Neuer Montag – neue Woche – neuer Wochenstart

Schon wieder starten wir in eine neue Woche, denn schon wieder ist das wunderschöne Wochenende vorbei und der Alltag hat uns erneut gepackt. Aber glücklicherweise merke ich im Moment die Urlaubszeit, denn im Homeoffice ist es ruhiger. Ich kann die Aufgaben entspannter erledigen, fühle mich nicht gestresst dabei. Die Anrufe sind überschaubar, es ist eben Sommerpause bei den meisten Leuten. Ich werde das auch ein wenig genießen, es ist ja leider auch wieder viel zu schnell vorbei. Außerdem kommt in diesem Jahr noch einiges an Stress auf mich zu, das beginnt dann so richtig Mitte Oktober, denke ich. Es wird aber schöner Stress, denn am Ende der gefüllten Zeit gibt es nach oder Dank guter Organisation sicherlich eine sehr gelungene und schöne Veranstaltung, an der ich natürlich auch selbst teilnehmen werde. Aber bis dahin ist es noch eine Weile, ich möchte auch noch gar nicht soweit voraus denken. Dann wäre nämlich unsere schöne Zeit in der Villa vorbei. Also erfreuen wir uns erst noch ein wenig am Sommer, an der Sonne, an dem leichten Wind und all den anderen schönen Dingen, die diese Jahreszeit mit sich bringt.

Wir hatten ein sehr schönes Wochenende. Am Samstag waren der weltbeste Lieblingsmann und ich etwas shoppen und – wir konnten es selbst kaum glauben – im schwedischen Möbelhaus blieben wir bei einem Betrag von unter 20,00 €. Das gab es noch nie, glaube ich. Nach dem Shoppen gönnten wir uns einen leckeren Eisbecher und dann ging es weiter zum Sohnemann und seiner Partnerin. Die beiden sind frischgebackene Kleingärtner. Was lag da näher, als dass wir uns diesen Garten anschauten. Es ist ein sehr schöner Garten mit einer Villa, die unserer ähnelt von Baustil und Beschaffenheit. Unweit der Gartenanlage entfernt gibt es ein Lokal (Werbung ohne Auftrag, sondern aus freier Überzeugung und nach eigener Meinungsbildung), dem nur Gutes nachgesagt wird. So beschlossen wir ganz spontan, dieser einen Besuch zu viert (ähm nein wir waren zu fünft, denn der Hund des Sohnemanns war auch mit) abzustatten. Unsere Entscheidung haben wir nicht bereut, es war so lecker, so viel – wir werden es uns dort auf jeden Fall wieder einmal gut gehen lassen. Abends kamen wir dann rechtzeitig zum Gewitter wieder in unserer Villa an, aber wir hatten einen sehr schönen Tag.
Den Sonntag verbrachten wir auch nur mit schönen Dingen. Zuerst verarbeitete ich die Aprikosen, die mir eine Gartennachbarin gebracht hatte, weil ich immer wieder neidisch ihren Aprikosenbaum bewunderte. Leider haben wir selbst keinen und – nach Aussage des weltbesten Lieblingsmannes – auch keinen Platz mehr für einen weiteren Obstbaum (Bestimmt ließe sich irgend eine Stelle finden? Nein, ich glaube, da hat der Lieblingsmann einmal Recht. Ich hätte auch keine Idee, wo wir noch einen Baum platzieren könnten.) Aber es ist ja schön, wenn es nette Nachbarn gibt. So kommen wir auch in den Genuss leckerer Aprikosen-Konfitüre, die ich am Sonntag gekocht habe, bevor die Enkelmaus nach dem Ferienlager-Aufenthalt mit ihren Eltern bei uns vorbei kam.

Heute habe ich es auch wieder einmal geschafft, mein gebackenes Brot zu fotografieren, bevor wir es verputzen. Bereit zum Auskühlen und späteren Anschneiden, frisch aus dem Backofen, noch ganz warm ….. lecker ……

An dieser Stelle möchte ich euch für die wundervollen Worte danken, die mich zu meinem Beitrag voller Gedanken und Fragen an mich selbst erreichten. Ihr habt mit jedem Satz treffende Aussagen gemacht, die ich gern gelesen und mitgenommen habe. Danke für diesen weunderbaren Austausch.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche, hoffentlich erträgliche Temperaturen? Aber ich freue mich auf die sommerlichen Tage, ich meckere nicht über die Hitze. Klar habe ich es gut, muss in keinem Büro sitzen und schwitzen, ich kann notfalls meine Arbeit auf der Terrasse erledigen. 😀 Homeoffice hat schon auch seine Vorteile, ich persönlich habe den Wechsel nie bereut.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.