Was für ein Nachmittag ….

… war das gestern bei uns. Unsere Jüngste kam aus der Schule und fühlte sich richtig schlecht. Wenn sie sogar den Lappi verschmäht, dann ist sie krank. Es dauerte auch nicht lange, dann stellte sich Fieber ein und dies stieg so rasant, dass ich echt Angst bekam, es könnte die Sch*****grippe sein. Doch gestern Abend gab es dann leichte Entwarnung, als ich einmal in den Hals unseres kranken Hühnchens schaute. Dort sah alles nach einer Angina aus, was die Ärztin heute auch bestätigte. Puh, ich war so erleichtert, obwohl es sicher gar keinen Grund dazu gab, denn auch die Sch*****grippe hätten wir doch besiegt. Die Ärztin berichtete mir von unzähligen Fällen in ihrer Praxis und alle wurden geheilt. Also, man sollte sich wohl nicht so verrückt machen, einfach die Kids beobachten, die Symptome rechtzeitig erkennen und nichts auf die lange Bank schieben, dann geht das bestimmt. ABER, hätten wir uns impfen lassen, dann wäre die Angst gestern nur halb so groß gewesen *zwinkermalzuNicole*.

Ja, und dann habe ich in so vielen Blogs davon gelesen, dass man Geschirr testen kann und nun habe ich mich auch hier angemeldet und warte auf mein Päckchen (hoffentlich). Bedingung für die Teilnahme ist auf jeden Fall ein Blog, ach wie gut, dass ich blogge *grins*.

Nun wünsche ich euch allen einen schönen Abend und auch gleich ein schönes WE, denn ich denke, die 6-fach Socken kann ich euch nicht morgen zeigen, wie es geplant war, da die letzten beiden Tage ganz anders verliefen als erwartet. Aber jetzt klemme ich mich an die Nadeln.

Catrin-Socken

Möbius Nr. 01 und neue Nadelspitzen ….

…. möchte ich euch zeigen, bevor ich ins WE verschwinde. Gestern habe ich am Abend meinen Möbius abgekettet und ich muss euch ehrlich sagen, ich bin so begeistert und stricke mit 100%-iger Sicherheit noch einen zweiten Möbius. Ich zeige ihn euch erst einmal:

Möbius 01

Weil ich nicht so einen hübschen Deko-Kopf habe, wie viele andere Bloggerinnen, habe ich den Möbius hier noch einmal für euch anders gelegt zum Digifieren:

Möbius 01 (2)

Zuerst dachte ich ja, ein Möbius zu stricken sei unmöglich, wenn ich immer las und hörte, wie der Anschlag gemacht wird. Doch dann verlinkte Melli in ihrem Blog dieses Video und ich war kaum noch zu bremsen. Ich habe also vor meinem Lappi gesessen und den Anschlag nach diesem Video vorgenommen. Das Video ist so toll gemacht, dass man es auch mit wenig Englischkenntnissen schafft, wenn man einfach nur mitarbeitet, wie es gezeigt wird. Dann hatte ich noch ein sehr nettes und informatives Telefongespräch (*zwinkerzuGudrun*) und so konnte ich loslegen. Nun aber zu den Fakten:

– Verstrickt wurde ein Crazy Zauberball, Farbe Fliederduft
– Verbrauch: 98 g
– KnitPro Rundstricknadel Metall Gr. 4,0
– Seil in der Länge 100 cm
– 200 Maschen angeschlagen
– 102 Reihen gestrickt
– Umfang des Möbius: 96 cm
– Breite des Möbius: 22,5 cm

Dann möchte ich euch noch meine neuen Nadelspitzen aus Metall zeigen, obwohl die allein nichts Besonderes sind, aber ich hatte neulich im Blog erwähnt, dass ich meine Holznadelspitzen gegen Metall eintauschen möchte und bekam prompt eine Anfrage von Nicole, ob wir nicht tauschen könnten. Die Idee fand ich super und so tauschten wir zwei ganz unkompliziert die gewünschten und vorhandenen Nadelspitzen. Da ich Nicole 2 Größen mehr schicken konnte, als sie für mich hatte, legte sie noch ein paar nette Kleinigkeiten in den Umschlag, schaut nur selbst:

Nadelspitzentausch

Liebe Nicole, ich danke dir noch einmal für die Idee und die tollen Zugaben, die Wolle ist super (“Frieda” fragte schon, wann sie die verarbeiten darf *ggg*) und das Täschchen ist wirklich ganz  niedlich.

Sollte noch jemand Interesse an einem Tausch von Nadelspitzen haben, weil er lieber mit Holz strickt, kann er sich gern bei mir melden (auch per Mail). Ich habe noch die Größen 3,5; 4,0; 5,5; 6,5 und 7,0 und suche selbst die Größen 3,0; 5,5; 6,5 und 7,0. Also wer Interesse hat, kann sich gern melden, ich gebe dann die KnitPro HarmonyWood gegen Metallspitzen ab.

Und nun zum Schluss möchte ich mich noch ganz herzlich bei euch bedanken baby handkuss für die tollen und so ausführlichen Kommentare zu meinem Post von gestern, ihr habt mir sehr geholfen. Ich blogge selbstverständlich weiter, denn ich  mache es für mich und freue mich, wenn es viele Leute gibt, die mein Blog gern besuchen. Also bleibt mir treu, denn dann ist das Bloggen  noch schöner.

Ich werde jetzt die Socken aus 6-facher Wolle für unsere Tochter auf die Nadel  nehmen, auf die sie sehnsüchtig wartet. Die kalten Füße scheint sie von mir zu haben, denn unser Papa läuft meist noch ganz ohne Socken durch die Wohnung, während wir schon nach 6-fach schreien freutsichkaputt

Euch wünsche ich gleich ein schönes WE, denn wir sind bei der lieben Schwie-Mu zum Geburtstag und lassen es uns gut gehen.

Hilfe, so ein langer Eintrag, hoffentlich habe ich euch nicht gelangweilt???

Catrin-Socken

Bloggen – ja oder nein????

Seit ein paar Tagen oder schon Wochen mache ich mir meine Gedanken, ob ich mein Blog weiterführen sollte oder nicht??? Ich bin hin und her gerissen. Was ist eigentlich ein Bog??? Es ist ein Online – Tagebuch. Was macht man in einem Tagebuch??? Man schreibt seine Gedanken und teilt interessante Dinge mit. Ich teile mit euch meine gestrickten Dinge, doch ist das eigentlich der Sinn eines Blogs, wenn man nur seine Strickereien zeigt??? Möchte ich denn aber von mir  mehr an die Öffentlichkeit bringen??? Nein, das möchte ich eigentlich nicht und alle meine gestrickten Sachen sind doch einfach nur selbstgestrickte Sachen. Ich breche bei meinem Stricktempo keine Rekorde (habe ich auch nicht vor), ich stricke nichts Überwältigendes (darin gibt mir sicher der eine oder andere Recht, wenn ihr ehrlich seid?), was also bitte sollte mein Blog interessant machen??? Ich habe keine Anleitungen, die ich euch anbieten kann. Ich führe einfach nur ein Blog und poste meine gestrickten Socken oder andere Dinge und erfreue mich an jedem einzelnen Kommentar. Ich lese eure Blogs sehr gern und tippe euch meinen Kommentar, soweit es meine Zeit erlaubt, aber das könnte ich auch ohne eigenes Blog. Ich habe im Moment einfach so das Gefühl, wenn es mein Blog nicht geben würde, wäre es genauso. Ich überlege deshalb tatsächlich, ob ich überhaupt weiter bloggen sollte?? Wenn ich andere Blogs anschaue, dann kann ich dort immer neue und interessante Dinge entdecken, sehe tolle gestrickte Sachen, eben etwas Außergewöhnliches oder finde gute Tipps, die ich mir mitnehmen kann. DAS zeichnet doch ein Blog aus oder nicht????

Ich weiß nicht, ob ihr versteht, was ich meine oder ob ich mich mit meinen Gedanken gerade etwas quer ausdrücke???? Ich würde mich aber sehr über eure Meinungen oder eigenen Erfahrungsberichte freuen. Es wäre toll, wenn ihr mir hierzu einen ehrlichen Kommentar hinterlasst. Wer seine Meinung nicht so öffentlich schreiben möchte, kann das auch gern direkt an mich per Mail machen, aber ich bin jedem dankbar, der mir bei meiner Entscheidung über die Zukunft meines Blogs hilft. Hattet ihr selbst schon diese Gedanken???? Meint ihr, mein Blog ist so interessant genug, wie ich es führe oder glaubt ihr auch, wenn es dieses Blog nicht gäbe, wäre es genauso gut (Letzteres ist meine derzeitige Meinung zurzeit dazu)???

Ich danke euch schon einmal für eure Hilfe und schicke euch liebe Grüße

Catrin-Wolle

Was wird hier wohl …

… drin stecken????? Schaut einmal, ob ihr es gleich erkennt, was ich gestern Nachmittag an der “Frieda” produziert habe:

Netbooktasche 01

Natürlich, es ist eine Tasche für mein neues Netbook, denn so kann es mich geschützter begleiten. Hier seht ihr auch noch mein Netbook:

Netbooktasche 01 (2)

Fakten zur Tasche:

– gestrickt aus SoWo, der leider die Banderole fehlte
– produziert auf der “Frieda” und mit Hand Bündchen angestrickt
– Gr. für mein 10,2”-Netbook (27 cm x 19,5 cm)
– Wollverbrauch 60 g

Ich wollte mir eigentlich eine Tasche kaufen, aber als ich die günstigsten Preise sah, dachte ich mir: ‘Wozu habe ich eine “Frieda” und genug Wolle zu Hause???’ und so setzte ich gestern ganz spontan nach der Arbeit meine Idee um. Ich finde die Tasche super, werde mir auch noch eine zweite machen, aber nicht gleich heute, denn heute schwinge ich die Nadeln mit der Hand an meinem Möbius weiter. Ich würde den gern beenden und ihn am WE bei meiner lieben Schwiegermutter vorführen, aber es soll gar nicht so kalt werden oder???? Na egal, für die Autofahrt ist die Wärme gut und zeigen kann ich den Möbius trotzdem, wenn ich ihn schaffen sollte *grins*.

Dann habt einen schönen Tag und seid alle lieb gegrüßt,

Catrin-Wolle

Jetzt bloggt sie auch …..

… nämlich meine wohl treueste Kommentarschreiberin Elfi und ich freue mich, dass ich nun auch ihr Blog regelmäßig besuchen kann und meinen “Senf abgeben” darf. Willkommen in der Bloggerwelt und viel Spaß, liebe Elfi.

Euch, meinen lieben Lesern wünsche ich eine gute neue Woche, mein Möbius wächst und ist wohl bald zum Zeigen fertig.

Catrin-Socken