Samstagsplausch {Woche 31/2022}

Über eine wirklich schöne Woche kann ich berichten – eine Urlaubswoche, in der alles dabei war, was man ohne große Reise erleben kann.

Der Sonntag ist schon online, den kannst du gern nachlesen.

Den Montag verbringen wir zwei in der Villa und auf der Terrasse. Der wbLM hat einiges zu räumen und zu sortieren. Diese Zeit nutze ich für eine Büroarbeit, die keinen Urlaub duldete, weil sie am Mittwoch abgeben werden soll. Es ist trotzdem ein schöner Tag, denn wir sind zusammen. 😉

Für den Dienstag planen wir einen Ausflug zur LAGA in Torgau (Werbung ohne Auftrag). Natürlich bringe ich dir ein paar Eindrücke mit:

Am Mittwoch bringen wir die Büroarbeit weg, die ich am Montag erledigt hatte und helfen danach der jüngsten Tochter ein wenig, die gerade ihre alte Wohnung für die Übergabe flott macht. Abends kann ich dann die Schühchen für die Enkelin A. (ich hatte mich nun zum besseren Verständnis für die Benennung der Enkelmädchen entschieden, so fällt es allen leichter, sie auseinander zu halten: Enkelin E.=2011, Enkelin T.=2020, Enkelin A.=2022) fertigstellen:

♥♥♥
Die Fakten:
– Gewicht: 20 g
– gestrickt mit Rundstricknadelnadel 2,75
– gestrickt habe ich nach dieser Anleitung (Werbung ohne Auftrag)
– verstickt habe ich Sockenwolle von Opal, genau gesagt den Rest der Wolle, die ich für das Zusammenhäkeln und den Rand der Häkeldecke verwendet hatte
♥♥♥

Den Donnerstag verbringen wir wieder in der Villa (draußen hält man es ja kaum aus). Der wbLM muss den dienstlichen Kram wieder in den Transporter laden, den er am Montag sortiert hatte. Ich habe währenddessen gut in der Küche zu tun. Die Gurken sind in diesem Jahr so zahlreich, dass ich nochmals welche einlege, wieder nach dem Rezept von letzter Woche. Außerdem hatten wir die ersten Äpfel unter unserem Apfelbaum aufgelesen. Warum soll man die wegwerfen, wenn man auch Apfelmus daraus machen kann. Die ersten 6 kleinen Gläser werden gefüllt und eingekocht. Bestimmt folgen noch weitere – pssst: der Nachbar hat auch Äpfel, bestimmt teilt er notfalls mit mir –.

Unser letzter Urlaubstag – der Freitag – ist ja auch der 5. des Monats. Deshalb gibt es diesen Tag ausführlich hier.

Abschließend kann ich auf eine wunderbare Urlaubswoche zurückblicken, viel zu kurz, aber das wussten wir zwei ja schon vorher und freuen uns nun auf den Jahreswechsel. Wenn alles so läuft, wie wir uns das vorstellen/wie wir es planen, beginnt dann am 12.12. unser Urlaub und geht bis in den Januar hinein. Aber abwarten, denn manchmal kommt es anders als man denkt. Doch die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Hattest du auch eine gute Woche? Hast du die sehr heißen Tage gut überstanden?

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

6 Kommentare

  1. Liebe Catrin,

    das klingt nach einer herrlichen Urlaubswoche mit genau der richtigen Mischung aus Aktivität und Nichtstun. So soll das sein. Apfelmus mache ich zwischendurch auch immer wieder, wenn welche nicht aufgegessen werden. Bevor sie dann im Korb vor sich hinrunzeln, werfe ich sie in den Thermi, da sind sie ruckzuck zu Mus gekocht. Von der wbN (hier die weltbeste Nachbarin lach) bekomme ich in diesen Tagen viel frisches Obst, gestern einen Korb voller Pflaumen… die habe ich kurzerhand zu Kompott verarbeitet, auch sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Anita

    1. Ja, du hast Recht, unser Thermi macht im Handumdrehen bestes Apfelmus. Ich habe meine Thermine auch dafür genutzt. Pflaumen ist etwa Feines, ich würde bei größerer Menge direkt Pflaumenmus kochen. Leider haben wir keine, aber ein Baum ist im Plan.
      Liebe Grüße, Catrin.

  2. Hallo Catrin, das klingt nach einer schönen, ruhigen Urlaubswoche. Auch mal schön. Die Schühchen sind ja süß. Wie ihr das nur immer alle könnt. Ich würde schon beim überlegen, wie man das macht, verzweifeln.
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende, bevor es mit der Arbeit wieder losgeht.
    LG Nicole

    1. Hallo Nicole,
      heute haben wir uns beim Kommentieren wieder beinah “unterwegs getroffen” 😀 Danke für deine lieben Worte, aber so wie ich schon letzte Woche schrieb: dafür bist du eben eine tolle Hundemama, das kann ich nicht so gut. Jeder hat sein Talent und seine Stärken. 🙂
      Liebe Grüße, Catrin.

    1. „Schnüsig“, was für ein süßes Wort ☺️ Es darf kühler werden, aber bitte nicht so bald. Ich stricke alles etwas größer oder die Kleine bekommt es für die erste große Puppe 😄
      Liebe Grüße, Catrin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.