Mein Tag – {07.02.2023}

Der Blick heute Morgen aus dem Fenster ist nicht so wunderschön wie gestern. Es ist knackig kalt, der Anblick aber mit einer Waschküche vergleichbar. So nebelig war es schon lange nicht mehr. Doch dieser Nebel verschwindet bald, die Sonne zeigt sich, wird aber immer wieder von dicken Wolken für längere Zeit verdrängt.
Heute ist ja nun mein Termin bei der Hausärztin und natürlich bin ich gespannt, was da heraus kommt. Der wbLM macht sich auf den Weg zur Arbeit, ich begleite ihn wieder mit den Augen bis zum Auto, verabschiede ihn winkend und hänge dann schnell die erste Wäsche auf die Leine. Mein Frühstück hatte ich schon mit dem wbLM eingenommen, damit es dann nicht zu stressig wird. Die Wäsche hängt, ich mache mich für den Tag fertig und natürlich für meinen Termin. Bestellt bin ich um 9.30 Uhr, gegen 9.00 Uhr mache ich mich auf den Weg. Das Wartezimmer ist – wie zu erwarten – recht voll. Doch so lange muss ich gar nicht warten, bis mich die Ärztin ins Behandlungszimmer ruft. Ich schildere meine Probleme mit den Ohren, sie schaut direkt mit der Lampe hinein, doch das erhoffte evtl. Spülen der Ohren und die Hoffnung, dass dann alles wieder okay ist, tritt nicht ein. Es hat sich nichts im Ohr versteckt, was ich nicht selbst heraus bekäme. So bekomme ich gleich eine Überweisung zum HNO, der einen Hörtest machen soll. Routinemäßig misst die Ärztin den Blutdruck, der wohl sehr hoch ist, wie sie meint. Ich vergesse natürlich nach dem Wert zu fragen oder traue mich nicht, weil ich davon ausgehe, dass mir die Ärztin diesen auch sagen könnte. Also bekomme ich zur Überweisung noch die Aufforderung, einen Termin für das 24-Stunden-Blutdruckmessgerät mit den Schwestern am Empfang zu vereinbaren, außerdem möchte die Ärztin eine Blutprobe und ein EKG von mir. Das erledigen die Schwestern und ich alles, was mich allerdings noch einmal richtig viel Wartezeit kostet, denn das Labor hat heute viele Patienten.Das EKG ist aber in Ordnung, die Ergebnisse der Blutprobe liegen natürlich noch nicht vor. Der Termin für das 24-Stunden-Blutdruckmessgerät wird für den 14.02. vereinbart und einen Termin zur Auswertung des ganzen gibt es für den 17.02. Beim HNO, der gleich um die Ecke ist, war ich auch direkt, den Termin habe ich am 15.02. So wäre sicherlich auch das Ergebnis des Hörtests am 17.02. schon mit bei der Auswertung. Ich selbst soll nun mehrmals täglich mit unserem Gerät den Blutdruck messen und die Werte aufschreiben, gleichzeitig dazu, welche Tätigkeiten ich vorher ausübte. Das mache ich natürlich. Als ich von der Ärztin und meinen Einkauf nach Hause kam, waren die Werte recht hoch, doch in Ruhephase nach der Büroarbeit sieht das viel besser aus, allerdings schnippst der Blutdruck gerade von gut bis zu niedrig innerhalb weniger Minuten. Ich führe immer 3 Messungen nacheinander durch und sehe dadurch diese Schwankungen. Na wir werden sehen, wie es sich entwickelt. Die Ärztin meinte, mein ständiges Fiepen in den Ohren könnte tatsächlich auf Blutdruck zurückzuführen sein. Man wird eben nicht jünger. 😀 Ich werde aber bei meinen Messungen auch einmal darauf achten, wie die Werte bei lautem Fiepen und wie bei leisem Fiepen sind.
Nachdem ich dann meine Büroarbeit noch für heute erledigt und die zweite Wäsche aufgehängt habe, gehe ich auf die Couch. Ich möchte nur noch stricken – natürlich mit den “Gilmore Girls” – bis der wbLM nach Hause kommt.
Wir machen unser Abendessen, beschwatzen den Tag, ich berichte vom Ausgang des Arztbesuches und dann geht es auf die Couch zum gemütlichen Abend. Aber das kennst du ja schon.

Ich hoffe, du hattest einen guten Tag? Ich wünsche dir auf jeden Fall einen wundervollen Abend.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Mein Tag – {06.02.2023}

Die neue Woche beginnt – also packen wir es an! Der Blick aus dem Fenster nach dem Aufstehen stimmt mich gut, denn es liegen ein paar Krümel Schnee. Schön sieht es aus, sofern man nicht auf glatte Straßen muss. Es ist ca. 7.00 Uhr, der wbLM verlässt die Wohnung. Heute winke ich nur ihm zu, denn Enkelin E. wird nicht vorbeifahren, es sind Ferien. Dann geht es auch direkt in der Küche weiter, ich möchte heute schon unser Brot backen und der Sauerteig ist wieder zur Fütterung dran. Einen Salat für abends bereite ich noch zu, räume die Küche auf und begebe mich dann an den Schreibtisch. Dort wartet einiges an Büroarbeit. Ich komme aber gut voran, kann alles erledigen und bin am frühen Nachmittag fertig. Der nächste Blick aus dem Fenster zeigt mir wieder ein völlig graues Bild, kein Schnee mehr, stattdessen richtig graue Wolken. Nun gut, ich gehe ins Wohnzimmer auf die Couch und fülle den Montagsstarter – da musste ich heute doch nachdenken, ging mir nicht ganz so flott von der Hand. Danach beginnt meine Strickzeit, die “Gilmore Girls” begleiten mich wieder bis der wbLM nach Hause kommt. Aufgrund der langen Zeit am Schreibtisch gibt es heute nur eine Folge von den lustigen Girls. Mit dem wbLM werte ich den Tag aus, jeder berichtet über die Dinge, die passiert sind. Nun werden wir unser Abendessen einnehmen und uns dann auf der Couch sitzend vom TV berieseln lassen, natürlich werde ich noch ein wenig stricken und natürlich werden wir uns nebenbei auch immer wieder unterhalten. Nicht dass du glaubst, hier sei Funkstille während die Flimmerkiste läuft. 😀

Gestern habe ich mal ein wenig mit Schriften gespielt. Siehst du meine neue Schriftart im Blog und in den Beiträgen? Gefällt sie dir, kannst du alles trotzdem noch gut lesen? Und beim Suchen und Probieren bin ich tatsächlich über den Blocksatz in Block-Editor gestolpert. Den gibt es bestimmt schon länger? Nun habe ich ihn auch gefunden. Der gefällt mir super. Ich mag es nämlich, wenn Texte im Blocksatz geschrieben sind. 😉

Ich wünsche dir einen wundervollen und erholsamen Abend.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Montagsstarter – {Woche 06/2023}

Ich möchte den Montagsstarter von Anita ausfüllen, meine Ergänzungen sind in kursiver Schrift.

❶ Die Büroarbeit ist für heute geschafft und nun kann Sich mir Zeit nehmen für michkann mich auf die Couch lümmeln und all die Dinge machen, die mir Freude bereiten (Montagsstarter ausfüllen, stricken mit den Gilmore Girls und später meinen Tages-Rückblick schreiben)

Ob ich raus gehe oder nicht, das hängt vom Wetter ab. Man sagt immer, dass es kein schlechtes Wetter gibt nur schlechte Kleidung und diesen Spruch präge ich auch oft. Dennoch vergeht mir die Lust, wenn es draußen unaufhörlich regnet. Dann mag ich die Wohnung einfach nicht verlassen, sofern ich es nicht zwingend muss.

 Einige Dinge bereitetn mir im Moment Sorgen. Es passiert einfach zu viel in der Gesellschaft derzeit, was mir Sorgen macht und diese Gedanken kann man auch schwer abschalten.

Kinder und Familie muss man unterstützen. Das mache ich auch sehr gern. Besonders muss man die jüngeren Kinder unterstützen, unterstützen darin, dass sie über ihre Gefühle nachdenken, diese einordnen und vor allem darüber sprechen können. Das ist leider verloren gegangen, aber ich glaube, es wird wieder hervor gekitzelt.

❺ Als Jugendliche/r wollte ich immer unbedingt etwas mit Kindern machen. Ins Büro hat es mich am Ende verschlagen, aber den Umgang mit Kindern mag ich immer noch sehr gern.

 Ordnung, Struktur und Pünktlichkeit – das zeichnet mich aus. Aber ich muss gestehen, es gibt noch viele andere Dinge, die mich auszeichnen, z. B. Hartnäckigkeit, Impulsivität, Ehrlichkeit, Mitgefühl, Besorgtheit, Hilfsbereitschaft. Und all diese Eigenschaften können nicht immer positiv gewertet werden, sie können einem auch das Leben recht schwer machen.

 Ich freue mich auf Zeit mit Enkelin E. – es sind ja Ferienhabe vorher einiges zu erledigen und für Morgen steht der Termin bei der Hausärztin. Mal sehen, ob es eine Überweisung zum HNO gibt oder alles gleich geklärt werden kann?

Puh, das war heute aber wieder nicht einfach. Punkt 6 ist ja so etwas, was mir besonders schwer fällt. Aber ich glaube, ein wenig einschätzen kann ich mich inzwischen. Nun wünsche ich dir einen angenehmen restlichen Montag und widme mich dem Strickzeug.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Möchtest du auch die Sätze vervollständigen und dich beteiligen? Dann schau doch vorbei: Montagsstarter bei Anita. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

WMDEDGT und Wochenende – {04./05.02.23023}

Heute zäume ich das Pferd von hinten auf, denn heute ist der 05. des Monats und Frau Brüllen fragt “Was machst du eigentlich den ganzen Tag?”

Deshalb stelle ich den Sonntag voran in meinem Beitrag.
Es ist 4.40 Uhr und anscheinend meine neue Zeit, um am Wochenende in den Tag zu starten. Also mache ich das genauso, begebe mich ins Bad und hole dann die Fellnase aus ihrem Schlafgemach – sie darf nachts bei uns das Arbeitszimmer mit ihrem gemütlichen Bett beziehen –. Gemeinsam gehen wir erst einmal in die Küche. Ich bereite einige Dinge für den Tag bzw. unser Essen vor, heute soll es Hühnerfrikassee geben. Der James (Werbung ohne Auftrag) will mit den Zutaten gefüttert werden. Dann gibt es den Kaffee 1.0, mit dem wir zwei ins Wohnzimmer “umsiedeln”. Ich stricke, die “Gilmore Girls” laufen, die Fellnase lümmelt auf ihrem Kissen bis wir die Morgenrunde drehen können, weil die Zeit nun angemessen dafür ist. Dann kommt auch der wbLM aus dem Bett, es gibt ein ausgiebiges Frühstück. Viel passiert heute bei uns gar nicht, denn der Sonntag ist ja zum Faulenzen ideal. Der wbLM hat eine neue Serie im Streamingdienst entdeckt “– “Ragnarök” heißt sie und ist mir viel zu blutig –, die mich aber nicht sehr interessiert. Deshalb stricke ich, es gibt ein Entspannungsbad, ich lese Blogbeiträge. Kurz nach dem Mittag drehen wir noch eine Runde mit der Fellnase, die am späten Nachmittag von der jüngsten Tochter wieder abgeholt wird. Das Hühnerfrikassee essen wir gemeinsam, dann fahren die beiden nach Hause.
Vormittags erhalte ich von der Onleihe eine Mail, dass das vorgemerkte Buch jetzt zur Ausleihe zur Verfügung steht. Ich leihe es mir direkt aus und lese auch ein wenig im Buch “Muttertag” von Nele Neuhaus. Der Anfang gefällt mir schon einmal sehr gut, ich denke, dieses Buch könnte mich fesseln.
Jetzt werden wir einen sehr entspannten Abend auf der Couch verbringen und uns seelisch und moralisch auf die neue Arbeitswoche einstellen.

Der Samstag war auch nicht sehr spannend bei mir. Auch da bin ich bereits 4.40 Uhr wach. Es gibt viel Stricken und Lümmeln auf der Couch bis zum Frühstück. Nach einem kurzen Einkauf am Vormittag gemeinsam mit dem wbLM geht es damit dann den ganzen Tag so weiter. Am späten Nachmittag wird die Fellnase spontan von der Tochter gebracht. Sonst passiert nicht viel, aber meine Februar-Socken kann ich an diesem Wochenende ein ganzes Stück voranbringen.

Das war unser Wochenende und sage jetzt nicht: “Wie langweilig ist das denn?”. Das ist nicht Langeweile, das ist Entspannung pur 😀

Nun bleibt mir nur, dir einen guten Sonntagabend zu wünschen und einen angenehmen Start in die neue Woche.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Möchtest du auch von deinem Tag berichten? Dann sei dabei und beantworte doch die Frage “Was Machst Du Eigentlich Den Ganzen Tag?” WMDEDGT bei Frau Brüllen