Eine stressige Woche geht zu Ende {Samstagsplausch 6.19}

Was war das nur für eine Woche? Da dachte ich am vergangenem Wochenende noch, es wird ruhig, doch ganz schnell wurde ich eines Besseren belehrt. Von allen Seiten kam Arbeit, Aufträge, die erfüllt werden sollen, Dinge, die erledigt werden mussten und kaum etwas duldete Aufschub, denn es war meine letzte Woche vor ein paar freien Tagen. Und ganz sicher habe ich mich deshalb auch selbst unter Druck gesetzt, schließlich wollte ich alles fertig bekommen. Wenn man „Einzelkämpfer“ im Büro ist und niemand liegengebliebene Dinge übernimmt und weitermacht, ist man doch bestrebt, unter alles einen Strich zu ziehen. Es sammelt sich ja so schon Arbeit während der Abwesenheit an, warum sollte dann auch noch Liegengebliebenes auf mich warten? Also gab ich diese Woche einfach Vollgas, nahm mir kaum Zeit für mich, neben der Büroarbeit waren Haushalt und private Verpflichtungen an der Tagesordnung und 2 Sitzungen standen auch an. Na gut, am Ende saß ich bis abends am PC, habe aber nun alles soweit fertig. Eine Sache muss ich nach den freien Tagen angreifen, aber die hat ein wenig Zeit. Im Gesamtüberblick war das jetzt auch schon mein Wochenrückblick: Büroarbeit, Büroarbeit, Büroarbeit, 2 Sitzungen, ein wenig Haushalt und wieder Büroarbeit. Ich hoffe im Moment nur, dass sich das so nicht durch das ganze Jahr zieht? Das wäre wohl nicht gut für mich, obwohl ich eigentlich hart im Nehmen bin. Ich bin schon jetzt abends mit einem Buch ins Bett, um einfach runter zu kommen. Aber das bekam mir super, das werde ich beibehalten.

Am vergangenen Samstag hatte ich mir noch Gedanken über das diesjährige Leipziger Wolle-Fest gemacht. Inzwischen bin ich ziemlich sicher, dass ich dabei sein werde.
Um aus dem ganzen Bürotrott einfach einmal heraus zu kommen, habe ich mich endlich auch einmal an Frau Brüllens Linkparty beteiligt und auch einmal zum Thema „WMDEDGT“ („Was machst du eigentlich den ganzen Tag“) meinen Beitrag geleistet. Ich denke von nun an hoffentlich an jedem 5. eines Monats daran?
Und da ich einfach die Zeit für mich rauben wollte, gab es nach vielen Wochen wieder einmal einen Freitags-Füller von mir.

Ab heute beginnt bei uns Entspannung, Abschalten, Erholung, Aufstehen ohne Wecker, den Alltag vergessen, denn wir werden ein paar freie Tage mit der Enkelmaus genießen und die Winterferien zusammen verbringen. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende. Ich denke, ich werde wohl erst irgendwann im Laufe der Woche bei Andrea und euch anderen Plauscherinnen lesen können, denn unsere Uhren ticken jetzt erst einmal anders.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

4 Kommentare

  1. Liebe Catrin,
    das hört sich wirklich nach einer sehr stressigen Woche an. Aber ich kann gut verstehen, dass du die Dinge noch wegarbeiten wolltest. Wenn man weiß, dass sie auf einen warten, dann fällt das Abschalten im Urlaub ja doppelt schwer.
    Ich wünsche dir wunderschöne, entspannte Tage und freue mich, dass du dich für das Woll-Fest entschieden hast. Das wird dir sicher gut tun!
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

  2. Meine liebe Catrin, da wünsche ich dir als aller erstes viel Entspannung und gute Erholung und natürlich einen super schönen Urlaub mit der Enkelmaus und dem Weltbesten.
    Dass dieses Jahr in den Büros irgendwie das Chaos ausgebrochen ist, kam mir auch schon so vor. Es läuft derzeit gerade alles etwas unentspannt und dass du Stress hast, habe ich mindestens daran gemerkt, dass unser WhatsApp ziemlich verwaist ist. Vielleicht wird es nach deinem Urlaub besser.

    Ich finde es total schön, dass du dich schon so gut wie für das Wollefest entschieden hast. Ich habe bereits vorgebaut und die Mutti gebeten, nicht ausgerechnet an diesem Wochenende ihren Geburtstag zu feiern. Sie meinte, sie mach das vielleicht sowieso genau am Geburtstag und fragte dann zur Sicherheit, wie es mit Freitag Abend bei mir aussieht. Das würde ja passen. Das Fest ist ja Samstag und Sonntag und die meistgen Auswärtigen kommen am Samstag, damit sie den Sonntag noch zum Entspannen oder eventuell für die Heimfahrt haben. Sylvia will voraussichtlich auch am Samstag kommen. Das passt dann ja. Ich möchte da auch unbedingt hin, weil es sein kann, dass es das letzte Fest dieser Art ist. Die Christine schließt doch ihren Laden und schrieb dazu, dass das Wollefest davon unberührt belibt. Das ist für dieses Jahr auch längst organisiert. Aber ob sie es dann für weitere Jahre noch organsieren wird, weiß man ja nicht.

    An WmdedgT kann ich dich gern erinnern. Ich denke da eigentlich immer dran, nur hatte ich diesmal keine Zeit dafür.
    So, und nun lasse ich dih in Ruhe, damit du deinen Urlaub genießen kannst.
    Bis bald
    die Mira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.