#WMDEDGT – 05. September

Heute ist der 05. September und ich reihe mich ein bei Frau Brüllen mit meinem Bericht vom Tag und der Antwort auf die Frage „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“ (WMDEDGT).

Unser Wecker klingelt um 5.45 Uhr, gegen 6 Uhr klettern wir aus unserem tollen Bett (wir lieben es!). Im Bad machen wir uns frisch und beginnen dann den Tag mit Kaffee, für den weltbesten Lieblingsmann gibt es ein Stück Kuchen dazu. Gegen 7 Uhr macht sich der weltbeste Lieblingsmann auf den Weg zur Arbeit, ich starte selbst in einen gefüllten Tag, gefüllt mit liegengebliebener Büroarbeit, die ich heute unbedingt erledigen möchte. Zwischendurch frühstücke ich und schon geht es weiter. Mein Plan lässt sich gut in die Tat umsetzen, auch wenn der Tag dadurch recht unspektakulär vergeht. Gegen 14.30 Uhr bin ich mit allem fertig, was im Homeoffice auf mich gewartet hat. Ich stricke noch eine Stunde und warte dann auf den weltbesten Lieblingsmann. Wir wollen noch zum Supermarkt um die Ecke, denn der Kühlschrank muss gefüllt werden. Dieses Vorhaben ändern wir etwas ab, fahren noch in einen Textilmarkt, denn wir brauchen eine neue Scheibengardine für die Villa. Diese bekommen wir auch, der Kühlschrank wird ebenfalls gefüllt und wir zwei essen Abendbrot. Jetzt schauen wir noch etwas fern, gegen 22 Uhr geht dann bei mir das Licht aus nach diesem recht „normalem“ 5. September.

Hattet ihr auch so einen Tag ohne besondere Vorkommnisse oder gibt es bei euch aufregendes zu berichten? Vielleicht habt ihr Lust, bei Frau Brüllen zu berichten, was ihr den ganzen Tag so macht?

Wettertechnisch haben wir uns heute Morgen sehr gefreut, dass es nachts geregnet hat. Doch der Herbst zeigt ziemlich deutliche Spuren, heute war es sehr stürmisch und die Temperaturen lassen drastisch nach. Machen wir das Beste draus. Wir genießen die Zeit in der Villa trotzdem noch ein wenig, Herbst und Winter werden lang genug.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: WMDEDGT bei Frau Brüllen

4 Kommentare

  1. Liebe Carin,
    ich beneide dich fast um deinen unspektakulären Tag. Und um das tolle Bett in der Villa sowieso. *lach* Das will ich dem Sohn mal zeigen. So etwas könnten wir nämlich auch sehr gut gebrauchen. Vielleicht mag er so ein schönes Teil über den Winter mal bauen.
    Wie lange bleibt ihr noch in eurer Sommerresidenz?
    Herzliche Grüße
    die Mira

  2. Hallo Catrin, du hast es ja doch noch geschafft. Das war ja wirklich ein ganz normaler Tag, aber ist doch auch mal schön, wenn einfach alles unspektakulär läuft ohne große Vorkommnisse und Aufregung. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. Übrigens haben wir es wieder nicht recht viel eher ins Bett geschafft. Na ja, ein paar Tage haben wir ja noch, um das noch umzusetzen.
    LG Nicole

    1. Hallo Nicole, ich kann es gut verstehen, dass die Kinder gestern dann doch noch nicht ganz so zeitig ins Bett gegangen sind. Irgendwie möchte man ja auch noch nicht zu sehr an den Alltag denken und die letzten freien Tage genießen. Meist klappt es ja auch dann wieder und durch den Alltag können die Kinder dann erst wieder abends wirklich zur normalen Zeit schlafen.
      Liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.