Aus den beiden Küchen (zu Hause und im Garten)

Ich hatte ja erwähnt, dass ich nochmals Tomaten zu Ketschup verarbeite. Hier ist das Ergebnis, es kamen 6 Gläser mit 500 bzw. 750 ml Inhalt heraus.

Heute habe ich im Garten wieder ein Toastbrot gebacken. Es wurde wieder nach meinem Lieblingsrezept zubereitet, allerdings habe ich keine 3 Kugeln geformt, ich habe den Teig in einem Stück in die Kastenform gelegt. Das gefällt mir eigentlich besser, am Geschmack ändert es ja nichts. Na vielleicht ist der dieses Mal auch anders, ich habe auch den Zucker weggelassen. 😉

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Plugin für das Abonnieren des Blogs

Da war ich so begeistert, dass ich es geschafft hatte, die Abo-Möglichkeit meines Blogs für euch einzuräumen und habe bei aller Freude gar nicht daran gedacht, nähere Angaben zu machen. Ich konnte zwar auch feststellen, dass es wohl kaum jemanden gibt, der Blogs per E-Mail abonniert oder mein Blog nicht so oft abonniert wird, aber ich freue mich immer noch, dieses Plugin installiert und eingerichtet zu haben. Nun fragte mich die liebe Mira, welches Plugin mir Frau Augenstern empfohlen hatte. Natürlich verrate ich das gern, es handelt sich um MailPoet Version 3, welches ich über die Plugin-Suche bei WordPress gesucht, gefunden und installiert hatte. Zudem hatte mir Frau Augenstern diesen Link geschickt, wo alles zu MailPoet super erklärt ist. Na fast alles … Ich hatte dann festgestellt, dass mir doch noch einiges fehlte und befragte Herrn G**gle, der mich wiederum auf diese Seite leitete, auf der ich dann alles fand, was mir bei der Vollendung der Einstellungen von MailPoet noch gefehlt hatte. Eine Sache habe ich allerdings immer noch nicht heraus gefunden, evtl. kann mir von euch jemand weiterhelfen? Was muss ich bei MailPoet einstellen, damit ich selbst über neue Abonnenten informiert werde?

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Beitrag ein paar Tipps geben konnte, falls auch ihr noch auf der Suche nach einem Plugin seid und euren Lesen das Abonnieren eures Blogs per Mail ermöglichen möchtet? Ich selbst finde diese Möglichkeit super und nutze sie, wo ich kann. Allerdings gibt es viele WP-Blogs, bei denen die Möglichkeit unter einem Kommentar besteht, einen Haken zu setzen und das Blog per Mail zu abonnieren. Dann bekommt man auch eine Information über neue Beiträge. Jedoch kann man das nur mit der E-Mail-Adresse nutzen, die man im Account bei WordPress hinterlegt hat. Durch das Plugin MailPoet können die potentiellen Abonnenten eine E-Mail-Adresse frei wählen, an die dann Infos über neue Beiträge geschickt werden. Das finde ich persönlich auch sehr gut, da ich mir z. B. extra eine Mailadresse für die Abos eingerichtet hatte. So bleibt das alles überschaubarer für mich.

Nun werde ich noch eine Sprachnachricht an Mira schicken, das hatten wir letzte Woche für uns entdeckt, als eine andere Frage besprochen wurde. Es ist eine schöne Sache, weil der „Angesprochene“ nicht direkt zuhören oder antworten muss. Er/sie kann sich Zeit dafür nehmen. Bei einem „normalem Anruf“ ist man gezwungen, direkt ein Gespräch zu führen und oftmals ist der Moment gerade ungünstig. Seid ihr auch Fans von Sprachnachrichten?

Ich wünsche euch einen schönen Nachmittag, ich selbst erwarte meinen Cousin zum Kaffeeplausch auf der Terrasse.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Tomatenketschup, der 2.

Heute habe ich den nächsten Topf mit allen Zutaten für Tomatenketschup vorbereitet, der dann Morgen um 8.45 Uhr, Dank meiner tollen WLAN-Steckdose (unten rechts im Foto zu sehen) fertig sein wird. Ich habe diese programmiert, damit der „James“ zur gewünschten Uhrzeit eingeschaltet wird und ich dann den Ketschup direkt pürieren und einkochen kann. Es gibt schon geniale Dinge heutzutage, die das Arbeiten in der Küche wirklich leichter machen.
Wir genießen gerade das Lüftchen auf der Terrasse, was heute bei angenehmeren Temperaturen weht. Die Markise ist trotzdem ausgefahren, weil auch die Sonne scheint. Aber, ich bin ehrlich, mir wird doch ein wenig mulmig, sobald der Wind stärker ist. Na, ich vertraue mal dem weltbesten Lieblingsmann, er meint, es passiert nichts. 😉

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Kartoffelsalat fertig

Der Kartoffelsalat ist fertig, die Hähnchenschenkel liegen auf dem Grill und wir freuen uns auf unser Essen heute. Den Kartoffelsalat habe ich dieses Mal nach dem Rezept meiner Eltern zubereitet. Eigentlich ist es gar kein richtiges Rezept, es ist überliefert und wird eher nach Gefühl gemacht. Aber ich kann es euch trotzdem hier posten. Man benötigt Kartoffeln, Zwiebeln, Jagdwurst oder Schinken. Für die Marinade braucht ihr Eier, Senf, Öl, Pfeffer, Salz, Essig.
Die Kartoffeln werden in der gewünschten Menge als Pellkartoffeln gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten. Die Zwiebel wird klein gewürfelt, Jagdwurst oder Schinken schneidet man in Würfel und brät diese in der Pfanne an.
Für die Marinade nehmt ihr 1 Ei je Portion Kartoffelsalat, gebt pro Ei einen gestrichenen Teelöffel Senf hinzu und etwas Öl und vermischt das ganze. Dann wird es Salz, Pfeffer und Essig nach Geschmack und Gefühl untergerührt. Nun gebt ihr die klein gewürfelte Zwiebel in die Marinade, dann die Kartoffelscheiben und die angebratene Jagdwurst/Schinken-würfel, vermischt alles und lasst es euch schmecken. Ich mache immer mal diesen Kartoffelsalat und beim nächsten Mal wieder den nach dem Rezept der Schwiemu, beide schmecken lecker, doch ich mag den heutigen mehr. 😉

Wir haben es uns zwischenzeitlich schmecken lassen, draußen auf der Terrasse. Aber ich muss ehrlich sagen, die Wespen machen es einem nicht angenehmer und oft verziehe ich mich ganz schnell rein mit meinem Teller, weil die kleinen Biester so penetrant sind und ich dann doch Angst vor evtl. Stichen habe. Ist das bei euch auch so schlimm in diesem Jahr?

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Das ist nur ein Test

Ich muss jetzt selbst einmal die E-Mail-Abo-Funktion testen und schauen, ob ich benachrichtigt werde. Ich habe mich mit einer meiner Mailadressen auch als Abonnent eingereiht und keine Benachrichtigung zum heutigen Samstagsplausch bekommen. Aber ich hatte auch noch gar keine E-Mail dafür eingerichtet. Nun bin ich gespannt, ob es klappt?

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

PS: Ja, es hat geklappt, bin zufrieden und kümmere mich nun endlich um den Kartoffelsalat 😉