Plottern und Basteln

Ich habe meinen Gerätepark erweitert. Im Oktober konnte ich, Dank meines Lieblings-Mannes, eine Silhouette Cameo (getauft auf „Plotti“) in meine Sammlung aufnehmen. Geliebäugelt hatte ich schon länger damit, war aber nicht ganz davon überzeugt, ob sich die Anschaffung lohnen würde. Dann waren wir bei der Messe „Modell-Hobby-Spiel„, wo ich mir endlich einen Plotter life anschauen konnte. Natürlich war ich sofort verliebt und mein Schatz wollte ihn direkt dort kaufen. Doch da zog ich es vor, erst einmal im großen Internet zu recherchieren und ich denke, es war eine gute Entscheidung 😉 Ja und nun plottere ich, nach anfänglichen Schwierigkeiten, leidenschaftlich gern. Ich bekam am Anfang tolle Hilfe durch eine Freundin, schaute mir Videos an, die mich wirklich super voran brachten. Für Weihnachten konnte ich nun schon einiges an Deko plottern und damit liebe Menschen und mich selbst erfreuen. Die Dateien habe ich alle von Miriam-Kreativ:

Inzwischen habe ich schon einiges beplottert, so z. B. diese beiden T-Shirts:

Dann sah ich an einem Auto solche Sticker, fand es so super, dass ich es selbst auch brauchte und kurze Zeit später bekam ich einige Anfragen und produzierte noch mehr davon:

Ich habe sehr viel Freude an meinem neuen Hobby und die Anschaffung hat sich definitiv gelohnt.
♥ Liebe Grüße von Catrin 

Frohe Osterfeiertage ….

… wünsche ich all meinen lieben Bloglesern, bevor hier bei uns so langsam das Gewusel beginnt. Verbringt eine schöne Zeit mit euren Lieben, genießt die Sonne, wenn sie da ist und macht es euch einfach schön. Das Zusammensein ist für mich wichtiger als alles andere. Unser Sohn kommt heute schon und dann trifft sich an jeden Tag ein Stück Familie, das wird wunderschön.

Natürlich gab es in diesem Jahr Osterkarten aus der eigenen Produktion:

2014-03-30 (2)

Auch diese sind noch ausbaufähig, doch für die Empfänger freuen sich bestimmt auch über meine ersten Werke?

♥ Liebe Oster-Grüße schickt euch Catrin ♥

Da hat sich doch …

… ganz unauffällig ein neues Hobby bei mir eingeschlichen und ich sage euch, es macht mir richtig großen Spaß. Nachdem meine Erstausstattung an Material und Werkzeug ankam, habe ich am Freitag sofort begonnen und gebastelt. Heraus kam eine Geschenkverpackung, die gleich am Samstag übergeben wurde. Sie war für meinen Cousin und so habe ich die Verzierung etwas schlicht gehalten. Sie ist komplett aus meinem Kopf entstanden (auf jeden Fall noch ausbaufähig, aber für den ersten Versuch war ich schon zufrieden):

2014-03-28

Und weil es so viel Spaß machte, saß ich gestern wieder, wo dann unter anderem diese Karte entstand:

2014-03-30

Ja, nun muss ich neu planen, damit ich für alle kreativen Dinge genügend Zeit finde *grins*.

♥ Ich wünsche euch eine gute neue Woche und schicke liebe Grüße, Catrin ♥

Eine Feuerblume ….

… haben uns unsere Große und ihr Freund geschenkt und ich bin ja so begeistert davon, dass ich gleich ein paar Fotos davon für euch habe. Also zuerst zeige ich euch die Blume, dann kommt die Geschichte:

Feuerblume (2)

Feuerblume (1)

Und so sieht sie aus, wenn sie angezündet ist:

Feuerblume (3)

Nun zur Geschichte und Erklärung, falls ihr die Feuerblume noch nicht kennt. Die Blume entstand hauptsächlich, damit man Kerzen aufstellen kann, für die man kein Lampenöl verwenden muss, da das ja nicht für den Verzehr geeignet ist. Diese Feuerblume ist also ganz ungefährlich, denn man füllt das Glas mit einer Flüssigkeit seiner Wahl (mit Wasser oder, wie ich es gemacht habe, mit Orangensaft, weil es farblich zur Blüte passt) und gießt oben ganz normales Speiseöl darauf. Die Blüte, die immer wieder verwendbar ist, weil sie aus einem festen Material besteht, wird mit einem Stück Docht versehen und vorsichtig in das Glas mit der Flüssigkeit gelegt. Durch die Rillen füllt sich die Blüte mit dem Öl bis hin zum Docht, der nach dem Vollsaugen dann angezündet wird. Also ich finde das total schön, weil den Ideen der Dekoration keine Grenzen gesetzt sind, außerdem wird hier nur der Docht verbraucht und auch dafür gibt es dann eine super Alternative: Küchentücher kann man dann statt des Dochtes verwenden. Somit ist das eine nie alle werdende Kerze, die man je nach Bedarf und seinen Bedürfnissen dekorieren kann.

Also falls ihr mich jetzt suchen solltet, ich bin hier, denn diese eine Blüte kann unmöglich alleine bei uns bleiben. *grins*

signatur_fruehling

Ich hatte wieder einmal Lust zum …

… Seifengießen und deshalb sind diese Seifen heute bei mir entstanden:

2011-03-25_01

Und dazu kam dann noch ein größeres Stück:

2011-03-25_02

Die Seifen sind mit Fliederduft versehen und mit Violett gefärbt. Leider sieht man nicht so gut, dass sie zweifarbig sein. Ich habe weiße Seifenmasse mit etwas Violett gefärbt und dann dort hinein farblose, mit mehr Violett gefärbte Seife gegossen. Bei der Muschelseife kann an es schon etwas besser erkennen.

signatur_fruehling