Sonntags Top 7 #19/2020

Gern schreibe ich wieder meine Sonntags Top 7 auf und verlinke sie bei Antetanni.

Top 1 – Lesen:
Ich las in der vergangenen Woche wieder ausschließlich die Tageszeitung.
Top 2 – Musik:
Spotify lief bei mir, sonst gar nichts.
Top 3 – Flimmerkiste:
Die Flimmerkiste lief auch wieder jeden Abend mit Krimis oder Netflix.
Top 4 – Erlebnis:
Da gab es nicht viel, etwas Stress im Job, der aber zum Glück positiv für mich ausging.
Top 5 – Genuss:
Ich freue mich auf unser heutiges Essen. Die Thermine wird und Hackfleisch-Röllchen mit Möhrenreis zaubern nach einem Rezept aus dem Cookidoo.
Top 6 – Web-Fundstücke:
Ich habe nicht wirklich etwas gefunden, ich war auch nicht wirklich zum Stöbern im Netz unterwegs.
Top 7 – Hobby:
Ich habe tatsächlich ein wenig gestrickt in der vergangenen Woche und – wie der eine oder andere sicher gelesen hat – mich an etwas Neuem versucht. Ich habe mir Handcreme gemacht und einen Deostick und bin von beidem sehr begeistert.

Ich hoffe, ihr habt alle einen schönen Sonntag/Muttertag und lasst euch ordentlich verwöhnen oder verwöhnt die Mütter?


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni sagt was

Jetzt stellt sie auch noch Kosmetik her – {Samstagsplausch 19-2020}

Ist denn tatsächlich schon wieder eine Woche vergangen? So muss es sein, denn heute treffen sich wieder alle Plauscherinnen bei Andrea und schwatzen über die vergangene Woche. Natürlich geselle ich mich wieder gern zu euch.

Meine Woche war – wie immer in letzter Zeit – recht voll, vieles war dienstlich und mit Emotionen verbunden. Vielleicht war das auch der Grund, warum ich am Mittwoch einfach auch einmal etwas für mich gemacht habe? Wie ihr oben auf dem Foto sehen könnt, fange ich nun auch noch an, Kosmetik herzustellen. Mittel für den Haushalt (Badreiniger u. ä.) hatte ich schon produziert, bevor wir in die Villa gezogen sind und war davon begeistert. Dabei heißt das Zaubermittel „Essig“, der ja für fast alles gut ist. Schon vor längerer Zeit (vor der Corona-Pandemie) hatte ich mir in unserem „Unverpackt-Laden“ Deo zum Selbermachen gekauft, ein kleines nettes Baumwollsäckchen, in dem alle Zutaten für 2 Deosticks und ein Glas-Deostick-Behälter waren. Und seitdem möchte ich mir meinen Deostick selbst herstellen. Dann las ich auch vor längerer Zeit bei Yvonne von einer Handcreme zum Selbstmachen, die super für die rissigen Hände sein soll. Vor Einzug in die Villa besorgte ich mir alle Zutaten und am Mittwoch war es nun soweit, ich machte meinen Deostick und die Handcreme.

Yvonne hatte ja von der Handcreme schon so geschwärmt, ich kann das nur bestätigen. Ich habe so rissige Hände, dann knauple (so sagen wir dazu, wie heißt es bei euch?) ich an den Häutchen und reiße mir wunde Stellen. Da diese Handcreme wirklich die Hände pflegt und die Wunden heilt, möchte ich auch auch verraten, wie diese gemacht wird. Die Herstellung wurde erprobt, getestet und das Rezept überliefert.

Man benötigt für die Handcreme:
70 Gramm Sheabutter
40 Gramm Mandelöl
10 Tropfen Lavendel (100% naturrein)
Ich hatte mir die Zutaten auf Empfehlung von Yvonne bei Dragonspice Naturwaren (Werbung ohne Auftrag) bestellt.

Und so wird die Handcreme angefertigt:
Sheabutter und Mandelöl im Topf schmelzen lassen und für 20 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
Nach den 20 Minuten wieder heraus nehmen, das Lavendelöl zugeben und mit einem Mixer schaumig schlagen.
Wenn die Masse zu flüssig ist, fügt man noch etwas Sheabutter hinzu. Sollte sie zu fest werden (das soll aber eigentlich kaum passieren), dann gebt noch etwas Mandelöl hinein. Die fertig geschlagene Handcreme soll eine Konsistenz zwischen richtig fest geschlagener Sahne und Butter haben.
Ich selbst gab noch eine gute Menge Sheabutter hinzu. Da die Handcreme aber bei mir im Kühlschrank lagert, hätte sie auch etwas weniger zusätzliche Sheabutter vertragen und wäre trotzdem fest genug. Beim nächsten Mal weiß ich das.
Die fertige Handcreme gibt man in ein ausgekochtes Schraubglas oder ein anderes Behältnis (es muss aber wirklich sauber sein). Über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, aber im Kühlschrank soll sie sich länger halten, als man sie aufbrauchen kann, zumindest bei regelmäßiger mehrmaliger Benutzung pro Tag, was bei mir der Fall ist.

Sonst gibt es nicht viel zu berichten. Dienstlich gab es, wie oben schon erwähnt, einigen Stress, teilweise auch emotional. Aber sehr liebe und vor allem im Job wichtige Menschen haben mir und der Person, die da meinte, Stress machen zu müssen, deutlich gezeigt, dass sie hinter mir stehen. Das fühlte sich dann wieder sehr gut an.
Die Temperaturen ließen mich kaum draußen, sondern viel in der Villa verweilen. Ich war auch öfter zu Hause, weil ich Wäsche waschen und dann ja wieder in die Villa holen musste nach dem Trocknen. Aber mit diesem tollen Bad in der Villa (klicke dich hin, falls du es noch nicht gesehen hattest) hält man es doch hier noch besser aus, unsere kleine 5-Sterne-Sommer-Residenz 😉
Jetzt freue ich mich über die paar warmen Tage, Anfang der kommenden Woche halten wir noch die Eisheiligen durch und dann begrüßen wir gemeinsam den Sommer. Was haltet ihr davon?

Meinen Samstagsplausch gibt es in dieser Woche als „geplanten Beitrag“, denn wir werden natürlich dem Sohnemann helfen. Bei Andrea verlinke ich meinen Beitrag während der Fahrt zur Baustelle und euch besuche ich dann wieder Morgen.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Freitags-Füller #575

Heute habe ich wieder Zeit gefunden und fülle den

Meine Ergänzungen sind wieder in Fettschrift, ihr kennt das ja schon. 😉

1. Endlich ist es wieder wärmer, aber kommende Woche müssen wir noch die Eisheiligen überstehen. Dann kommt der Sommer, glaubt es mir!

2.  Ich trage am liebsten bequemes Schuhwerk an meinen Füßen, kann aber auch mit eleganten und höheren Schuhen laufen. Aber das mache ich nur zu besonderen Anlässen.

3.  Facebook war früher einmal meine Plattform, doch seit ca. 1,5-2 Jahren schaue ich nur noch ganz selten dort vorbei.

4. London und ein paar andere Städte/Länder wollte ich immer schon sehen, aber ich habe es noch nicht geschafft.

5.  Egal ob es kalt oder warm draußen ist, wir haben es gemütlich in unserer Villa und lassen uns die Freude nicht vom Wetter nehmen.

6. Die letzten Tage waren dienstlich nicht einfach, aber ich weiß am Ende der Woche, dass einige wichtige Leute hinter mir stehen und die andere Person kann mir egal sein. Wichtig ist in solchen Situationen, dass die richtigen Menschen zu einem halten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf (wie langweilig) das Einläuten des Wochenendes mit dem weltbesten Lieblingsmann, morgen habe ich geplant, wieder mit dem weltbesten Lieblingsmann dem Sohn auf der Baustelle zu helfen und Sonntag möchte ich in Ruhe den Tag mit dem weltbesten Lieblingsmann genießen!


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Freitags-Füller bei Barbara

Das renovierte Bad

Gestern hatte der weltbeste Lieblingsmann unser Bad hier in der Villa fertiggestellt und die Renovierungsarbeiten beendet. Ich versprach, euch das Bad nach Fertigstellung zu zeigen. Da nicht das komplette Bad renoviert wurde, habe ich ein Foto von der Ecke gemacht, die es betrifft. In dieser Ecke gab es ein bautechnisches Problem, was der weltbeste Lieblingsmann beheben wollte und in dem Zusammenhang kamen ihm gleich weitere Ideen, die umgesetzt wurden. So ist er eben, der weltbeste Lieblingsmann. Aber hier nun das Foto:

Ich habe in alten Ordnern meiner Festplatte noch ein Foto aus dem Jahr 2014 hervorgekramt, das möchte ich euch auch zeigen so als Vergleich. Jetzt hatte ich nämlich ein Vorher-Foto vergessen. Hier seht ihr einmal das „Bad“ im Urzustand, wie wir es mit der Villa übernommen haben (links auf dem Foto) und rechts das Bad nach der ersten Renovierung (man kann schon fast von einer Sanierung sprechen) im August 2014. Dazu gab es seinerzeit sogar einen Blogbeitrag.

Jetzt wurde die Ecke rund um das Waschbecken renoviert, das Waschbecken selbst erneuert zusammen mit dem Waschbeckenunterschrank, in dem nun auch ein Warmwasser-Boiler ist, so dass auch dort immer warmes Wasser zur Verfügung steht. Außerdem hat der weltbeste Lieblingsmann die Fliesen an die Wand gebracht. So gefällt uns das Bad in der Villa sehr gut. Ich bin der Meinung, unsere Villa bekommt allmählich 5 Sterne 😀

Nun genießen wir zwei den Nachmittag. Draußen ist es ungemütlich, also bleiben wir heute drin und machen es uns mit dem Ofen kuschlig.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Sonntags Top 7 #18/2020

Am vergangenen Sonntag kam ich nicht zum Schreiben eines Beitrages, doch diese Woche bin ich wieder mit von der Party bei Antetanni.

Top 1 – Lesen:
Ich las in der vergangenen Woche ausschließlich die Tageszeitung.
Top 2 – Musik:
Spotify lief und mein Hörbuch habe ich beendet. Dieses Hörbuch war super, es fesselte mich regelrecht. Ich habe nun ein neues begonnen, bin aber noch nicht ganz überzeugt davon, obwohl mich der Inhalt eigentlich interessieren würde. Ich höre noch ein Stück und hoffe, dass es mich packt, wenn nicht, beende ich es vorzeitig. Ich glaube, die Leserin ist nicht ganz so meins, sie liest das Buch nicht so spannend. Aber wie geschrieben, noch höre ich ein wenig.
Top 3 – Flimmerkiste:
Die Flimmerkiste lief abends, wir schauten Krimis und hatten Netflix an.
Top 4 – Erlebnis:
Am Montag gab es dienstlich die Kassenprüfung, die aller 4 Jahre durchgeführt wird, immer bei Vorstandswahlen. Diese Kassenprüfung war mein Erlebnis, denn aller 4 Jahre bin ich wieder aufgeregt, obwohl ich weiß, dass alles seine Ordnung haben müsste.
Top 5 – Genuss:
Das ging gewaltig daneben. Unser Genuss der Woche sollte gestern gegrillter Fisch sein. Leider ließ es das Wetter nicht zu, den Grill anzuwerfen, also verschoben wir das Fischessen. Stattdessen gab es Rührei mit Zwiebel und Wurst zum Kartoffelsalat, war auch lecker. Und gerade fällt mir noch ein genussvolles Gericht ein. Auf der Baustelle des Sohnemanns gab es am Freitag eine wirklich leckere Kürbis-Kartoffelsuppe. Diese sollte nicht unerwähnt bleiben.
Top 6 – Web-Fundstücke:
Ich habe nicht wirklich etwas gefunden.
Top 7 – Hobby:
Ich weiß gar nicht mehr, wie das geht: „stricken“, „lesen“, immer bin ich mit anderen Dingen beschäftigt. 😀

Genießt den restlichen Sonntag und kommt gut in die neue Woche. Bei uns in Sachsen-Anhalt dürfen ab Morgen wieder 5 Leute gemeinsam draußen unterwegs sein, selbst wenn sie nicht im gleichen Haushalt wohnen. Es wird wieder besser!


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Antetanni sagt was