Die Häkeldecke

Am Samstag stellte ich dir die Häkeldecke für das dritte Enkelkind vor. Allerdings war ich so überwältigt von der Geburt der Kleinen und so im “Omi-Freuden-Modus”, dass ich doch völlig vergaß, die Details mit zu schreiben. Das möchte ich heute noch nachholen:

Dem Enkel-Baby geht es übrigens sehr gut und die kleine Familie wird nun zu Hause die Kennenlernphase einläuten. Ich werde reichlich mit Informationen und Fotos versorgt, so dass wir teilhaben können an den ersten Tagen und Wochen, bis wir dann die Kleine das erste Mal selbst im Arm halten werden. Das motiviert mich gerade so sehr, dass ich wirklich Lust verspüre, viel für die Enkelinnen zu stricken. Die Große hatte auch einige kleine Teile damals von mir, sie wurden an die jüngere Schwester weitergegeben. Nun möchte ich gern auch für das neue Baby einiges zaubern und wer weiß, vielleicht entsteht auch für die mittlere Enkelmaus noch das Eine oder Andere. Die große Enkelmaus ist mir zu groß und ich vermute, mit gestrickten Sachen kann ich sie nicht mehr begeistern, höchstens mit Socken 😀

Das wird jetzt ganz schön viel “Enkelmaus” oder? Ich denke, ich werde das ändern müssen. So also zur weiteren Verwendung: Enkelin E. (die große), Enkelin T. (die mittlere) und Enkelin A. (die jüngste). Ich glaube, das macht es einfacher beim Schreiben und auch für dich beim Lesen.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Hast du auch etwas auf den Nadeln oder Fertiges, was du mit uns teilen möchte? Dann schau doch einfach hier vorbei und geselle dich zu uns: Nadelgeplapper bei Andrea

8 Kommentare

  1. Eine wunderschöne Decke ist das 🥰 liebe Catrin! Und meinen herzlichen Glückwunsch an die junge Familie und euch als Omi und Opa!
    Das ist einfach wunderbar 🎉
    Liebe Grüße
    Katrin, die Nähomi 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.