Montagsstarter {Woche 32/2022}

Ich möchte den Montagsstarter von Anni ausfüllen, meine Ergänzungen sind in kursiver Schrift.

 Werde ich noch ein wenig ruhig in den Alltag nach der Urlaubswoche starten können? Ich bin gespannt.

Strickanleitungen für kleine Teilchen habe ich schon, aber wenn ich mehr findemuss ich diese unbedingt abspeichern.

  In der Beziehung ist der PC eine tolle Erfindung.

 Wenn du tolle Ideen suchst, nimmst du dir ein Buch oder schaust du ins große WWW?

Ein Minirock oder Highheels gehörten zu denen Kleidungsstücken, die ich nicht tragen werde.

 Neugierig bin ich auf die Enkelin A. und freue mich sehr, wenn ich sie das erste Mal im Arm halten darf.

 Noch gar nichts habe ich für das kommende Wochenende geplant.

Komm gut in die neue Woche und lass dich nicht zu sehr stressen oder mit Arbeit zuschütten.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Montagsstarter bei Anni.

Monatsfragen zum Juli 2022

Logo von Anni – mit ihrer Erlaubnis

1) Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest?  
Was hatte ich geplant? Ich wollte unbedingt die Häkeldecke für Enkelin A. fertigstellen, das habe ich geschafft. Außerdem wollte ich mehr Zeit für mich einplanen, habe ich auch geschafft und sehr oft auf der Terrasse mit Strickzeug in der Hand gesessen.

2) Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken?  
Das ist eine schwierige Frage. Ich kann sagen, dass mein Beitrag “WMDEDGT – 05.07.2022” im Juli die meisten Aufrufe hatte. Gerade beim Nachschauen, war ich darüber sehr verwundert, denn diesen Beitrag hätte ich nicht als “Favorit” erwartet. Jedoch beobachte ich schon eine Weile, dass mehr Beiträge gelesen werden, die in einer Linkparty landen als Beiträge, die ich einfach so zwischendurch poste. Allerdings weiß ich nicht, bzw. denke ich von mir selbst, dass ich wohl auch nicht jeden Beitrag der anderen Blogger:innen lese. Ich habe mein Blogroll und nutze dieses auch, um wenigstens bei meinen Lieblingsblogs auf dem Stand zu bleiben, aber – ehrlich zugegeben – nicht täglich. Dann komme ich manchmal mit dem Lesen gar nicht nach. Sicherlich geht es dir auch so?

3) Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum?  
Könnte ich jetzt so nicht sagen. Ich habe viele schöne Beiträge gelesen, aber besonders hervorheben kann ich da nichts.

4) Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum?  
Leider auch nicht, man hört und schaut so dies und das, im TV kommt meist etwas, was wir schon kennen, dann läuft es eben nochmals oder es geht zu Netflix. Aber auch dort ist mir nichts so sehr in Erinnerung geblieben. Ich habe auch die Feststellung gemacht, dass ich nicht mehr so sehr die Fernseh-Eule bin. Das dudelt alles nur, ohne dass es mich fesselt, ich lasse mich sozusagen nur “berieseln”.

5) Worüber hast du diesen Monat lachen können? Was war besonders gut an/ in diesem Monat?  
Natürlich die Geburt meiner 3. Enkeltochter und die Zeit mit meinem wbLM und all meinen Lieben.

6) Was war leider nicht so gut an diesem Monat? 
Ich kann eigentlich auf einen guten Juli zurückblicken. Die Arbeit war nicht zu stressig, ich spüre, dass Sommer und Urlaubszeit ist. So konnte ich Zeit für mich nutzen, die Villa und den Garten genießen und alles ohne großen Druck erledigen. Das wird sich im August evtl. wieder ändern, aber ich nehme mir vor, meine Ruhe beizubehalten. Mal sehen, ob ich das schaffe? 

7) Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen? 
Die oben erwähnte Häkeldecke war mein Projekt, dann strickte ich ein paar Schühchen für das Enkelbaby A. und bin wieder richtig in das Strickfieber gekommen. Außerdem habe ich endlich wieder meinen Ebook-Reader aktiviert. 

8) Was hast du dir gegönnt?  
Etwas Baumwollgarn für weitere Häkelprojekte habe ich mir gegönnt.

9) Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)? 
Keine Ahnung – ich habe so viele Ideen im Kopf zurzeit, aber die werde ich nach und nach vielleicht alle umsetzen. Hauptsächlich geht es da um Handarbeiten. 

10) Der Monat in maximal 5 Worten:  
Sommer, Sonne, wbLM, Villa, Handarbeiten

11) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen?  
Ich möchte weitere Dinge aus Wolle produzieren, möchte viel Zeit mit dem wbLM verbringen, möchte die Kinder und Enkelmädchen sehen und versuchen, gelassen und ausgeglichen durch den Monat zu kommen.

Nun aber ganz schnell ab mit meinen Monatsfragen zur Linkparty, denn die schließt heute um 12 Uhr.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Möchtest du auch die Monatsfragen beantworten? Dann schaue doch beim Pusteblumenwetter vorbei.

Sonntags Top 7 {Woche 31/2022}

Anni lädt zu den Sonntags Top 7 nach und ich bin gern wieder dabei.

Top 1 – Lesen:
Wir hatten Urlaub und ich habe es tatsächlich geschafft, wieder einmal meinen Ebook-Reader in die Hand zu nehmen und in meinem Buch zu lesen. Das wird jetzt langsam recht spannend, so dass ich gern wissen möchte, wie es weitergeht.
Top 2 – Musik:
Diesen Podcast habe ich wieder gehört, während ich Apfelmus auf Vorrat gekocht und Gurken eingelegt habe.
Top 3 – Flimmerkiste:
Wie immer: Netflix oder TV.
Top 4 – Erlebnis:
Die ganze Woche war ein Erlebnis, denn wir hatten Urlaub und waren zusammen. Über die einzelnen Ausflüge habe ich berichtet. Du kannst sie gern nachlesen.
Top 5 – Genuss:
Wir waren zwei Mal lecker Abendessen, einmal zu unserem 30. Hochzeitstag und dann als Ausklang des Urlaubes am Freitagabend auch noch einmal (auch darüber hatte ich aber schon berichtet und wer regelmäßig hier vorbeischaut, hat es alles schon gelesen).
Top 6 – Web-Fundstücke:
– wie immer keine Antwort –
Top 7 – Hobby:
Die Baby-Schühchen sind fertig (habe ich gestern gezeigt im Samstagsplausch), eine Mütze ist auf den Nadeln. Derzeit habe ich richtig Lust zum Stricken.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Sonntags Top 7 bei Anni

Für den Vorrats-Keller

Bereit für den Transport in den Vorrats-Keller sind Kirsch-Amaretto-Likör, eingelegte Curry-Gurken (die 2. Ladung) und Apfelmus (ohne Rezept hergestellt):

Ich muss aber zugeben, dass vom Kirsch-Amaretto-Likör eine Flasche in der Villa bleibt. Man muss ja auch kosten. 😀 Ich glaube, im kommenden Jahr muss ich davon mehr machen. Ich habe gerade festgestellt, dass der auch innerhalb der Familie auf Interesse stößt. 😀

Und den ersten Wein konnten wir ernten. Viel ist in diesem Jahr nicht zu holen (ich war im vergangenen Jahr zu großzügig beim Zurückschneiden 🙈). Aber wir werden jede einzelne Traube genießen.

Und den ersten Tomatensalat aus eigener Ernte gibt es heute auch:

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Samstagsplausch {Woche 31/2022}

Über eine wirklich schöne Woche kann ich berichten – eine Urlaubswoche, in der alles dabei war, was man ohne große Reise erleben kann.

Der Sonntag ist schon online, den kannst du gern nachlesen.

Den Montag verbringen wir zwei in der Villa und auf der Terrasse. Der wbLM hat einiges zu räumen und zu sortieren. Diese Zeit nutze ich für eine Büroarbeit, die keinen Urlaub duldete, weil sie am Mittwoch abgeben werden soll. Es ist trotzdem ein schöner Tag, denn wir sind zusammen. 😉

Für den Dienstag planen wir einen Ausflug zur LAGA in Torgau (Werbung ohne Auftrag). Natürlich bringe ich dir ein paar Eindrücke mit:

Am Mittwoch bringen wir die Büroarbeit weg, die ich am Montag erledigt hatte und helfen danach der jüngsten Tochter ein wenig, die gerade ihre alte Wohnung für die Übergabe flott macht. Abends kann ich dann die Schühchen für die Enkelin A. (ich hatte mich nun zum besseren Verständnis für die Benennung der Enkelmädchen entschieden, so fällt es allen leichter, sie auseinander zu halten: Enkelin E.=2011, Enkelin T.=2020, Enkelin A.=2022) fertigstellen:

♥♥♥
Die Fakten:
– Gewicht: 20 g
– gestrickt mit Rundstricknadelnadel 2,75
– gestrickt habe ich nach dieser Anleitung (Werbung ohne Auftrag)
– verstickt habe ich Sockenwolle von Opal, genau gesagt den Rest der Wolle, die ich für das Zusammenhäkeln und den Rand der Häkeldecke verwendet hatte
♥♥♥

Den Donnerstag verbringen wir wieder in der Villa (draußen hält man es ja kaum aus). Der wbLM muss den dienstlichen Kram wieder in den Transporter laden, den er am Montag sortiert hatte. Ich habe währenddessen gut in der Küche zu tun. Die Gurken sind in diesem Jahr so zahlreich, dass ich nochmals welche einlege, wieder nach dem Rezept von letzter Woche. Außerdem hatten wir die ersten Äpfel unter unserem Apfelbaum aufgelesen. Warum soll man die wegwerfen, wenn man auch Apfelmus daraus machen kann. Die ersten 6 kleinen Gläser werden gefüllt und eingekocht. Bestimmt folgen noch weitere – pssst: der Nachbar hat auch Äpfel, bestimmt teilt er notfalls mit mir –.

Unser letzter Urlaubstag – der Freitag – ist ja auch der 5. des Monats. Deshalb gibt es diesen Tag ausführlich hier.

Abschließend kann ich auf eine wunderbare Urlaubswoche zurückblicken, viel zu kurz, aber das wussten wir zwei ja schon vorher und freuen uns nun auf den Jahreswechsel. Wenn alles so läuft, wie wir uns das vorstellen/wie wir es planen, beginnt dann am 12.12. unser Urlaub und geht bis in den Januar hinein. Aber abwarten, denn manchmal kommt es anders als man denkt. Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Hattest du auch eine gute Woche? Hast du die sehr heißen Tage gut überstanden?

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea