinge, so dass ich nicht mehr an die Fertigstellung dieser Sache geglaubt und die kommende Woche dafür vorgesehen hatte. Doch am Mittwoch hatte ich plötzlich, als alles andere erledigt war, einen so guten Lauf und auf einmal war das neue Ausbildungsprogramm, was ich jährlich erarbeiten muss, fertig und konnte zum Korrekturlesen an das zuständige Vorstandsmitglied verschickt werden. Ich sage dir, ich konnte selbst kaum fassen, dass ich plötzlich fertig war und es doch diese Woche noch schaffen konnte. Nun muss, während die gute Frau Korrektur liest, von mir alles noch auf die Website und dann veröffentlicht werden, sobald das Programm auch versandfertig ist. Für mich war mit dem Moment die Woche gut verlaufen, da konnte gar nichts Negatives mehr kommen. 😀
Den Donnerstag habe ich dann tatsächlich wieder einmal in der Küche verbracht. Für Freitag war die Familien-Grillparty für den weltbesten Lieblingsmann (er hatte doch am Sonntag Geburtstag) geplant. Ich hatte einiges in meinem Kopf, was ich umsetzten wollte. So wurden 2 Nudelsalate vorbereitet (eine fleischlose Variante und eine mit angebratener Jagdwurst), Gurkensalat konnte ich – Dank der guten Ernte – machen, außerdem gehört zum Grillen bei uns Tzatziki. Weiterhin wollte ich einmal diese Knoblauchcreme probieren und Guacamole habe ich auch das erste Mal gemacht – klicke auf die Namen, dann kommst du zu den Rezepten –.

So konnten wir einen schönen Abend mit leckeren Köstlichkeiten verbringen. Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit, den Tisch im Restaurant als Plan B reservierten Tisch konnte ich am Donnerstag wieder abbestellen.

Meinen Beitrag bereite ich wieder vor und veröffentliche ihn geplant, denn ich bin – wie meist samstags im Moment – auf der Baustelle, während du in liest. Ich bin dann am Sonntag bei dir und freue mich darauf.

Nachgedacht habe ich auch im Laufe der Woche, denn ich habe festgestellt, dass ich mich wohl mit der Beteiligung an so vielen Linkpartys etwas übernommen habe. Ich gerate tatsächlich etwas unter Druck, weil ich dann alle Partys bedienen möchte. So habe ich beschlossen, meine Aktivität doch hauptsächlich auf den Samstagsplausch zu beschränken – ich mag den einfach ganz besonders – und statt der Beiträge für die vielen anderen Linkpartys einfach frei nach Lust und Laune etwas zu posten. Ich denke einfach, das ist für mich der bessere Weg.

Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes Wochenende und hoffe, du hattest auch eine erfolgreiche Woche?


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Gefüllte Woche, kurzer Wochenrückblick – {Samstagsplausch 26/2020}

Andrea lädt uns wieder ein, in ihrer Plauderrunde Platz zunehmen. Das mache ich sehr gern, doch wieder erst Morgen und ich hoffe, dass dann noch der eine oder andere zum Plauschen bereit ist? Heute sind wie wieder gemeinsam auf der Baustelle, ich helfe wieder einmal mit. Die Zeit des Umzuges rückt immer näher, so ein wenig müssen wir nun Gas geben. Die Elektrik ist zwar gut in der Zeit, doch es gibt ja auch viele andere Dinge, die erledigt werden müssen. Also packen wir es wieder an!

Meine Woche war wieder gut gefüllt und viel zu schnell vorbei. Gern hätte ich viel öfter dieses traumhafte Wetter auf der Terrasse genossen, doch die Büroarbeit ließ es nicht zu und der Mittwochnachmittag war auch noch mit einer dienstlichen Sitzung gefüllt, bei der ich dabei sein musste. Aber am Donnerstag konnte ich einen Terrassennachmittag einschieben und das sogar mit meinen Mädels. Es gab einen schönen Grund dafür: unsere älteste Tochter hatte Geburtstag und so saßen wir nett auf unserer Terrasse zusammen, aßen Kuchen, schwatzten und hatten ein paar wirklich schöne Stunden.

Am Freitag habe ich unseren diesjährigen „Kirsch-Amaretto-Likör(Klick mich und ich bringe dich zum Rezept) angesetzt. Ich mache den jetzt schon ein paar Jahre, uns schmeckt er immer wieder lecker. Ihr könnt auf meinem Foto über dem Beitrag sehen, wie sich die Süßkirschen in Amaretto und den restlichen Zutaten kullern. Das dürfen sie nun 6 Wochen lang genießen.

Ansonsten war das eben eine ganz normale Woche, die nun hoffentlich einen schönen Ausklang nimmt. Der Sonntag wird ganz bestimmt schön, denn der weltbeste Lieblingsmann hat Geburtstag und wir zwei werden den Tag in trauter Zweisamkeit verbringen. Gefeiert wird am kommenden Freitag.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, genießt auch den Regen, denn der wird unserer Natur gut tun. Mir gefällt das Wetter, wie es gerade ist. Geht es euch auch so? Auch die Temperaturen (bei uns max. 30 Grad) finde ich völlig okay.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea