So eine schöne Woche – {mein Samstagsplausch No. 5/2021 am 27.03.2021}

Wie du weißt ticken die Uhren ganz anders, wenn Frau freie Tage und der weltbeste Lieblingsmann Urlaub hat. Und genauso war das bei mir in der vergangenen Woche und – „Asche auf mein Haupt“ – ich kam tatsächlich nicht dazu, deinen Blog zu lesen. Man hat aber auch ständig irgend etwas vor an so wenigen freien Tagen, geht es dir da nicht auch so? Trotzdem war es eine so wunderbare Woche, dass ich unbedingt darüber berichten möchte. Ich hatte dir ja letzte Woche schon erzählt, dass wir am Samstag mit den Vorbereitungen für einen kleinen Brunch beschäftigt sein werden. Wir waren ein tolles Team – der weltbeste Lieblingsmann und ich – und arbeiteten super zusammen. Na gut, nach so vielen Jahren sollte man eingespielt sein. Natürlich gab es für den geplanten Brunch einen wunderbaren Grund, meine Wenigkeit hatte am vergangenen Sonntag Geburtstag. Da dieser Tag schon 2020 coronabedingt ins Wasser fiel, wollte ich ihn mir in diesem Jahr nicht wieder ganz streichen lassen, ich wollte wenigstens die Kinder bei mir haben. So hatte ich einen schönen Tag mit meinen Lieben. Ich möchte ich gern auch an unserem Buffet teilhaben lassen, du siehst es oben auf dem Beitragsbild.
Nachdem die Kinder wieder weg waren, ließen der weltbeste Lieblingsmann und ich den Tag ruhig bei einem Glas Wein ausklingen und erfreuten uns im Minutentakt daran, am nächsten Tag frei zu haben. Ja, nun ist die Freude wieder vorbei, am Montag beginnt der Alltag wieder und die Vorfreude auf die nächsten freien Tage irgendwann. Na gut, jetzt erwarten uns zwei verkürzte Wochen, das ist schön. Aber ganz ehrlich? Ich hätte mich auch über den freien Donnerstag gefreut, der dann aber schnell als „Fehler“ wieder zurückgenommen wurde.

Was gab es sonst im Laufe meiner Woche? Den Montag verbrachten wir mit einem ausgiebigen Spaziergang. Am Dienstag hatten wir zwei einen Termin beim Zahnarzt. Das tolle Wetter am Mittwoch nutzten wir für den Garten und begonnen dort mit den ersten Arbeiten. Donnerstag trennten sich unsere Wege 😀 Der weltbeste Lieblingsmann beschäftigte sich im Keller, während ich einiges im Haushalt erledigte. Freitag zog es uns am Vormittag in den Baumarkt inkl. Gartenabteilung und nachmittags waren wir bei der Tochter, Mann und den Enkelmäusen. Heute wollen wir auch wieder in den Garten, sofern das Wetter mitspielt. Aber für die kommende Woche sind ja ein paar schöne Tage vorausgesagt, da kann die Unkrautbeseitigung in Angriff genommen werden.
Trotz der schönen Dinge in der vergangenen Woche gab es auch Nachdenkliches bei mir. Durch meinen Geburtstag wurde mir wieder einmal deutlich klar, wie oberflächlich Kontakte sein können und wie schön es auch ist, wenn man „stillgelegte“ Kontakte wiederfindet. Ich erhielt so liebevolle Gratulationen von vielen Bekannten/Freundinnen, die mich teilweise zu Tränen gerührt haben und für die ich an dieser Stelle nochmals danken möchte. Aber es gab auch eine so enttäuschende Gratulation, die mir tatsächlich sogar die Stimmung zum Geburtstag kurzzeitig richtig verdorben hatte. Und diese so oberflächlichen Wünsche – Wünsche, die man schickte, weil „sich das wohl so gehört“ oder „man einen guten Eindruck machen wollte“ (das ist aber meine Interpretation dazu) – kamen nicht etwa von einer Bekannten oder Freundin, nein, diese Wünsche kamen aus der unmittelbaren Verwandtschaft. Allerdings gibt es da schon länger Probleme, schon öfter wollte ich diesen Kontakt abbrechen, was aber von der anderen Seite nie angenommen wurde. Immer wieder dachte ich, ihr wäre unser Kontakt wichtiger, als es den Anschein macht und sie wäre doch um ein gutes Verhältnis und Miteinander bemüht, aber immer wieder wurde ich in den vergangenen Jahren eines Besseren belehrt, immer wieder empfand ich den Kontakt einseitig, immer wieder hatte ich das Gefühl, dass nur ich mich bemühe oder am Ende sogar, dass man von mir ein solches ständiges Bemühen erwartet. Man erwartete von mir, mich zu melden/mich nach dem Befinden der anderen zu erkundigen, doch niemals wurde ich gefragt, wie es mir geht/wie es bei mir läuft oder ähnliches. Da ich schon länger dabei bin, alles von mir fern zu halten, was mir nicht gut tut, habe ich nun auch diesen Kontakt tatsächlich beendet und mich davon „befreit“. Es scheint auch so, als sei meine Entscheidung dieses Mal „angekommen“ und verstanden worden, denn auf meine erklärende und aussagekräftige Nachricht kam keine Reaktion. Sicherlich drehte das Gedankenkarussell jetzt noch ein paar Tage, aber ich glaube, es wird schon langsamer und in einigen Tagen steht es dann ganz still und beschäftigt mich nicht mehr. An diesem Punkt war ich vor meinem Geburtstag auch schon, weil ich mich eben bei besagter Person einmal nicht gemeldet hatte und auch von ihr nichts kam. Leider gab es dann aber diese Geburtstagswünsche aus Pflichtgefühl, die das Karussell erneut anschubsten. Na egal, daraus lernt man und beendet so eine Sache richtig, indem man es offiziell mitteilt. Nun habe ich wieder etwas hinter mir gelassen, was mir nicht gut bekam und was mir mein schönes Leben erschwerte. Das fühlt sich wirklich sehr gut an. 😀 Bestimmt kennst du dieses Gefühl oder?

Nun wünsche ich dir ein wundervolles Wochenende, wir werden die Sommerzeit einläuten – denke daran, die Uhren in der Nacht zum Sonntag von 2.00 auf 3.00 Uhr zu stellen – und hoffen dann auch auf beständiges Frühlingswetter.

Meine Beiträge der vergangenen Woche:

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

16 Kommentare

  1. Liebe Catrin,
    ich wünsche dir nachträglich alles erdenklich Liebe und Gute zum Geburtstag! Ganz viel Glück und Gesundheit für das neue Lebensjahr!
    Hab eine wunderbare Woche
    LG
    Yvonne

  2. Wenn ich das tolle Brunch Buffet sehe musste sicher niemand hungrig bleiben. Was für eine reiche Auswahl. Reisende soll man nicht aufhalten, gilt auch für Beziehungen!
    Jetzt kommt glaube ich der Frühling endlich und da gibt es im Garten viel zu tun, ich freue mich auch schon wieder eine Abwechslung.
    L G Pia

    1. Danke für deine lieben Worte. Wir waren jetzt fast jeden Tag im Garten und haben viel geschafft, wenn auch noch viel zu tun bleibt.
      Liebe Grüße, Catrin.

    1. Vielen lieben Dank und ja, wir haben das Beste aus dem Geburtstag gemacht nachdem er im vergangenen Jahr gänzlich ausfiel.
      Liebe Grüße, Catrin.

  3. Hallo Catrin, da hattet ihr ja trotz Corona eine tolle und volle Urlaubswoche. Ist toll, wenn man es sich trotzdem schön machen kann. Der Brunch sieht richtig lecker aus, da bekomme ich gleich Appetit. Solche Glückwünsche kenne ich, mich stören die aber nicht, denn man hört bis zum nächsten Geburtstag eh nichts mehr von denen. Wenn es allerdings in der Verwandtschaft ist, dann ist das doof, aber es gibt schlimmeres. Von daher hast du richtig gehandelt, warum sollte man sich damit auch noch herumschlagen. Ich geh solchen Dingen auch aus dem Weg bevor es in Stress ausartet.
    Ich wünsche dir ein schönes Restwochenende und LG
    Nicole

    1. Hallo Nicole, ja wir hatten eine schöne Urlaubswoche und freuen uns direkt auf die 2 verkürzten Wochen 😀
      Auch dir ein schönes Restwochenende/einen schönen Sonntag und liebe Grüße von Catrin.

  4. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag…ich sehe du hast ihn doch sehr genießen können und deine Lieben kulinarisch sehr verwöhnt!
    Eine gute sache an Crona ist meiner Meinung nach, dass sich Kontakte bei mir geklärt haben…wertvolle, die auf Bemühen von beiden Seiten beruhren sind immer noch i Takt…einige sind sogar hinzugekommen….und die, auf die ich auch verzichten kann, haben sich inzwischen erübrigt oder werden nur noch oberflächlich gepflegt…das ist gut so!

    liebe Grüße
    Augusta

    1. Vielen Dank, liebe Augusta und du hast völlig Recht, die Corona-Zeit hat irgendwie auch im eigenen Leben Ordnung geschaffen und für Klarheit gesorgt. Dafür können wir dankbar sein.
      Liebe Grüße, Catrin.

  5. Nachträglich alles Liebe zum Geburtstag. Es lohnt nicht, sich den Kopf zu zerbrechen. Mit Freude vorwärts schauen. Das wünsche ich dir. Liebe Grüsse von Regula

  6. Hier lasse ich dir mal nur ein paar kleine Grüße, die dich am Samstag erfreuen sollen.
    Da du es nun selbst erwähnt hast, kann ich meinen Link zu dir und die Erwähnung deines Geburtstages ja auch stehen lassen, stimmts?
    Bis bald
    die Mira

    1. Nun auch noch hier meine Antwort, liebe Mira: natürlich kannst du den Link und die Erwähnung in deinem Blog lassen, ich danke dir sogar dafür.
      Liebe Grüße von Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.