Wird es jetzt ruhiger? – {Samstagsplausch 3.19 } und Wochenglück

Das war ja wieder eine Woche, aber nun kann ich mir tatsächlich die Frage stellen, ob es jetzt ruhiger wird. Es gab so viele Dinge, die ich auf meiner to-do-Liste hatte, Dinge, die ich einfach gefühlte Ewigkeiten vor mir her schob, weil ich der Meinung war, das hätte noch Zeit. Bestimmt kennt ihr das auch alle nur zu gut? Doch irgendwann kommt die Zeit, da muss oder möchte man diese Dinge erledigen. So ging es mir jetzt nach dem Jahreswechsel. Es gab Büroarbeiten, die keinen Aufschub mehr duldeten, für Ausreden wie „das hat noch Zeit“ war es zu spät. Auch im privaten Bereich stand einiges auf dem Plan, was ich zwar noch länger verschieben könnte, es aber nun einfach nicht mehr wollte. So war meine Woche 3.2019 sehr gut gefüllt mit anstehenden Erledigungen, dazu kamen noch weitere Aufgaben, die sich spontan ergaben, aber auch gleich ausgeführt werden mussten. Na, wie das eben so ist im Alltag, für Langeweile war keine Zeit, zum Stricken oder Handarbeiten blieb kein Raum, zum Lesen bin ich nicht gekommen, denn abends hatte ich einfach nur noch Lust auf die Couch und faulenzen mit dem weltbesten Lieblingsmann. Ich zähle euch heute auch nicht jedes einzelne Detail, jeden einzelnen Tag auf, ich fasse es einfach zusammen als eine gelungene Woche, in der ich viel geschafft habe, in der mehr fertig wurde, als ich am Montag noch zu glauben wagte. Fazit: ich gehe vollkommen zufrieden in das Wochenende und freue mich darauf, weil ich den Kopf frei habe, nicht darüber nachdenken muss, was als nächstes zu erledigen ist. Ich schaue in meinen Kalender und sehe, dass kommende Woche nur die ganz normale Büroarbeit zu machen ist und hoffe, dann ein wenig Zeit für mich, für Hobbys und schöne Dinge zu finden.

Etwas Schönes durfte ich in dieser Woche auch erleben: mich erreichte eine Nachricht auf Handy, über die ich mich sehr gefreut habe. Gut, über den Inhalt der Nachricht musste man sich jetzt nicht freuen, den es gab im Leben eines mir wichtigen lieben Menschen Veränderungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Aber darüber von diesem lieben Menschen die Nachricht zu erhalten, darüber habe ich mich gefreut, denn der Kontakt war etwas eingeschlafen. Ich hatte schon befürchtet, er würde sich zukünftig nur noch auf notwendige Dinge wie Gratulationen zu Fest- und Geburtstagen beschränken. Um so glücklicher bin ich jetzt, dass nun wieder alles anders ist, auch da ist mir eine kleine Last genommen, auch diese ständigen Gedanken muss ich mir nun nicht mehr machen. So etwas ist schon entspannend und macht den Kopf frei.

Trotz der vielen Büroarbeit und meinem Gefühl, dass ich vom PC nicht mehr wegkomme, habe ich einiges in der Küche produziert, was ich euch zeigen möchte. Am Sonntag machte ich wieder einmal Müsli, da der Vorrat aufgebraucht wurde. Das erledigt mein Slow Cooker für mich und es schmeckt megalecker.
Am Montag wurde ein leckeres Dinkelbrot mit Chiasamen fertig, was ich auf jeden Fall wieder backe. Das Rezept ist aus meinem Brotbackbuch.
Dinkelbrot mit Chiasamen, Rezept in diesem Buch (Werbung ohne Auftrag, da selbst gekauft)
Am Freitag bekam der weltbeste Lieblingsmann nach der Arbeitswoche und als Einklang in ein gemütliches Wochenende seine geliebte Gyros-Pizza, für die es kein Rezept gibt, denn das ist tatsächlich meine eigene Produktion.
Für das Wochenende und die nächsten Tage wurde ein Kuchen gebacken. Die Schokoglasur habe ich auf diese Weise nun das zweite Mal getestet und bin noch nicht 100%ig zufrieden, aber es sieht schon toll aus. Ich hatte allerdings nur Zartbitter-Kuvertüre im Haus, aber das sollte den Geschmack nicht schmälern.
Und nun möchte ich euch gern noch den Inhalt meiner Degustabox vom Januar zeigen, die gestern bei mir ankam. Ich bin wieder sehr zufrieden, deshalb möchte ich euch teilhaben lassen.
Degustabox Januar 2019 (Werbung ohne Auftrag).
So sah meine Woche aus und nun werden wir uns auf den Weg zu unserer Tochter machen. Der weltbeste Lieblingsmann wird dort als Elektriker gebraucht und ich freue mich, die Enkelmaus zu sehen, die übrigens vom Donnerstag bis Freitag auch bei uns war.

Bei Andrea und den anderen Plauscherinnen lese ich morgen und auch bei Denise schaue ich morgen, welches Wochenglück die anderen erlebt haben.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

8 Kommentare

  1. Hallo Catrin, das ist ja schön, dass du soviel geschafft hast. Ich bin auch immer total erleichtert, wenn ich einiges erledigen konnte, was ich schon ewig vor mir herschiebe.
    Trotzdem hast du ja noch vieles in der Küche geschafft, Respekt. Das ist immer das, was bei mir leidet. Für das Kochen und Backen habe ich überhaupt keinen Elan, dafür lese ich auch in stressigen Wochen. Abends auf dem Sofa ist das für mich meine Auszeit. Einen Kuchen backen wäre für mich eher Verpflichtung und das kann ich stressigen Wochen nicht auch noch brauchen. Aber so ist jeder anders und das ist doch auch gut so. Wäre ja schlimm, wenn es nirgends Kuchen geben würde 🙂

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und LG
    Nicole

  2. So Aufgeräumt im Kopf und im Büro macht Energie frei für angenehme Dinge anzugehen. Ich staune was du alles gebacken kriegst. Sieht lecker aus und schmeckt sicher genau so gut.
    L G Pia

  3. Liebe Catrin,
    das sieht ja alles mega lecker aus, was du da gemacht hast. Vor allem das selbstgemachte Müsli hat es mir angetan. Das müsste ich eigentlich auch dringend mal in Angriff nehmen, denn das gekaufte Müsli esse ich ja nicht mehr, seit ich meinen Zuckerkonsum drastisch reduziert habe. Aber es fehlt mir definitiv.
    Wie schön, dass du so viel geschafft hast! Ich muss gestehen, dass ich auch zu den Aufschiebern gehöre, bis es nicht mehr geht. Aber letzten Endes gerät man dann nur in Streß. Das hörte sich jetzt bei dir aber nicht so an, was mich umso mehr freut.
    Ich hoffe, ihr habt die Zeit mit der Enkelin wieder sehr genossen.
    Habt ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

  4. Liebe Catrin, was hast Du alles schönes gezaubert. Wow. Das Brot hört sich sehr interessant an. Mal sehen ob ich mich da mal rantraue. Chiasamen ist nicht wirklich so meines. Aber mein Mann muss leider anders essen von daher werde ich darauf einlassen. Genieße das Wochenende und schick mir ein Stück Kuchen rüber. Lach. Lieben Gruß Sylvia

  5. Liebe Catrin,
    na da wurde ja ordentlich gebacken. Zum Brot backen bin ich auch übergegangen, das schmeckt mir einfach besser. Aber ob ich das im Sommer machen werde, glaube ich nicht.

    Ist doch schön, wenn alles so klappt und man auch mal wieder eine gute Nachricht bekommen hat.
    Schade, dass manche Kontakte einschlafen. Aber ich weiß schon, man muß da selbst auch am Ball bleiben.

    Ein schönes Wochenende und einen lieben Gruß wünscht und sendet Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.