Meine getigerten ….

… Socken sind gestern von den Nadeln gehüpft und dieses Mal habe ich wirklich wieder ein Sockenpaar in meiner gewohnten Zeit beendet *freu*. Mir gefallen sie super, wenn die Färbung auch nicht wildert. Aber nun weiß ich, wie ich diesen “Tiger-Effekt” hin bekomme, zumindest bei meiner Maschenzahl. Hier sind erst einmal die Socken:

socken_04

Fakten:

– Gr. 38/39 (nur für mich!!!)
– Verbrauch: 58 g
– 56 Maschen und  von mir handgefärbtes Sockengarn aus der englischen Faser Bluefaced Leicester kombiniert mit Nylon für eine bessere Festigkeit im Verhältnis 70/30

Die Wolle hat sich ganz super verstricken lassen, den Tragekomfort teste ich in den nächsten Tagen und werde davon berichten. Aber bis hierher bin ich begeistert von der Wolle, begonnen von den Farben, die super kräftig auf die Wolle kommen bis hin zum Verstricken, was einfach nur Spaß gemacht hat. Und eins verspreche ich euch jetzt schon: wenn sich diese Socken auch so super tragen lassen, dann kommt diese Wolle demnächst in den Shop mit meinen Färbungen.

Jetzt habe ich eine Frühchen-Mütze auf den Nadeln. Es besteht Bedarf an Mützen und Socken aus Sockenbaumwolle für Frühchen und ich hatte zum Glück noch SoBWo vorrätig.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und eine gute Woche.

Catrin-eigenes_thumb 

10 Kommentare

  1. Eine super-tolle "Tigerung", Catrin! Gefällt mir gut! So ähnlich sind meine lila-grünen auch geworden! LG Angie, die gespannt auf das nächste Anstricken ist…..

  2. Da hast Du Glück, daß mein Sohn seine Tigerzeit überwunden hat und seine Füße auch inzwischen größer sind. Vor ein paar Jahren hätten diese Socken keine Chance gehabt, bei Dir zu bleiben…. :), denn sie sind so schön.
    Einen guten Dienstag wünscht Uta ( erster Tag des großen Hausputzes – Fenster!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.