Meine Wochen vergehen trotzdem schnell – {Samstagsplausch – 14/2020}

Die Woche ist vorbei und wir treffen uns wieder zum Samstagsplausch bei Andrea. Ich muss ehrlich gestehen, dass meine Wochen trotz der Einschränkungen sehr schnell vergehen. So viel anders läuft es ja bei uns auch nicht. Der weltbeste Lieblingsmann geht unverändert seinem Job nach, ich erledige – wie vorher auch – meine Büroarbeiten. In der vergangenen Woche war das etwas mehr, ließ sich aber gut bewältigen. Ich habe unsere jüngste Tochter und die Fellnase besucht, hatte so einen schönen Spaziergang allein, konnte den Kopf frei machen. Ich war im Garten und außerdem ……. ja außerdem habe ich endlich einen Punkt von der todo-liste gestrichen, der schon sehr lange drauf stand: ich habe Fenster geputzt. Das ist eine ungeliebte Aufgabe, zumal wir hohe Fenster mit Oberlichtern haben, die man nur stehend im Fensterbrett von außen putzen kann. Sie lassen sich nicht ganz öffnen und nach innen klappen. Also steht Frau auf dem Fensterbrett und putzt mit Arm von unten die Außenseite der Oberlichter. Das ist wirklich keine schöne Aufgabe. Nie wieder beziehe ich eine Wohnung mit so hohen Fenstern 😀
Mehr gibt es jetzt von meiner Woche nicht zu berichten. Ich habe die Sonne genossen, wenn ich mich nun auch sehr auf die Temperaturen freue, die für kommende Woche vorausgesagt wurden. Aber dank der Sonnenstrahlen konnte man es schon aushalten und bekam gute Laune.

Ich hoffe, eure Woche verlief auch gut und ohne Langeweile oder Problemen? Ich wünsche euch ein schönes Wochenende bei Sonnenschein und schönem Wetter.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Viel passiert ja gerade nicht – {Samstagsplausch 13/2020}

Nun ist schon wieder Samstag und obwohl zurzeit nicht wirklich viel passiert, verging auch diese Woche wie im Flug. Heute treffen wir uns wieder bei Andrea, um über unsere Woche zu plauschen. Mein Rückblick fällt kurz aus, denn es gibt nichts Aufregendes. Nachdem der weltbeste Lieblingsmann und ich ein schönes und ruhiges verlängertes Wochenende verbracht haben, ging er ab Dienstag wieder seinen Pflichten nach und ich kümmerte mich um Büroarbeit, Haushalt und den Garten. Wir hatten am Montag gemeinsam den Start des Gartenjahres 2020 gemacht. Ich war dann am Dienstag und Mittwoch noch einmal dort. Donnerstag und Freitag habe ich gemütlich zu Hause verbracht. Heute werden wir wieder im Garten sein, denn zur Baustelle des Sohnes fahren wir an diesem Wochenende aus Vernunftgründen nicht. Es wird alle Arbeiten zwar ziemlich ausbremsen (die Elektrik ruht und für manche Arbeiten braucht man einfach mehrere Hände), doch wir geben alle gemeinsam Gas, wenn diese Krise überstanden ist und wir wieder besser zusammenkommen können.

Ihr seht, meine Woche war nicht langweilig, aber dennoch gibt es wenig zu berichten. Außerdem hatten wir unsere Jüngste und die Fellnase für ein paar Tage bei uns, dadurch war keine Langeweile in Sicht. Ich hoffe, euch geht es soweit allen gut? Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und kommt gut in die Sommerzeit (Ich darf nicht an die Zeitumstellung denken, sollte das nicht endlich mal abgeschafft werden?).


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Ziemlich viele Gedanken in diesen Zeiten – {Samstagsplausch 12/2020}

Mein Samstagsplausch wird heute ein wenig anders aussehen als sonst, ich werde nicht jeden einzelnen Tag aufführen, denn die Woche verlief doch anders als alle anderen gewohnten Wochen. Das kann sich jeder von euch vorstellen. Dennoch möchte ich mich – gerade jetzt, da wir zu Hause bleiben sollen – sehr gern zu Andrea und allen anderen Plauscherinnen.

Die Woche war schon sehr anstrengend. „Anstrengend“ kann ja auch sein, wenn man nicht viel zu tun hat, wenn man nicht viel machen kann, die Gedanken um die derzeitige Situation und vor allem die zukünftigen Zeiten sind anstrengend für mich. Meine Woche verlief ohne große Aktivitäten, die Enkelmaus wurde bereits am Mittwoch wieder abgeholt, da der Papa im Homeoffice arbeitet. Ich habe mich mit dem einen oder anderen beschäftigt, die Büroarbeit läuft weiter und durch die derzeitige Situation auch etwas turbulenter. Aber das wird schon. Am kommenden Montag habe ich einen Urlaubstag, denn eigentlich wären wir – der weltbeste Lieblingsmann und ich – seit gestern im Kurzurlaub bis einschließlich Montag. Natürlich haben wir diesen schon am vergangenen Sonntag storniert. Gestern waren wir auf der Baustelle des Sohnemanns (deshalb gab es diese Woche keinen Freitags-Füller bei mir), weil der weltbeste Lieblingsmann heute den Tag für mich freihalten wollte. Dafür gibt es natürlich einen wunderschönen Grund 😉

Bereits am Donnerstag, als bekannt wurde, dass die Geschäfte geschlossen werden, besorgte der weltbeste Lieblingsmann im Blumenladen seines Vertrauens meinen Geburtstagsblumenstrauß. 🙂 Wir werden also das verlängerte Wochenende – und eben auch heute „meinen Tag“ – ruhig verbringen, auch einmal in den Garten gehen, ansonsten nicht viel unternehmen.

Ich hoffe, dass ihr alle und eure Familien bei guter Gesundheit seid? Passt bitte auf euch auf und kommt gut durch diese gruselige Zeit. Besinnt euch auf das Wesentliche (in dem Punkt hat die ganze Situation doch auch etwas Gutes, man besinnt sich), macht es euch zu Hause schön und nehmt vor allem Rücksicht auch auf die anderen. Wenn jeder einfach den Empfehlungen folgen würde, könnte man z. B. Ausgangsverbote/-sperren vermeiden.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Die Sonne scheint – {Samstagsplausch 11/2020}

Nun ist auch schon die Woche 11 vorüber und wir plauschen wie an jedem Samstag bei Andrea. Ich selbst werde zwar wieder erst Morgen bei euch vorbei schauen, denn ich bin heute wieder einmal nicht zu Hause. Sicherlich wird es noch einige viele Samstage so sein, zumindest bis das Haus des Sohnemanns den Grundschliff bekommen hat. Aber das ist nun eben einmal so und diese Zeit geht ja auch vorüber. Heute sind die Männer wieder alle im Haus, ich verbringe den Tag mit der ältesten Tochter und der Enkelmaus und warte bei ihnen, bis der weltbeste Lieblingsmann nach getaner Arbeit zurück kommt. Aber nun zu meiner Woche.

Samstag, 07.03.2020:
Der Wecker klingelt bei uns 6.20 Uhr, denn wir wollen zum Hausbau. Dort verbringen wir den ganzen Tag, den Abend genießen wir dann auf der Couch bei einem Glas Rotwein und freuen uns, dass am Sonntag kein Einsatz nötig ist und wir einen ruhigen Tag haben werden.
Sonntag, 08.03.2020:
Es ist Frauentag, doch für mich ist es einfach ein ganz normaler Tag, ich halte vom Frauentag nicht sehr viel. Der weltbeste Lieblingsmann und ich verbringen einen ruhigen und angenehmen Tag. Ich schreibe meine Sonntags Top 7. Später kommt die Tochter mit der Fellnase vorbei und ruckzuck ist das bisschen Wochenende vorüber.
Montag, 09.03.2020:
Die neue Arbeitswoche beginnt, deshalb erledige ich meine Büroarbeit und bin guter Dinge, weil ich super voran komme. Außerdem denke ich langsam daran, etwas Vorrat für den Sommer in der „Villa“ zu produzieren. Deshalb backe ich die ersten beiden Toastbrote, denn das macht sich im heimischen Backofen doch besser.

Das Rezept gibt es in der Thermomix-Rezeptwelt

Am Ende des Tages fülle ich noch den Montagsstarter und verbringe den Abend mit dem weltbesten Lieblingsmann auf der Couch.
Dienstag, 10.03.2020:
Ich backe ein Brot (ohne Foto), erledige noch einiges an Büroarbeit und verkrümele mich dann auf die Couch und stricke.
Mittwoch, 11.03.2020:
Am Vormittag wartet die Wohnungskosmetik und etwas Büroarbeit auf mich, mittags hole ich die Enkelmaus aus der Schule ab, die jüngste Tochter und die Fellnase kommen auch vorbei. Wir machen gemeinsam einen Spaziergang. Am späten Nachmittag fahren Tochter und Fellnase wieder nach Hause, die Enkelmaus wird kurze Zeit später auch von ihrem Papa abgeholt. Es war ein sehr schöner Tag.
Donnerstag, 12.03.2020:
Unsere jüngste Tochter kommt mit der Fellnase vorbei und bringt Neuigkeiten mit, die ich noch gar nicht gehört hatte, denn bei mir waren TV und Radio aus. Es ist soweit, das Corona-Virus hat Halle erreicht. Diese Neuigkeiten und die Tatsache, dass Schulen, Horte, Kitas, Kinos und andere öffentliche Einrichtungen ab Freitag bis zum 27.03.2020 geschlossen bleiben, bestimmen dann eigentlich den ganzen restlichen Tag. Bisher war ich noch ganz ruhig, doch ich muss gestehen, jetzt bin ich es nicht mehr. Ich selbst kann ja gut in der Wohnung bleiben, doch meine Lieben müssen raus, um ihren Jobs nachzugehen und das macht mir schon Sorge. Die Enkelmaus wird nun von uns allen in Abstimmung in den nächsten Tagen betreut. In diesem Punkt ziehe ich einfach das Positive aus der Sache und werde Zeit mit der Maus verbringen können. Aber im großen und ganzen steigen die Sorgen jetzt und die Gedanken kreisen um dieses blöde Virus. Die Hamsterkäufe hatten schon längst begonnen, doch am Donnerstag nach den neuen Informationen war es eine einzige Katastrophe. Der weltbeste Lieblingsmann und ich waren abends in der Stadt, auch im Drogeriemarkt, wo wir feststellten: „Hier gibt es noch Toilettenpapier!“ (auch wenn wir selbst keines kaufen wollten). Ist es nicht schlimm, wie die Leute reagieren? Ich kann das nicht nachvollziehen. Kurzzeitig dachte ich aber tatsächlich auch darüber nach, ob man nicht doch ein paar Konserven kaufen sollte. Man weiß ja nun nicht, wann oder ob die Stadt noch anordnet, dass die Geschäfte geschlossen werden müssen. Aber wir haben noch ein paar Vorräte im Keller, wir werden es schon überleben. 😀 In der Stadt beschlossen der weltbeste Lieblingsmann und ich dann spontan, dort gleich essen zu gehen. So ließen wir den Tag hier kulinarisch ausklingen.
Freitag, 13.03.2020:
Freitag, der 13., na das kann ja etwas werden. Ich habe zum Glück in dieser Woche alles soweit erledigt, kann Dinge machen, die mir gefallen und werde den Tag in Ruhe genießen. Vormittags sitze ich etwas am PC und sichere Dateien. Dann bereite ich in der Küche ein wenig für unser Abendessen vor und dann springe ich auf die Couch, ergänze den Freitags-Füller und verbringe die restliche Zeit strickend, bis ich wieder in die Küche gehe und unser Essen zubereite. Mit dem weltbesten Lieblingsmann läute ich das Wochenende mit einem gemütlichen Fernsehabend ein. Es gibt noch ein Update zur Schließung der Schulen, diese dauert nun bis zum 13.04.2020, somit verlängern sich die Osterferien von 1 Woche auf vier. Die Schüler wird es freuen, die Eltern weniger, die Betreuung brauchen und wenn es tatsächlich dann von den Sommerferien abgezogen wird, wie man jetzt plant, wird es für Eltern, die evtl. schon ihren Urlaub gebucht haben, auch schwierig. 🙁

In der Hoffnung, euch alle bei voller Gesundheit zu erreichen, wünsche ich ein wundervolles Wochenende. Jetzt kommt die Sonne öfter durch, was mir richtig gut gefällt.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea

Fleißig gebloggt – {Samstagsplausch 10/2020}

Bevor wir heute wieder den Hausbau unterstützen poste ich meinen Samstagsplausch. Zu allen anderen in der Runde und zu Andrea werde ich mich Morgen setzen. Meine Woche verlief recht angenehm, gern berichte ich darüber.

Samstag, 29.02.2020:
Während unsere Männer auf der Baustelle sind, verbringen wir drei Mädels (unsere älteste Tochter, die Enkelmaus und ich) einen schönen Tag zusammen. Wir gehen am Vormittag in das „Figurentheater Märchenteppich“ und sehen dort „Der Junge mit der Zauberflöte“. Es ist eine sehr schöne Geschichte. Anschließend bummeln wir durch die Stadt, essen Mittag und gehen dann zusammen zur Tochter, wo später der weltbeste Lieblingsmann den Schwiegersohn hinbringt und mich abholt. Den Abend verbringen der weltbeste Lieblingsmann und ich auf der Couch.
Sonntag, 01.03.2020:
Wir verbringen einen ruhigen Tag, die jüngste Tochter kommt mit der Fellnase vorbei. Ich schreibe meine Sonntags-Top 7 und meinen Beitrag für Martins neuer Blog-Aktion „Rückblick-Monatsfragen„. Außerdem stricke ich die Schuhe für die bald ankommenden Zwillinge der Freunde unserer jüngsten Tochter fertig.

♥♥♥
Die Fakten:
– Babyschühchen für Zwillinge
– 1 Rechts / 1 Links
– verstrickt wurde Wolle aus einem Opal-Abo-Knäuel
– bei jedem Paar beide Schäfchen gleichzeitig mit Rundstricknadel Gr. 2,75 gestrickt
♥♥♥

Montag, 02.03.2020:
Heute erledige ich wenig Büroarbeit, denn ich habe einen Termin wahrzunehmen und verbringe Zeit mit meinen Töchtern. Die Büroarbeiten erledige ich dann später am Tag und fülle damit die letzten Stunden. Außerdem schreibe ich meinen Montagsstarter. Der restliche Abend gehört dem weltbesten Lieblingsmann und der Couch.
Dienstag, 03.03.2020:
Morgens steht ein Weg gemeinsam mit der ältesten Tochter an, anschließend frühstücken wir zusammem. Zu Hause erledige ich noch etwas Büroarbeit. Dann klingelt mein Handy, unsere jüngste Tochter meldet sich, weil es ihr gar nicht gut geht (….“nur“ der Magen, kein Schnupfen o. ä.). Natürlich ist das an so einem Tag etwas schwieriger mit der Fellnase. Wenn man sich nicht gut fühlt, aber dennoch raus muss, freut man sich über Hilfe oder, wenn man nicht allein sein muss. Deshalb holt der weltbeste Lieblingsmann die beiden ab und bringt sie zu mir. Glücklicherweise war es nichts Ernsthaftes. Die beiden bleiben bis zum Abend bei uns, ich bin zwischendurch noch bei einer Sitzung und nach dem Abendessen bringt der weltbeste Lieblingsmann Tochter und Fellnase wieder nach Hause.
Mittwoch, 04.03.2020:
Brotbacken steht auf meinem Plan, Haushalt und Putzen – den Allesschneider habe ich unberührt gelassen 😀 Aber dem Daumen geht es wieder richtig gut – Den Nachmittag verbringe ich tatsächlich auf der Couch so ganz für mich und stricke.
Donnerstag, 05.03.2020:
Auch der Donnerstag vergeht ohne unvorhergesehene Dinge und beinahe ruhig. Wäre das Faxgerät in der Firma des weltbesten Lieblingsmannes nicht ausgefallen, dann wäre der Tag noch ruhiger gewesen. Ich habe darüber in meinem Beitrag zu WMDEDGT berichtet, den ich abends noch im Blog veröffentliche und dann gleich ein wenig am Blog-Outfit bastele und vor allem endlich mein Blogroll im oberen Menü einbaue. Das große Headerbild habe ich entfernt und es im kleinen Format in der rechten Sidebar eingebaut. Von ihm aus erreicht man jetzt immer die Startseite, wenn man durch mein Blog klickt. Ich bin erst einmal wieder zufrieden, freue mich aber über alle Anregungen oder Verbesserungs-Ideen.
Freitag, 06.03.2020:
Nachdem der weltbeste Lieblingsmann zur Arbeit gefahren ist, produziere ich Nudeln, die wir am Abend essen möchten. Danach kommt die älteste Tochter noch einmal auf einen kurzen Schwatz vorbei. Sie macht sich auf den Weg zur Schule und holt die Enkelmaus ab. Ich warte auf den weltbesten Lieblingsmann. Er will mich abholen, damit ich in der Firma nach dem Faxgerät schauen kann. Das mache ich dann gern, schaue auf die Konfiguration und sehe, dass dort zwei Fax-Möglichkeiten eingerichtet sind, eins innerhalb der Konfiguration, das andere als externes Gerät. Dieses externe Gerät soll eigentlich als Fax arbeiten. Allerdings kam kein Fax im Gerät an, denn diese wurden alle auf dem PC gespeichert, weil dann das Fax innerhalb der Konfiguration Vorrang hatte. Tja, also tatsächlich eine simple Einstellungssache. Ich entferne das „interne“ Fax aus der Konfiguration und siehe da, die Faxe werden wieder am externen Gerät ausgedruckt. Das Ganze dauerte 30 Sekunden. Manchmal muss eben einfach Frau ran 😀
Ich ergänze noch den Freitags-Füller, bevor auch der weltbeste Lieblingsmann von der Arbeit kommt. Der Abend gehört dann uns beiden, wir leiten gemütlich das Wochenende ein, was aber größtenteils auf der Baustelle des Sohnes stattfinden wird.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende mit Erholung vom Alltag.


♥ Liebe Grüße von Catrin ♥

Verlinkt: Samstagsplausch bei Andrea