Spüli für die Villa

Der Spüli für die Villa wurde heute gerade fertig und somit habe ich ihn während der Villa-Zeit noch beendet. Benutzen werden wir ihn erst im kommenden Jahr, denn die Villa-Saison ist ja nun fast vorbei.

♥♥♥
Die Fakten:
– 35 g Wolle verbraucht
– das Spültuch hat eine Größe von 25x17cm
– gehäkelt mit Nadel 3,0
Anleitung “Weave-Spüllappen” habe ich genutzt
– ich habe Cotton 8/4 Junior, Farbe Light Green (1446) verhäkelt
♥♥♥

Diese Fakten enthalten unbezahlte, umbeauftragte Werbung.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir das Muster super gefällt, aber es hat sich schwer gehäkelt und deshalb bin ich wirklich froh, den Spüli fertig zu haben. Nun werde ich mich erst einmal wieder meinem Leuchtturmtuch widmen. Alle anderen begonnenen und Materialien für neue Handarbeiten fahren sicherlich Morgen schon nach Hause.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Selbstgemachtes

Heute war ein produktiver Tag bei mir. Eigentlich wollte ich in den Garten – also in die Beete. Doch gestern lachten mich schon wieder riesige Gurken an, als ich das Gewächshaus betrat, von den großen Tomaten, die schon im Kühlschrank lagerten, möchte ich an dieser Stelle gar nicht viel schreiben. Also plante ich einfach um und ging heute früh nur in das Gewächshaus zum Ernten und dann direkt in die Küche. Oh nein, das stimmt nicht ganz, denn ich holte noch ein paar fehlende Zutaten vorher im nahegelegenen Supermarkt. Da wir schon genug Gurken im Glas haben, kochte ich uns einfach noch einmal Schmorgurken für den Gefrierschrank:

Die Tomaten im Kühlschrank füllten unseren Slowcooker schnell und ich hatte immer noch welche übrig. Also suchte ich mir für meine “Thermine” ein Rezept und wurde recht schnell fündig. So produzierte die “Thermine” Tomatensoße, der Slowcooker (also mein “James“) kümmerte sich um den Ketchup, den ich nun schon seit Jahren mache. Gern verrate ich dir heute einfach, wie ich es mache. Unter dem Foto ist die Erklärung.

Tomatenketchup aus dem Slowcooker 3,5 Liter:
> Tomaten vierteln und in den Slowcooker geben, bis er zu 3/4 gefüllt ist
> 3-5 Zwiebeln schneiden, in der Pfanne andünsten und über die Tomaten im Slowcooker geben
> etwas Salz und Pfeffer an die Masse
> ca. eine halbe Tube Tomatenmark dazugeben
> Basilikum und Oregano dazu (Menge nach eigenem Geschmack)
> alles einmal verrühren und für 4 Stunden auf High im Slowcooker lassen
> nach Ablauf der Zeit alles pürieren (habe ich in der Thermine gemacht)
> alles in Gläser/Flaschen abfüllen und einkochen (ich habe es im Automaten eingekocht bei 90 Grad für 30 Minuten)

Außerdem wurde heute auch noch ein wenig gehäkelt, denn das begonnene Spültuch wollte ich gern beenden. Ich hatte vor Jahren schon einmal Spültücher gestrickt, wollte jetzt aber mal welche häkeln. Es machte mir Freude, und dieses Spültuch wird nicht das einzige bleiben.

♥♥♥
Die Fakten:
– 37 g Wolle verbraucht
– das Spültuch hat eine Größe von 22x27cm
– gehäkelt mit Nadel 3,0
diese Anleitung habe ich genutzt
– ich habe Rainbow Deluxe 8/4 verhäkelt
♥♥♥

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Die Häkeldecke

Am Samstag stellte ich dir die Häkeldecke für das dritte Enkelkind vor. Allerdings war ich so überwältigt von der Geburt der Kleinen und so im “Omi-Freuden-Modus”, dass ich doch völlig vergaß, die Details mit zu schreiben. Das möchte ich heute noch nachholen:

♥♥♥
Die Fakten:
– insgesamt habe ich 68 g Wolle verbraucht
– gestrickt mit Rundstricknadelnadel 2,75 (Socken und Handschuhe natürlich jeweils beide gleichzeitig)
– gestrickt habe ich nach Anleitungen aus meinem Fundus
– verstrickt wurde Fortissima Sockenwolle von Schöller & Stahl (sehr gut abgelagert aus meinem Wollevorrat)
– die Mütze habe ich mit 84 Maschen gestrickt, Socken und Handschuhe jeweils mit 40 Maschen, wobei ich bei den Handschuhen nach dem Bündchen noch 4 Maschen zunahm und mit 44 Maschen weiterstrickte
♥♥♥

Dem Enkel-Baby geht es übrigens sehr gut und die kleine Familie wird nun zu Hause die Kennenlernphase einläuten. Ich werde reichlich mit Informationen und Fotos versorgt, so dass wir teilhaben können an den ersten Tagen und Wochen, bis wir dann die Kleine das erste Mal selbst im Arm halten werden. Das motiviert mich gerade so sehr, dass ich wirklich Lust verspüre, viel für die Enkelinnen zu stricken. Die Große hatte auch einige kleine Teile damals von mir, sie wurden an die jüngere Schwester weitergegeben. Nun möchte ich gern auch für das neue Baby einiges zaubern und wer weiß, vielleicht entsteht auch für die mittlere Enkelmaus noch das Eine oder Andere. Die große Enkelmaus ist mir zu groß und ich vermute, mit gestrickten Sachen kann ich sie nicht mehr begeistern, höchstens mit Socken 😀

Das wird jetzt ganz schön viel “Enkelmaus” oder? Ich denke, ich werde das ändern müssen. So also zur weiteren Verwendung: Enkelin E. (die große), Enkelin T. (die mittlere) und Enkelin A. (die jüngste). Ich glaube, das macht es einfacher beim Schreiben und auch für dich beim Lesen.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Hast du auch etwas auf den Nadeln oder Fertiges, was du mit uns teilen möchte? Dann schau doch einfach hier vorbei und geselle dich zu uns: Nadelgeplapper bei Andrea

Samstagsplausch {Woche 30/2022}

Meine Woche war so schnell vorbei, es gibt deshalb dieses Mal nur eine kurze Zusammenfassung für dich. Es war aber eine sehr schöne Woche, die natürlich mit der Fertigstellung der Decke für das 3. Enkelkind begann:

Ich war mit Büroarbeit beschäftigt, hatte zu Hause mit Wäsche zu tun, verbrachte 3 Tage mit der großen Enkelmaus und bemühte mich, einen Teil unserer enormen Gurkenernte zu verarbeiten. Ich legte einen Teil nach diesem Rezept als “Eingelegte Curry-Gurken” ein – warum soll mit Gurken nicht das klappen, was ich mit Zucchini schon erprobt hatte? Das Ergebnis sieht zumindest gut aus, wie es schmeckt, kann ich noch nicht sagen. Den Geschmack kennen wir nur mit Zucchini.

Außerdem habe ich die ganze Woche geknobelt, damit ich wieder über neue Kommentare per E-Mail benachrichtigt werde. Ich glaube, ich habe es immer noch nicht hinbekommen. Über “gefällt mir”-Klicks bekomme ich eine E-Mail, bei neuen Kommentaren aber nicht. Das ist schon sehr komisch, Technik eben.
PS. am Samstag, 30.07.2022: Ich habe es hinbekommen, über die ersten Kommentare zu diesem Beitrag wurde ich wieder per E-Mail informiert!!!!

Der Freitag war der Höhepunkt der Woche, denn unser 3. Enkelmädchen hat das Licht der Welt erblickt. Neun Tage ließ sie auf sich warten, doch nun erfreut sie die Eltern und natürlich auch die Großeltern.

Mehr kann ich dir von meiner Woche gar nicht erzählen, aber bei dem tollen Höhepunkt habe ich doch allerhand berichtet. 🙂

Wir zwei starten jetzt in eine Woche Urlaub und freuen uns wahnsinnig, diese hier in der Villa verbringen zu können – kein Wecker, kein Zeitdruck, kein Stress. Geplant haben wir nichts weiter, vielleicht einmal ein Tagesausflug irgendwohin, aber so richtig steht nichts auf dem Programm, nur faul sein und die Seele baumeln lassen und eine Woche ist ja auch viel zu schnell wieder vorbei.

Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende zum Erholen, Entspannen und Genießen.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Möchtest du auch über deine Woche oder andere Dinge berichten, uns an Gedanken teilhaben lassen und mit uns plauschen? Dann schau doch hier vorbei: Samstagsplausch bei Andrea