Euch allen, ihr Lieben ….

Erholt euch von der letzten Woche und genießt die Stunden, bis uns der Alltag schneller wieder einholt, als wir möchten. Wir werden heute zum Konzert des Chors gehen, in dem unsere Tochter singt. Allerdings werden wir sie heute nicht hören können, sie wird nur auf der Bühne stehen und die Lippen bewegen, denn seit Donnerstag bekommt sie keinen “Pieps” mehr heraus. Sie kann nur noch flüstern und so allmählich mache ich mir da schon meine Gedanken. Sollte es sich über das WE gar nicht bessern, werden wir wohl doch mal die Ärztin aufsuchen und das abklären. Ein paar Tage Heiserkeit sind ja normal, aber wenn da kein Tönchen zurück kommt, ist es schon seltsam oder???

Den Sonntag werden wir einfach nur genießen und ich werde meine “Frieda” einmal wieder zum Einsatz bringen und mich an ihr richtig schön auslassen. Es müssen und sollen und dürfen in der nächsten Zeit einige Paar Socken fertig werden, das schaffe ich ohne “Friedas” Unterstützung nicht in der Zeit. Mein Baktus a la Andrea wächst und die Mitte ist nun endlich erreicht. Aber mal ehrlich, so die Baktus – Strickerin werde ich wohl nie werden, denn es zieht sich auch mit Muster bis zur Mitte wie Kaugummi. Ich frage mich wirklich, wie das andere schaffen, mehrere dieser Teile nacheinander zu zaubern????

So, heute teste ich doch gleich einmal die Funktion im Windows Live Writer, die mir Kirstin verraten hat. Ich bereite den Eintrag vor und er wird zu der Zeit hochgeladen, die ich vorgebe. Das ist doch toll oder????

In diesem Sinne wieder ein dickes Dankeschön für eure Besuche und liebe Grüße,

Catrin-Wolle

“Die Wüste” oder ……

… eines dieser gefärbten Reptilien ist heute bei mir eingezogen, denn ich bekam mein Päckchen unseres Farbstrangtauschs von Melli und habe mich riesig gefreut:

2009-10 von Melli

Der Strang gefällt mir super, ich werde bald Socken daraus stricken und diese auch ohne Muster, damit ich etwas von der schönen Färbung habe. Danke liebe Melli auch für alle Zugaben, deine Karten gefallen mir immer wieder sehr. Woher wusstest du, dass ich mir noch einen Sheepworld-Kalender für 2010 wünsche, zumal der von Uta für 2009 leider bald zu Ende ist????? DANKE für alles!!!

Geschafft und sehr zufrieden …..

… sind wir mit dem fertigen “Tochter-Zimmer”. Bevor unsere Tochter ihre Möbel mit dem Inventar bestückt, durfte ich für euch doch ein paar Fotos machen und deshalb kann ich euch nun, wie versprochen, das tolle neue Zimmer zeigen:

Marias Zimmer

Ihr seht es hier aus allen Richtungen (ihr wisst ja: Klick auf das Bild macht es größer):

– oben links seht ihr die linke Wand mit der gestern neu gekauften Farbe (Auf dem Schreibtisch stehen allerdings noch zwei  Regale, die erst an die Wand können, wenn unsere Tochter die Höhe vorgibt. Im Moment ist sie im Tonstudio, denn “ihr” Chor singt in dem Sandmannfilm, der demnächst im Kino kommen wird.)
– oben rechts ist die rechte Wand mit den Streifen im Farbton der letzten Woche
– unten links ist der Blick ins Zimmer
– unten rechts der Blick auf den neuen Kleiderschrank

So, ihr Lieben, nun habe ich eure Neugier auch gestillt. Wir sind damit fertig, aller Frust ist nun auch vergessen bei dem tollen Ergebnis und jetzt, da es nur noch ans Einräumen geht, möchte unsere Tochter alleine weitermachen, was mir nur Recht ist. Sie hat alle Zeit der Welt und ich auch wieder zum Stricken bis zur Renovierung des nächsten Zimmers, was aber nicht vor dem Frühling passiert.

Ich genieße nun die Couch, das Klappern der Nadeln und das TV-Programm heute Abend. Euch allen auch einen ganz tollen Rest-Sonntag und danke für eure lieben Worte zur “verpatzten” Farbmischung.

Mut oder Verzweiflung?????

Diese Frage stellen wir uns schon ein paar Tage, denn wir haben ja eine so tolle grauenvolle Wohnung, zumindest, wenn es ans Renovieren geht. Eigentlich wussten wir das ja schon beim Einzug, haben aber jede Renovierung gut gemeistert und hatten ja auch dieses Mal “Mut zur Farbe”, denn wir konnten es uns alle super vorstellen, diese Farbe an die Wand zu bringen und weiße Möbel im Tochter-Zimmer aufzustellen. Ich hatte euch die Farbe, die wir letzten Samstag im Baumarkt mischen ließen gezeigt. Ja, wie wir es uns beinah denken konnten, wir brauchten mehr Farbe. Aber das ist ja kein Problem, wenn man den Farb-Code mit zum Baumarkt bringt. Also fuhr ich gleich heute früh noch einmal los, um die Farbe neu mischen zu lassen, lief auch alles super. Die Farbe zu Hause bei meinem Mann abgegeben, schnappte ich mir unsere Tochter, denn Matratzen müssen ja noch her. Wir zwei Weibsen fuhren los und als wir zurück kamen, brachte uns mein Schatz ganz schonend die Katastrophe bei, schaut einfach selbst:

neuer mut

Die neu und identisch nach Zahlencode gemischte Farbe war nicht mit der von letzter Woche identisch. Na ja, kein Problem, Mutti (ich) fährt noch einmal zum Baumarkt und reklamiert die Farbe. Aber das funktionierte nicht problemlos, denn nach langem Hin und Her und vielem Schauen und Staunen mussten wir mit dem Personal des Baumarktes feststellen, dass wohl letzten Samstag die Mischmaschine einen Fehler gemacht hatte und uns nicht exakt die Farbe gemischt hatte, die wir wollten. Unsere Tochter war anfangs ganz schön enttäuscht, als ich mit dem Ergebnis und der Farbe zurück kam. Aber nun haben wir die komplette Wand mit dem neuen und damit korrekten Farbton gestrichen und die gegenüberliegende Wand mit den Streifen in der Farbe von letzter Woche gelassen, das hat auch etwas und einen Rabatt habe ich dann im Baumarkt für das Missgeschick auch bekommen. Ich denke, ich werde euch dann wohl doch Fotos zeigen können dürfen, wenn wir die Möbel aufgebaut haben. Göga bringt gerade die Lampe an, damit wir Licht haben und dann geht es los und morgen weiter.

Euch allen wünsche ich ein schönes restliches WE und schicke euch liebe Grüße.

“Mut” ……

… oder sie weiß genau, was sie möchte, nämlich unsere Tochter. Schon bevor wir uns auf den Weg machten, um alle Materialien und die neuen Möbel für das Zimmer unserer Jüngsten (fast 15 Jahre) einzukaufen, wusste sie, dass sich diese Farbe an 2 Wänden des Zimmers wiederfinden soll:

Mut

Die Farbe ist vielleicht nicht ganz toll getroffen, aber wenn ihr an einen Joghurt (Heidelbeere) denkt, der sieht im Becher genauso aus. Eine Wand wird komplett in dem Farbton gepinselt, die gegenüberliegende Wand mit Streifen versehen, bevor dann die weißen Möbel ihren Platz im neuen Zimmer finden werden. Von der Farbe im Eimer durfte ich euch ein Foto machen, ich denke, vom fertigen Zimmer wohl eher nicht. Doch das wird sich zeigen und wohl auch danach richten, ob sich unsere Tochter im neuen Zimmer so wohl fühlt, wie sie es sich erhofft hat. Noch ist die Farbe im Eimer, die Raufaser aber fast komplett geklebt und ich nutze eine kleine Pause, um euch das versprochene Foto der Farbe zu posten. Nun schaue ich meine Serien und dann geht es auch direkt weiter. Insgeheim hoffe ich jedoch, dass ich heute noch die eine oder andere Masche zur Entspannung stricken kann. Das mache ich seit dem WE schon immer ganz früh, wenn ich aus dem Bett stolpere, weil ich ab ca. 5.30 Uhr nicht mehr schlafen kann. Ich danke euch, ihr Lieben, für die netten Kommentare zu meinen “Sei mein” – Socken und für die vielen Blogbesuche. Es macht doch Spaß, wenn man weiß, dass das Blog gern und oft besucht wird.