Heiße, schöne Sommertage – {Samstagsplausch 34/2020}

War das wieder eine wundervolle Woche. Das Wetter stimmte, es war eigentlich perfekt und wieder sind wir bei Andrea zum Samstagsplausch verabredet. Wir (der weltbeste Lieblingsmann und ich) sind allerdings wieder unterwegs. Heute werden wir beim Sohnemann die “alte” Wohnung für die Übergabe an den Vermieter vorbereiten und herrichten. Am vergangenen Wochenende haben wir im Haus sehr viel geschafft und waren zufrieden. Wenn es heute auch so gut läuft, wird es ein erfolgreicher Tag.
Meine Woche verlief ganz wunderbar. Die Büroarbeit war überschaubar und ließ sich gut an den Tagen bzw. in den Stunden erledigen, wo die Enkelmaus nicht bei mir war. So konnte ich mich ganz ihr widmen, wir haben sehr schöne Tage miteinander verbracht. Am Dienstag waren wir zwei kurz zu Hause und erledigten einen kleinen Einkauf. Nachmittags blieb die Tochter, also die Mama der Enkelmaus noch zum Kaffee im Garten.
Mittwoch kam die Enkelmaus erst mittags. Vormittags hatte ich nach erledigter Büroarbeit unseren Wein geerntet, wie ihr oben auf den Foto seht. Vor 2 Jahren haben wir den Wein gesetzt und somit bin ich mit der Ernte mehr als zufrieden, vom Geschmack sprechen wir gar nicht, der ist nämlich genial. Nachmittags standen einige Dinge im Haushalt der Villa auf dem Plan. Die Enkelmaus wollte helfen. Phantasievoll wie sie ist, wurde die Villa zu einem Schiff “umgewandelt”, welches wir für die Passagiere vorbereiten mussten, die am Abend einchecken wollten. Herrlich diese Kinder-Ideen. So machte die Hausarbeit uns beiden Spaß.
Für Donnerstag hatten wir zwei uns den Wocheneinkauf aufgehoben und das Vorbereiten der Waschmaschine zu Hause, die dann am Freitagmorgen starten und waschen sollte. Der Einkauf entwickelte sich zu etwas Besonderem, ich wollte nämlich unbedingt das neue System testen, was die Enkelmaus schon kannte. Alle Artikel werden direkt mit einem Scanner von uns gescannt und können auch direkt in der Tasche verschwinden. Zum Ende des Rundgangs geht man an die entsprechende Kasse, scannt seine Kundenkarte, die man auch am Anfang einscannt, bezahlt und fertig. Das Einpacken bleibt nun weg, weil es ja schon erledigt ist. Auch das Schlangestehen an der Kasse muss man nicht über sich ergehen lassen, da die gekauften Artikel ja schon alles gescannt wurden. Natürlich hatten wir zwei bei diesem Einkauf auch unseren Spaß. Die Enkelmaus, die das alles schon kannte und es mir nun beibringen wollte und ich, die richtig Spaß dabei hatte und doch aufgeregt war, dass wir auch ja alles richtig machen. Aber mir hat das gut gefallen, das werde ich in dem Supermarkt immer so machen. Es gibt aber noch eine weitere Kette in Halle, die das so praktiziert. Dort möchte ich das auch ausprobieren. Kennst du das auch schon und hast es ausprobiert?
Der Freitag galt dann der Wäsche und ein paar Kleinigkeiten im Garten. Doch bei den Temperaturen habe ich mich nur langsam bewegt. Den Hula Hoop-Reifen habe ich aber fast täglich benutzt und kann ihn inzwischen schon 25 bis 30 Minuten am Stück hullern. Im Moment klappt es zwar nur in eine Richtung, aber ich beginne gerade, auch in die andere Richtung zu trainieren.
Das war meine Woche 34/2020, mit der ich ganz zufrieden war. Die Ferienbetreuung der Enkelmaus ist für mich auch beendet, kommende Woche ist sie zu Hause bei ihren Eltern und am Donnerstag beginnt die Schule wieder.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.