Mein Tag – {03.02.2023}

Heute hatte ich einen wirklich guten Tag, wenn auch die Nacht eher mäßig war, weil ich ständig wach wurde. Das hat genervt. Aber den Grund dafür kenne ich, es gab wieder einmal Gedanken, die mich nicht losließen. Doch inzwischen weiß ich, dass diese Gedanken nicht ganz begründet waren und kann kommende Nacht bestimmt wieder besser schlafen.

Ich starte heute morgen wie immer in den Tag, der wbLM begibt sich zur Arbeit, ich treffe erste Vorbereitungen für die Pizza am Abend. Währenddessen dreht die Waschfee ihre Runden mit den Handtüchern, die nach dem Waschgang in den Trockner umziehen. Den Trockner benutzen wir ausschließlich für die Handtücher, doch da möchte ich ihn nicht mehr missen. Auch der Geschirrspüler arbeitet in der Küche. Als alles fertig und aufgeräumt ist, gehe ich nach einem kleinen Frühstück an den Arbeitsplatz. Von meinem dienstlichen Weg gestern hatte ich mir Arbeit mitgebracht. Diese möchte ich direkt erledigen, weil die bearbeiteten Dinge auf den Postweg gebracht werden müssen und wir ja nie wissen, wann die Post das nächste Mal die Arbeit wegen Streik niederlegt. Diese Arbeit geht mir recht gut von der Hand, ich bin also bald damit fertig und entscheide mich, die leidige Aufgabe “Spendenbescheinigungen” anzugehen, die ich jedes Jahr ein wenig vor mir herschiebe. Nun ist aber auch das wieder erledigt. Ich räume das Arbeitszimmer auf, begebe mich auf die Couch und spreche der jüngsten Tochter eine kurze Sprachnachricht. Dann beginne ich mit dem Stricken, schalte die “Gilmore Girls” ein und da klingelt es. Der wbLM kommt schon nach Hause. Natürlich freue ich mich sehr, so können wir den restlichen Nachmittag gemeinsam verbringen. Doch das soll anders kommen, der wbLM bekommt einen Anruf, es gibt Probleme auf einer Baustelle, er muss noch einmal los. Kaum ist er raus, ich wieder auf der Couch, klingelt mein Handy, die jüngste Tochter ruft an. Wir zwei quatschen über eine Stunde, mein heutiges Patch für die Decke wird während des Telefonats fast fertig. Kurz bevor wir auflegen, trudelt der wbLM wieder ein. Nun mache ich die Pizza, deren Teig schon eine ganze Zeit zum Gehen in der Küche steht. Die Pizza ist inzwischen verspeist, wir sind auf der Couch, ich werde gleich die Nadeln noch ein wenig klappern lassen und den Abend mit dem wbLM genießen.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Mein Tag – {02.02.2023}

Heute ist nun der 02.02.! Vor einem Jahr war das wohl ein begehrter Tag zum Heiraten, ob es in diesem Jahr auch so ist?

Mein Tag begann recht vollgepackt, ging dann ruhiger weiter und gemütlich zu Ende.
Morgens – nachdem der wbLM zur Arbeit geht – steht Bett beziehen und Waschfee beauftragen auf dem Plan. Nebenbei habe ich die Ohren für die älteste Tochter und den Schwiegersohn frei, es gibt ein paar Dinge zu bequatschen. Außerdem stehen zwei Anrufe auf meiner to do-Liste, die mich schon seit gestern Abend richtig nerven. Die Post wurde gestern wieder einmal zugestellt – zwei Tage infolge, man soll es nicht glauben – und bringt zwei Briefe, die mich irritieren. Zum einen ist es ein Brief der Hausverwaltung, der wir jährlich unseren Stand der Wasseruhr melden müssen für die Nebenkostenabrechnung, was ich aber bereits Anfang Januar erledigt hatte. Also ist ein Anruf bei der Hausverwaltung nötig und die Anfrage, ob meine E-Mail evtl. nicht ankam. Das klärte sich recht schnell auf: Person A wusste nicht, dass Person B den Stand schon längst in die Unterlagen aufgenommen hatte.
Der zweite Anruf ist dann schon etwas nerviger und macht mich im Vorfeld beinah wütend. Bevor ich diesen angehe, widme ich mich zunächst meinem Frühstück. Für das Gespräch möchte ich gestärkt sein, dabei brauche ich keinen knurrenden Magen. Der Anruf geht an unseren Energieversorger, von dem wir sowohl Strom als auch Gas beziehen, da wir eine Etagenheizung und somit einen direkten Vertrag mit dem Energieversorger haben. Im Dezember 2022 sollte den Kunden der Abschlagsbetrag für Gas erlassen werden, weil es unsere Regierung so beschlossen hatte. Der Energieversorger wollte bei den Kunden mit Lastschrift den Betrag nicht einziehen. Kunden, die per Überweisung bezahlen – so wie wir – sollten den Gesamt-Betrag im Dezember um den Gas-Abschlagsbetrag kürzen. Nun gab es bei uns aber das Problem, dass wir im Dezember eine Gutschrift aus der Jahresendabrechnung hatten und bei dieser der zu erlassene Abschlagsbetrag für Gas nicht berücksichtigt wurde. Bei einem Anruf teilte man mir im Dezember mit, das dies gar kein Problem sei, wir den Gas-Abschlag dann einfach im Januar nicht mit bezahlen müssten. So hatte ich es auch gemacht und im Januar nur den Betrag für Strom überwiesen. Gestern flatterte nun eine Mahnung in den Briefkasten über eben diesen Gas-Abschlagsbetrag. Mich machte das wirklich richtig wütend. Als hätte man nichts besseres zu tun, nein, da muss man dieser Sache noch hinterher telefonieren, weil der Energieversorger derzeit einfach überfordert ist. Und ich hatte extra im Verwendungszweck angegeben, dass dies “abzüglich Abschlagsbetrag Gas aus Dezember 2022” ist. Warum gibt man das denn an, wenn es unbeachtet bleibt? Aber die Frau am Telefon heute ist sehr nett, wir besprechen alles und klären es und sie verspricht mir, es der Mahnabteilung weiterzugeben, so dass wir in den nächsten Tagen noch einen Bescheid darüber bekommen werden. Sie meint auch, dass dies bei vielen Kunden passiert ist und wir nicht die einzigen wären. Das ist dann ein Moment, in dem ich mir denke: ‘manchmal ist es auch besser, wenn die Post gar nicht erst zugestellt wird’.
Aber der restliche Tag verläuft sehr gut und ruhig. Mittags habe ich noch einen dienstlichen Weg zu erledigen. Da ich ganz in der Nähe der jüngsten Tochter war, dachte ich an einen Besuch oder ein gemeinsames Kaffeetrinken irgendwo. Leider war sie schon verplant, also fuhr ich wieder nach Hause und stricke bis zur Heimkehr des wbLM. Den Rest des Abends kannst du dir ja ganz sicher denken: Ruhe und Entspannung!

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Mein Tag – {01.02.2023}

Ich bin heute spät dran mit meinem Tages-Rückblick. Eigentlich geht dieser immer um 18 Uhr online. Heute war ich da aber noch unterwegs. Mein Tag war okay soweit. Aber lies selbst:

Der Tag beginnt wie jeder Wochentag, der wbLM verlässt die Wohnung, ich entscheide mich dazu, zuerst Büroarbeit und eigenen Schreibtisch-Kram zu erledigen, bevor ich mein Frühstück einnehme. Danach mache ich mich für den Tag fertig. Es steht heute eine dienstliche Sitzung im Kalender, bei der meine Anwesenheit gewünscht wird. “Aufgehübscht” verbringe ich die verbleibende Zeit noch auf der Couch, telefonieren kurz mit der jüngsten Tochter und stricke mein “Tages-Patch”. Dann fahre ich zur erwähnten Sitzung, die angenehm verlief, wenn auch alles für mich weiter einen Beigeschmack hat, weil ja immer noch nichts geklärt ist. Das passiert ja nicht vor Ende April, so schwingt eine gewisse Unsicherheit mit bis dahin. Die Sitzung ist gegen 17 Uhr vorbei, der wbLM holt mich ab, wir fahren noch schnell einkaufen, verstauen die Einkäufe und essen Abendbrot. Nun sind wir auf der Couch angekommen, werden uns einen ruhigen Abend gönnen.

Nicole hat heute das Thema für den Februar bei “niwobo sucht” bekannt gegeben: “Love is in the air“. Ich weiß nicht, ob ich mich da beteiligen kann. Ich bin so ein absoluter Valentinstags-Muffel. Na mal sehen, evtl. fällt mir noch etwas ein, der Februar hat ja noch 27 Tage 😀

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Virtueller Handarbeitstreff “Gemeinsam werkeln” Februar 2023

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ezy-watermark_11-10-2022_12-16-52-644x483.jpg

Die Idee für “Gemeinsam werkeln” darf gern geteilt werden, auch das Bild hier oben darfst du mitnehmen und in deinem Blog einbauen, wenn du möchtest.
Klicke auf das Bild oder hier, um es herunterzuladen.
– Mit Klick öffnet sich das Bild im neuen Fenster. Dort kannst du es dir dann mit Rechtsklick abspeichern. –

Die LinkParty Februar 2023 darf gefüllt werden. Diese bleibt bis zum 28.02.2023 geöffnet. Sollte vorher die max. Teilnehmerzahl von 50 erreicht werden, gibt es gleich hier in diesem Beitrag eine zweite LinkParty. Ich freue mich wieder auf deine Beiträge beim virtuellen Handarbeitstreffs “Gemeinsam werkeln”.

Der virtuelle Handarbeits-Treff “Gemeinsam werkeln” wurde ins Leben gerufen und steht für alle, die in irgendeiner Form ihres Hobbys etwas herstellen – aus welchem Material auch immer – offen (jedoch nicht für kommerzielle Beiträge). Wir freuen uns über jeden, der sich zu uns setzt und mit uns werkelt, uns mit seinen Ideen ansteckt und begeistert. Der Tag hat nur 24 Stunden, wir haben eigentlich keine Kapazitäten mehr. Aber wer kennt es nicht, dass man immer noch mehr Neues probieren möchte? 😀
Hast du Lust bekommen? Dann geselle dich gern zu uns. Für deine Teilnahme danke ich dir sehr und für die absolut rege Teilnahme von euch allen an den bisherigen Linkpartys möchte ich auch ♥ DANKE ♥ sagen.

Die Teilnahme an der LinkParty ist auch über Instagram möglich. Hierfür musst du den Link deines Instagram-Beitrages kopieren und bei InLinkz eingeben. Dabei kannst du zwar keinen Backlink setzen, aber ein Hashtag bei Instagram (z. B. #catrinshobbysundanderesallerlei oder #gemeinsamwerkeln) würde mich sehr freuen. Dafür danke ich dir. Gut wäre bei einem Instagram-Link, wenn du das in der Linkbeschreibung mit angibst. Leute ohne Instagram-Account können das Foto auch sehen, sie könnten aber kein Herzchen vergeben und keinen Kommentar schreiben. Allerdings weiß ich nicht, wie es ist, wenn dein Konto privat ist? Es wäre zu testen, ob man dann das Foto trotzdem sehen kann, wenn du den Link teilst.

Sofern du kein Blog oder Instagram-Konto hast und trotzdem ein Foto zeigen und hier dabei sein möchtest: kein Problem! Schicke mir gern ein Foto und gern auch den Text zum Foto per E-Mail und ich veröffentliche dies mit deinem Einverständnis in meinem Blog.

Du kannst alles zeigen, was gewerkelt wurde, begonnene Dinge und fertige. Ich freue mich sehr über jede/n Teilnehmer:in bei dieser Linkparty, es sind natürlich mehrere Links möglich:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter